Home

Aktuelles

Sternsinger zu Gast im Rathaus

Unter dem Wahlspruch "Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit!" brachten die Sternsinger der Katholischen Pfarrgemeinde Sankt Maria Königin ihren Segen auch in das Sankt Augustiner Rathaus.

[weiter]

Schiedsperson gesucht

Die Stadt Sankt Augustin sucht eine Schiedsfrau/einen Schiedsmann für den Schiedsamtsbezirk Sankt Augustin II (Stadtteile Buisdorf, Birlinghoven, Niederpleis, Mülldorf) die/der gleichzeitig stellvertretende Schiedsperson im Schiedsamtsbezirk I (Stadtteile Menden, Meindorf, Sankt Augustin-Ort, Hangelar) sein soll.

[weiter]

Nach Karneval geht's los!

Das neue Semester der VHS Rhein-Sieg beginnt am 19. Februar. Das Kursprogramm ist in allen öffentlichen Gebäuden, Banken und Sparkassen sowie bei Ärzten und Apotheken erhältlich. Ferner steht es online unter www.vhs-rhein-sieg.de zur Verfügung.

[weiter]

Eingeschränkte Öffnungszeiten der Rentenstelle

Am 22. Januar und am 9. Februar 2018 bestehen geänderte Öffnungszeiten der Rentenstelle der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Bundesfreiwilligendienststellen zu besetzen

Im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes bietet die Stadt Sankt Augustin interessante Einsatzstellen für alle Freiwilligen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, in verschiedenen Einrichtungen an. Alle Stellen sollen grundsätzlich für 12 Monate und mit 39 Wochenstunden besetzt werden. Der Einsatz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt vorgesehen.

[weiter]

Planung zur Bebauung des ehemaligen Gärtnereigeländes und Marktplatzes in Menden

Am Dienstag, 30. Januar 2018 berät der Umwelt-, Planungs- und Verkehrsausschuss der Stadt Sankt Augustin über das weitere Vorgehen im Bebauungsplanverfahren 421 – Marktstraße Teil B und C. Die Verwaltung schlägt vor, für alle drei vorgestellten Varianten zunächst ein Lärm- und ein Verkehrsgutachten zu erstellen. Diese Ergebnisse sollen, wie die Ergebnisse aus dem Bürgerdialog, ebenfalls Bestandteil der weiteren Beratungen werden.

[weiter]

Auch im Juli kein Ende der Wachstumsphase in Sicht

Bauhof kämpft gegen starken Wuchs von Bäumen, Sträuchern und Wildkräutern

16 Mitarbeiter sind für die Grün- und Baumpflege beim Bauhof zuständig. Durch den ständigen Wechsel von Regen und Sonne wachsen Bäume, Sträucher, Gräser, Bodendecker und die Wildkräuter in diesem Jahr viel schneller und stärker als in den vergangenen Jahren. Vorrangig werden derzeit Arbeiten zur Verkehrssicherheit durchgeführt. Die planmäßige Pflege aller Grünflächen ist derzeit nicht in gewohnten Umfang möglich.

Reife Löwenzahn-Pflanzen (Pusteblumen) im hohen Gras pixabay.com

Löwenzahn

Jeder kann es derzeit beobachten: Im eigenen Garten, im Wald, auf Spielplätzen oder entlang der Straßen sprießen nicht nur Bäume und Sträucher. Auch Gräser, Stauden und Wildkräuter wuchern die Beete oder Wege zu. Der Bauhof hat derzeit alle Hände voll damit zu tun, zunächst vor allem verkehrsbehindernde Pflanzungen zurück zu schneiden und so für ausreichende Verkehrssicherheit zu sorgen.

Grund ist vor allem der Wechsel von Regen und sonnigen Phasen seit dem Frühjahr. Hierdurch wird das Wachstum der Pflanzen stark gefördert. Normalerweise endet Ende Juni die Hauptwachstumszeit. Durch die Wetterlage verlängert sich dieses Jahr die Wachstumszeit und eine Wetteränderung ist noch nicht in Sicht. Hinzu kommen Krankheitsausfälle und die geplanten Urlaubszeiten von Mitarbeitern in den normalerweise ruhigeren Sommermonaten. Größere Objekte wie die Grünflächen an den Schulen werden in den Sommerferien auch durch Fremdfirmen gepflegt. Eine Unterstützung der Mitarbeiter durch andere Bereiche des Bauhofs ist nicht möglich, da dort ebenfalls Personalknappheit herrscht und zusätzliche Aufgaben, wie der Rückbau der Turnhalle in Niederpleis übernommen werden. Die Stadt Sankt Augustin bittet um Verständnis, dass es dieses Jahr aufgrund der besonderen Witterung länger dauert, bis alle Grünflächen ordnungsgemäß gepflegt sind.

12.07.2016