Home

Aktuelles

Erster Gemeindedirektor Ulrich Syttkus verstorben

Am 29. Oktober 2017 verstarb im Alter von 89 Jahren Ulrich Syttkus, der erste Gemeindedirektor der Gemeinde Sankt Augustin. Er war vom 1. April 1965 bis 31. März 1977 zunächst für das Amt Menden als Amtsdirektor, später dann als Gemeindedirektor für die damalige Gemeinde Sankt Augustin tätig. In seinen zwölf Jahren Amtszeit hat er die Entwicklung Sankt Augustins zur Stadt maßgeblich vorangetrieben.

[weiter]

Herbstlaub entsorgen

Ab Donnerstag, 2. November 2017 können Bürger das von öffentlichen Gehwegen, Straßen und Plätzen eingesammelte Laub wieder kostenlos auf den städtischen Friedhöfen entsorgen. Diese Entsorgungsmöglichkeit besteht auch beim Bauhof der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Our Favourite Things

Am Freitag, 24. November 2017, um 19.00 Uhr lädt die Musikschule der Stadt Sankt Augustin zu einem vielfältigen Jazzkonzert ins Haus Menden, An der Alten Kirche 3, ein. Der Eintritt kostet 6 Euro, ermäßigt 3 Euro. Musikschüler haben freien Eintritt.

[weiter]

Zwischen Arbeit und Ruhestand

Rund 150 Interessierte kamen Ende Oktober zur Gründungsveranstaltung des ZWAR-Netzwerkes in Sankt Augustin ins Rathaus. Eingeladen hatten die Stadt Sankt Augustin, der Caritasverband, die katholische Kirche und die ZWAR-Zentralstelle NRW alle Niederpleiser und Mülldorfer zwischen 55 und 65 Jahren. Bereits im November beginnen die konkreten Planungen für die ZWAR-Gruppe Mülldorf/Niederpleis.

[weiter]

huma eröffnet

Mit der Eröffnung von huma wird ein zentraler und bedeutsamer Bestandteil des Masterplans Urbane Mitte in Sankt Augustin Realität. Alle am Planungsprozess und während der Bauzeit beteiligten Akteure von Politik, Stadtverwaltung und Wirtschaftsförderungsgesellschaft freuen sich, dass mit dem neuen Einkaufszentrum die Attraktivität der Stadtmitte deutlich aufgewertet wird. Das ist auch der Verdienst der Bürger, Verbände und anderer Institutionen, die sich im Rahmen der Stadtforen am Planungsprozess des Einkaufszentrums und der Umgestaltung der Stadtmitte beteiligt haben.

[weiter]

Premiere von STADTRADELN in Sankt Augustin erfolgreich

165 aktive Radler, 14 Teams, 27.734 Kilometer und 3.938 Kilogramm eingespartes CO2 sind die Bilanz der ersten Teilnahme der Stadt Sankt Augustin am bundesweiten Wettbewerb STADTRADELN des Klima-Bündnisses. Bürgermeister Klaus Schumacher zeichnete jetzt die drei aktivsten Radfahrer in Sankt Augustin aus. Eine Fortsetzung im nächsten Jahr ist geplant.

[weiter]

Deutscher Kinderschutzbund Sankt Augustin e.V. benötigt ehrenamtliche Hilfe

Die Aktivbörse der Stadt Sankt Augustin sucht für zwei Projekte des Deutschen Kinderschutzbunds Sankt Augustin e. V. ehrenamtliche Unterstützung.

Schiefertafel mit Kreideschriftzug Ehrenamt DOC RABE Media - Fotolia.com

Für das Besuchs-Café werden mehrere ehrenamtliche Mitarbeiter gesucht. Im Besuchs-Café können Kinder aus Trennungs- und Scheidungsfamilien mit den Elternteilen, mit denen sie nicht zusammen leben, gemeinsam Zeit verbringen. Das Angebot besteht jeweils für zwei Stunden am ersten und dritten Samstag im Monat.

Ehrenamtliche Hilfe wird benötigt bei der atmosphärischen Gestaltung innerhalb des Cafés und für die Vor- und Nachbereitung von Spiel- und Bastelangeboten.

Für das Projekt Begleiteter Umgang werden ebenfalls mehrere ehrenamtliche Mitarbeiter gesucht. Trennungs- und Scheidungskonflikte führen häufig dazu, dass Eltern Schwierigkeiten bei der Gestaltung von kindgerechten Umgangsregelungen haben. Kinder haben das Recht auf Umgang mit beiden Elternteilen. Häufig können sich Eltern jedoch nicht einigen bzw. es liegen kindeswohlgefährdende Aspekte vor. In diesem Fall bietet der Deutsche Kinderschutzbund im Auftrag des Jugendamtes die Rahmenbedingungen, in denen ein Kontakt zwischen Kind und Umgangsberechtigten stattfinden kann. Der Begleitete Umgang stellt ein zeitlich begrenztes Angebot dar, in dem notwendige Absprachen im Interesse des Kindes getroffen und Möglichkeiten der Begegnung erprobt werden können. Somit bietet der Begleitete Umgang die Chance, dass in der Zusammenarbeit mit kompetenten Beratern eine konfliktfreie Begegnung zwischen dem Kind und dem Umgangsberechtigten ermöglicht wird.

Die Aufgabe der ehrenamtlichen Helfer besteht in der Unterstützung der hauptamtlichen Honorarkraft. Dabei wird die aktive Begleitung und unter Umständen auch ein kontrollierendes Eingreifen erforderlich, was wiederum Kenntnisse im Umgang mit Krisen und Konflikten voraussetzt.

Voraussetzung für die Übernahme der ehrenamtlichen Tätigkeit ist die Bereitschaft zur Teilnahme an einer Schulung durch den Deutschen Kinderschutzbund bzw. an der monatlich stattfindenden Teambesprechung sowie die Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses.

Wer sich gerne wie beschrieben ehrenamtlich engagieren möchte bzw. weitere Auskünfte wünscht, wird gebeten, sich an die Aktivbörse Sankt Augustin, Tel. 02241/243-265, -504 oder per E-Mail an markus.sievers@sankt-augustin.de zu wenden.

 

09.05.2016