Home

Aktuelles

Sankt Augustin radelt mit

Vom 1. bis 21. Mai 2018 beteiligt sich die Stadt Sankt Augustin zum zweiten Mal am bundesweiten Wettbewerb STADTRADELN. Alle die in Sankt Augustin wohnen, arbeiten, studieren, eine Schule besuchen oder einem Verein angehören sind erneut eingeladen, kräftig in die Pedale zu treten und privat oder beruflich Fahrradkilometer für Sankt Augustin und das Klima zu sammeln. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

[weiter]

Wo gibt es Maibäume?

Der Monat Mai steht bevor und damit das traditionelle Maibaumstellen. Das Büro für Natur- und Umweltschutz der Stadt Sankt Augustin hat eine Liste mit Bezugsquellen für Maibäume erstellt, um den illegalen Fällungen von Birken vorzubeugen. Außerdem verkauft das Umweltbüro am Montag, 30. April 2018 zwischen 12 und 19 Uhr Birken aus eigenen Beständen am Niederpleiser Wald.

[weiter]

Ausbau der S 13 zwischen Troisdorf und Bonn- Oberkassel

Die Deutsche Bahn teilt mit, dass die Feldwegbrücke zwischen Meindorf und Hangelar über die A59 und die parallel verlaufende Bahnstrecke derzeit komplett gesperrt ist. Im Zuge des Streckenausbaus der S 13 wird die Brücke ab dem 29. April 2018 abgerissen und dann verbreitert, um Platz für die zusätzlichen Gleise der S 13 zu schaffen. Durch die Baumaßnahmen wird der Link des Grünen C, der über diese Brücke verläuft, unterbrochen. Eine Umleitung ist ausgeschildert.

[weiter]

Ehemaliges Jugendzentrum macht Platz für Neubau

Bald ist die frühere Heimat des Jugendzentrums Matchboxx. Geschichte. Ende April 2018 beginnt der Abriss des Gebäudes aus den sechziger Jahren. Die Zufahrt auf den Parkplatz hinter dem Jugendzentrum und in die private Tiefgarage ist trotz des Abrisses weiterhin möglich. Der Abriss soll im Juni 2018 abgeschlossen sein.

[weiter]

Neues Konzept für Sankt Augustiner Wirtschaftsbühne wird erarbeitet

Nach 20 Jahren und elf erfolgreichen Veranstaltungen wird das Veranstaltungskonzept für die Sankt Augustiner Wirtschaftsbühne umfassend überarbeitet. Nach Abschluss der Umgestaltung des Karl-Gatzweiler-Platzes soll die Unternehmensschau dann mit neuem Konzept wieder an den Start gehen. 2018 wird es daher keine Wirtschaftsbühne geben.

[weiter]

Bänke im Pleiser Park werden ausgetauscht und instandgesetzt

Derzeit tauscht die Stadt Sankt Augustin im Pleiser Park sechs alte Bänke gegen neue aus. Alle übrigen Bänke werden komplett überholt. Die Arbeiten sollen bis Anfang Juli abgeschlossen sein.

[weiter]

Städtische Bewegungs- und Ernährungskita Im Spichelsfeld

Kinder erkundeten Bauernhof und Feuerwehr

Kinder verschiedener Altersgruppen der Städtischen Bewegungs- und Ernährungskita „Im Spichelsfeld“ waren auf Entdeckungstour in Sankt Augustin. Die U3 Kinder der Schmetterlingsgruppe schnupperten Landluft und die Wackelzahnkinder erkundeten die Feuerwehr.

Die Schmetterlingsgruppe der Kita Im Spichelsfeld zu Besuch bei Bauer Hans-Peter Keller in Mülldorf.

Die sechs U3 Kinder der Schmetterlingsgruppe besuchten den Bauernhof von Hans-Peter Keller in Sankt Augustin-Mülldorf. Was gab es da nicht alles zu sehen: Hühner, Gänse, Kühe und Kälbchen. Die Kinder waren restlos begeistert, zumal sie die Tiere zum Teil auch streicheln durften. Besonders spannend fanden sie den großen Trecker. Die Kinder staunten über die riesigen Reifen und fühlten sich wie Könige, als sie sich sogar auf den Fahrersitz setzen durften. Mit viel Geduld und erklärte Hans-Peter Keller den Kindern vieles rund um seinen Bauernhof. Für die Kinder war der Vormittag ein unvergessliches Erlebnis. Besonders freuten sie sich über die frisch gelegten Hühnereier, die sie mitnehmen durften.

Die Wackelzahnkinder, also die angehenden Schulkinder, der Kita „Im Spichelsfeld“ erleben im letzten Kindergartenjahr vor der Einschulung so einiges. So waren die Kinder beispielsweise schon bei der Polizeiwache, in einer Großbäckerei, in der Bücherei und im Theater. Momentan besuchen die Wackelzahnkinder in Kleingruppen die Feuerwehr in Sankt Augustin-Mülldorf. Löschzugführer Marcus Faak gab den Kindern viele Informationen rund um die Feuerwehr und ermöglichte ihnen einen unvergesslichen Vormittag. Er erläuterte wie ein Feuer entstehen kann und wie es gelöscht wird. Aber auch was man auch als Kind machen kann, wenn man in Not gerät: Die Telefonnummer 112 wählen! Danach erklärte er den Kindern das große Feuerwehrauto sowie den Einsatz bei einem Brand oder Unfall. Die Wackelzahnkinder wissen nun, wie sie die Feuerwehr rufen können, wie ein Hydrant zu finden ist und was die verschiedenen Sirenensignale bedeuten.

Besonders gefiel den Kindern, dass sie sogar in das Feuerwehrfahrzeug einsteigen und das Blaulicht anstellen durften. Der Höhepunkt war sicherlich, als die Kinder den Feuerwehrschlauch in die Hand nehmen durften und es hieß „Wasser marsch“.

10.05.2016