Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Arbeiten am Rasensportplatz in Meindorf abgeschlossen

Die Sanierung des Meindorfer Rasensportplatzes ist abgeschlossen. Aufgrund der Lage des Platzes im Naturschutzgebiet an der Sieg mussten die Stadt Sankt Augustin und der FC Adler dabei strenge Anforderungen beachten. Der Platz soll aber erst im nächsten Jahr bespielt werden. Im Frühjahr wird er offiziell eingeweiht.

[weiter]

Termine für Samstagstrauungen 2019 ab sofort reservieren

Ab sofort können für das nächste Jahr Termine für Trauungen am Samstag in der Niederpleiser Mühle und auf Schloss Birlinghoven beim Standesamt der Stadt Sankt Augustin reserviert werden. Im Einzelnen handelt es sich um folgende Tage:

[weiter]

Erfolgreiches Workshopkonzert

Der Wochenendworkshop der Fachbereiche Holzblas- und Zupfinstrumente der Musikschule der Stadt Sankt Augustin fand einen gelungenen Abschluss in einem gemeinsamen Konzert der Teilnehmer im großen Ratssaal. Kai Engel, Filialleiter der Kreissparkasse Köln aus Sankt Augustin-Ort, übergab bei dieser Gelegenheit einen Scheck in Höhe von 1.000 Euro der Stiftung der Kreissparkasse Köln. Mit dem Betrag, der durch den Förderverein der Musikschule großzügig aufgestockt wurde, konnte eine neue Harfe für die Musikschule angeschafft werden.

[weiter]

Eingeschränkte Öffnungszeiten der Rentenstelle

Während der Herbstferien vom 15. bis zum 26. Oktober 2018 ändern sich die Öffnungszeiten der Rentenstelle der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Noch Bundesfreiwilligenstellen in Sankt Augustin frei

Fürs Leben Lernen und gleichzeitig einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft leisten, den eigenen Lebenslauf für spätere Bewerbungen bereichern oder Wartezeiten bis zum Beginn von Ausbildung oder Studium überbrücken können Motive für die Ableistung des Bundesfreiwilligendienstes sein. Die Stadt Sankt Augustin und der Verein zur Förderung der städtischen Jugendeinrichtungen in Sankt Augustin bieten insgesamt acht Plätze an. Durch Absagen können kurzfristig noch drei Plätze besetzt werden.

[weiter]

Aktivste Radler beim STADTRADELN ausgezeichnet

203 fleißig in die Pedalen tretende Radler sorgten für den ersten Platz Sankt Augustins beim STADTRADELN 2018 im Rhein-Sieg-Kreis. 51.827 Kilometer und 7.359 Kilogramm eingespartem CO2 zeigte das Radelmeter zum Abschluss der dreiwöchigen Aktion. Die beiden Spitzenreiter haben mit gemeinsam knapp 3.000 Kilometer ein großen Anteil gehabt und wurden jetzt im Rathaus ausgezeichnet.

[weiter]

Flüchtlingsunterkunft Schützenweg soll fertiggestellt werden

Mit der Aufarbeitung des Sachstandsberichts wurde begonnen

Bürgermeister Klaus Schumacher unterrichtete die Mitglieder des Rechnungsprüfungsausschuss gestern (15. Juni 2016) über den aktuellen Sachstand des Neubaus der Flüchtlingsunterkunft am Schützenweg in Niederpleis. Nach einer Baustellenbegehung und ersten Sichtung der Unterlagen durch juristische und technische Sachverständige ist davon auszugehen, dass die Gebäudekörper fertiggestellt werden können. Diese Auskunft sorgte für Erleichterung im Ausschuss.

Ansicht einer Flüchtlingsunterkunft im Bau

Wie berichtet hat die Stadtverwaltung zur Aufklärung, ob die Bauausführung beim Neubau der Flüchtlingsunterkunft ordnungsgemäß stattgefunden hat, externe juristische und technische Expertise hinzugezogen. Letzte Woche hat eine gemeinsame Baustellenbegehung durch Verwaltung, Rechnungsprüfungsamt, Auftragnehmer und beauftragte juristische und technische Sachverständige stattgefunden. Bereits vor Auswertung aller Unterlagen kommen die Sachverständigen zum Schluss, dass einer Fertigstellung der fünf Gebäudekörper nichts entgegensteht, erläuterte Rechtsanwalt Achim Meier von der beauftragten Kanzlei Luther.

Beim Vor-Ort-Termin zeigte sich, dass der Auftragnehmer bereits umfassende Arbeiten zur Beseitigung von Beanstandungen umgesetzt hatte. Auch bei stichprobenartigen Kontrollen an vier exemplarischen Bauteilöffnungen konnten keine Auffälligkeiten festgestellt werden. Daher soll nun kurzfristig zwischen Stadt und Auftragnehmer festgelegt werden, welche Arbeiten noch zu erledigen sind. Vor allem ist ein neuer Bauzeitenplan zu erstellen. Gemeinsames Ziel ist die ordnungsgemäße und zügige Fertigstellung aller fünf Gebäudekörper.

Bürgermeister Klaus Schumacher sagte weiterhin zu, auch den anderen Vorwürfen aus dem Sachstandsbericht des Rechnungsprüfungsamt nachzugehen. Er wies allerdings auch darauf hin, dass die besondere Situation, in der sich alle Kommunen durch die große Zahl ankommenden Flüchtlinge befanden, berücksichtigt werden muss. „Ich habe in den verschiedenen politischen Gremien seit Oktober 2015 immer wieder berichtet, dass wir freihändige Vergaben machen müssen, obwohl eigentlich Ausschreibungen vorgesehen sind. Auch ein Vier-Augen-Prinzip war nicht immer einzuhalten. Manches Mal musste telefonisch der Zuschlag für 100 Betten, einen Sicherheitsdienst oder Caterer erteilt werden, weil sonst eine andere Kommune oder Betreiber zugegriffen hätte. Die Kollegen, die für die Unterbringung der Flüchtlinge zuständig sind, haben in dieser Zeit enormen Einsatz gezeigt, um diese Aufgabe zu stemmen.“ Sobald die Ergebnisse der Aufarbeitung vorliegen, werden sie der Politik vorgestellt.

16.06.2016