Home

Aktuelles

Das Technische Rathaus wird bezogen

Etwa eineinhalb Jahre dauerte der Umbau des ehemaligen Gebäudes der Post zum Technischen Rathaus. Ab Montag, 11. Juni 2018 stehen nun die Umzüge in das neue Verwaltungsgebäude an. Die betroffenen Dienststellen sind während der Umzugstage nur eingeschränkt erreichbar.

[weiter]

Date deinen Experten!

Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr folgt am Mittwoch, 6. Juni 2018 die zweite Auflage des „Speed-Debating“. Es ist das vierte Modul zur Jugendpartizipation in Sankt Augustin und soll einen direkten Kontakt zwischen den Jugendlichen auf der einen Seite sowie Politik, Verwaltung und Vertretern von für Jugendliche relevanten Einrichtungen auf der anderen Seite ermöglichen.

[weiter]

Instrumentenkarussell der Musikschule

Die Musikschule der Stadt Sankt Augustin startet ab dem 1. September 2018 wieder einen neuen Kurs „Instrumentenkarussell“. Das Angebot richtet sich an Kinder ab sechs Jahren und Erwachsene. Die Kursgebühr beträgt 129 Euro.

[weiter]

Erfolgreiche Ferienhelferschulung

29 jugendliche Helfer der städtischen Ferienaktionen trafen sich kürzlich zur Schulung in den Räumen der Offenen Ganztagsgrundschule in Sankt Augustin-Hangelar. Mit den notwendigen Kenntnissen sind sie nun gut gerüstet und freuen sich auf ihren Einsatz bei den jeweiligen Aktionen.

[weiter]

Bundesfreiwilligendienststellen zu besetzen

Im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes bietet die Stadt Sankt Augustin interessante Einsatzstellen für alle Freiwilligen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, in verschiedenen Einrichtungen an. Alle Stellen sollen grundsätzlich für 12 Monate und mit 39 Wochenstunden besetzt werden. Der Einsatz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt vorgesehen.

[weiter]

Die Deutsche Bahn informiert

Ab voraussichtlich Mitte Juli 2018 ist die Meindorfer Straße (L16) in Sankt Augustin im Bereich der Eisenbahnüberführung einseitig gesperrt. Im Rahmen des Ausbaus der S13 wird die Brücke für ein zusätzliches Gleis verbreitert. Dazu wird die Meindorfer Straße zunächst tiefergelegt, anschließend erfolgt die Verbreitung des Brückenbauwerks mittels Anbau an das Bestandsbauwerk.

[weiter]

Was macht eigentlich der Bürgermeister?

Kita-Gruppe zu Besuch im Rathaus

19 Kinder des Evangelischen Familienzentrums Menschenkinder besuchten neulich in Begleitung ihrer Erzieherinnen das Rathaus in Sankt Augustin. Ganz besonders interessierte sie, was der Bürgermeister so macht.

Bürgermeister Klaus Schumacher mit den Kita-Kindern und ihren Erzieherinnen.

Anfang Mai besuchte die Kita-Gruppe „Räuberhöhle“ des Evangelischen Familienzentrums Menschenkinder das Rathaus. Die 19 Kinder im Alter zwischen 2 und 6 Jahren freuten sich darauf, Bürgermeister Klaus Schumacher persönlich kennenzulernen.

Ein wenig aufgeregt waren sie schon, doch das legte sich, als sich Bürgermeister Klaus Schumacher zu ihnen auf den Boden setzte und in gemütlicher Runde mit ihnen plauderte.

Besonders bestaunten die Kinder die glänzende Amtskette, die der Bürgermeister extra für den Besuch angelegt hatte. Er erklärte ihnen, dass er die Kette nur zu besonderen Anlässen tragen dürfe und der Besuch der „Räuberhöhle“ sei eben etwas Besonderes. Die Kinder erkannten, einen Löwen in dem Wappen und acht blaue Felder. Klaus Schumacher gab ein paar kindgerechte Erläuterungen zum Stadtwappen und erklärte wie die acht Stadtteile heißen. Einige Kinder wussten auch schon in welchem Stadtteil sie wohnen.

Aber welche Aufgabe hat der Bürgermeister eigentlich? Klaus Schumacher erklärte, dass er die Stadtverwaltung leite, so wie das Familienzentrum Menschenkinder von Frau Seifert geleitet werde. Die Musikschule und die Stadtbücherei, die auch zur Stadtverwaltung gehörten, waren einigen Kindern bekannt. Klaus Schumacher erklärte auch, dass Kinder durch das Kinder- und Jugendparlament bei Entscheidungen z. B. über neue Spielplätze einbezogen würden. Besonders freute er sich, Emily, die Kinderbürgermeisterin des Familienzentrums kennenzulernen.

Zur Erinnerung an den Besuch im Rathaus erhielt jedes Kind das Buch „Birka entdeckt Sankt Augustin“. Daraus können sich die Kinder nun vorlesen lassen und die Bilder darin betrachten.

Nach einem Blick in das Trauzimmer machten sich die Kinder der „Räuberhöhle“ auf den Rückweg. In den nächsten Wochen werden die Kinder nach und nach alle Sankt Augustiner Stadtteile besuchen und kennenlernen.

17.05.2016