Home

Aktuelles

Kita Im Rebhuhnfeld hat erste Kinder aufgenommen

Seit 1. Februar 2018 ist die städtische Kita Im Rebhuhnfeld in Menden offiziell in Betrieb. Die ersten 20 Kinder werden seitdem betreut. In den nächsten Monaten werden weitere Kinder dazu stoßen. Insgesamt stehen 72 Plätze in vier Gruppen für Kinder ab vier Monaten zur Verfügung. Die Bauzeit betrug nur elf Monate.

[weiter]

Keine Beratungen der ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten

Am 28. Februar und am 1. März 2018 finden keine Beratungen der ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten im Sankt Augustiner Rathaus statt.

[weiter]

Rettungsschwimmer gesucht

Für die Freibadsaison sucht die Stadt Sankt Augustin Rettungsschwimmer/innen als Aushilfen.

[weiter]

Eingeschränkte Öffnungszeiten der Rentenstelle

Am Dienstag, 20. Februar 2018 ist die Rentenstelle der Stadt Sankt Augustin aufgrund einer internen Informationsveranstaltung für die Mitarbeiter erst ab 10.00 Uhr für Ratsuchende geöffnet.

[weiter]

Bürgermeister Klaus Schumacher besucht Fahrrad XXL Feld in Sankt Augustin

Regelmäßig ist Sankt Augustins Bürgermeister Klaus Schumacher in Begleitung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Sankt Augustin mbH (WFG) zu Gast bei ortsansässige Unternehmen. Im Januar besuchte er nun Fahrrad XXL Feld.

[weiter]

Aufwertung des Karl-Gatzweiler-Platzes als zentrale Maßnahme im Integrierten Stadtentwicklungskonzept Zentrum

Im Rahmen des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes für das Zentrum soll auch der Karl-Gatzweiler-Platz aufgewertet werden. Ein Förderantrag auf Mittel aus der Städtebauförderung von Bund, Ländern und Gemeinden wurde im Januar 2018 gestellt. Am Dienstag, 27. Februar 2018, 18.30 Uhr können sich interessierte Sankt Augustiner über die konkrete Planung im kleinen Ratssaal des Rathauses informieren. Die ausgewählten Bänke stehen bereits jetzt im Foyer des Rathauses zum Probesitzen bereit.

[weiter]

Was macht eigentlich der Bürgermeister?

Kita-Gruppe zu Besuch im Rathaus

19 Kinder des Evangelischen Familienzentrums Menschenkinder besuchten neulich in Begleitung ihrer Erzieherinnen das Rathaus in Sankt Augustin. Ganz besonders interessierte sie, was der Bürgermeister so macht.

Bürgermeister Klaus Schumacher mit den Kita-Kindern und ihren Erzieherinnen.

Anfang Mai besuchte die Kita-Gruppe „Räuberhöhle“ des Evangelischen Familienzentrums Menschenkinder das Rathaus. Die 19 Kinder im Alter zwischen 2 und 6 Jahren freuten sich darauf, Bürgermeister Klaus Schumacher persönlich kennenzulernen.

Ein wenig aufgeregt waren sie schon, doch das legte sich, als sich Bürgermeister Klaus Schumacher zu ihnen auf den Boden setzte und in gemütlicher Runde mit ihnen plauderte.

Besonders bestaunten die Kinder die glänzende Amtskette, die der Bürgermeister extra für den Besuch angelegt hatte. Er erklärte ihnen, dass er die Kette nur zu besonderen Anlässen tragen dürfe und der Besuch der „Räuberhöhle“ sei eben etwas Besonderes. Die Kinder erkannten, einen Löwen in dem Wappen und acht blaue Felder. Klaus Schumacher gab ein paar kindgerechte Erläuterungen zum Stadtwappen und erklärte wie die acht Stadtteile heißen. Einige Kinder wussten auch schon in welchem Stadtteil sie wohnen.

Aber welche Aufgabe hat der Bürgermeister eigentlich? Klaus Schumacher erklärte, dass er die Stadtverwaltung leite, so wie das Familienzentrum Menschenkinder von Frau Seifert geleitet werde. Die Musikschule und die Stadtbücherei, die auch zur Stadtverwaltung gehörten, waren einigen Kindern bekannt. Klaus Schumacher erklärte auch, dass Kinder durch das Kinder- und Jugendparlament bei Entscheidungen z. B. über neue Spielplätze einbezogen würden. Besonders freute er sich, Emily, die Kinderbürgermeisterin des Familienzentrums kennenzulernen.

Zur Erinnerung an den Besuch im Rathaus erhielt jedes Kind das Buch „Birka entdeckt Sankt Augustin“. Daraus können sich die Kinder nun vorlesen lassen und die Bilder darin betrachten.

Nach einem Blick in das Trauzimmer machten sich die Kinder der „Räuberhöhle“ auf den Rückweg. In den nächsten Wochen werden die Kinder nach und nach alle Sankt Augustiner Stadtteile besuchen und kennenlernen.

17.05.2016