Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Schülergruppe aus der Partnerstadt Szentes zu Besuch in Sankt Augustin

Mitte September 2018 war eine Gruppe der 10. Jahrgangsstufe des Horvath-Mihaly-Gimnazium in Szentes zu Gast am Rhein-Sieg-Gymnasium. Auf dem Programm stand auch der Empfang im Rathaus Sankt Augustin durch die Erste stellvertretende Bürgermeisterin Jutta Bergmann-Gries.

[weiter]

Anmeldetermine für Schulneulinge im Schuljahr 2019/2020

Die Grundschulen in Sankt Augustin bieten in den kommenden Wochen Infoabende und Tage der offenen Tür an. Hier können sich die Eltern und zukünftigen Schulkinder über das Schulgebäude, die Unterrichtsmethoden, das Lehrerkollegium und vieles mehr informieren. Passend dazu wurde die Broschüre „Sankt Augustin macht Schule“ aktualisiert. Sie steht ebenfalls als Informationsquelle zur Verfügung.

[weiter]

Musikschule lädt ein zum Tag der offenen Tür

Die Musikschule der Stadt Sankt Augustin öffnet am Freitag, 28. September 2018 von 15 Uhr bis 18 Uhr ihre Türen. Alle Interessierte können sich über das breitgefächerte Angebot informieren.

[weiter]

Noch Bundesfreiwilligenstellen in Sankt Augustin frei

Fürs Leben Lernen und gleichzeitig einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft leisten, den eigenen Lebenslauf für spätere Bewerbungen bereichern oder Wartezeiten bis zum Beginn von Ausbildung oder Studium überbrücken können Motive für die Ableistung des Bundesfreiwilligendienstes sein. Die Stadt Sankt Augustin und der Verein zur Förderung der städtischen Jugendeinrichtungen in Sankt Augustin bieten insgesamt acht Plätze an. Durch Absagen können kurzfristig noch drei Plätze besetzt werden.

[weiter]

Tagesmütter und Tagesväter gesucht

Die Stadt Sankt Augustin plant die Anzahl der Betreuungsplätze in der Kindertagespflege bis 2020 auf 220 Plätze zu erhöhen. Dafür sucht sie weitere qualifizierte Tagespflegepersonen. Mit großflächigen Roll-Ups werben die Fachberatungen Kindertagespflege ab Montag, 17. September 2018 im Bürgerservice für die interessante und vielseitige Tätigkeit.

[weiter]

Kommunen und Fachleute aus ganz NRW bei Erfahrungsaustausch zur energetischen Quartierserneuerung in Sankt Augustin

Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen lud gemeinsam mit der Stadt Sankt Augustin zum Erfahrungsaustausch „Energetische Erneuerung im Quartier“ am 6. September 2018 in den Ratssaal nach Sankt Augustin ein. Die zunehmende Bedeutung der energetischen Erneuerung in den Kommunen, die Beantragung von Fördermitteln wie z. B. im Programm KfW 432 „Energetische Stadtsanierung“ und die Komplexität einer integrierten energetischen Quartierserneuerung erfordern ein hohes Maß an Wissenstransfer und Netzwerkarbeit. Deshalb folgten zahlreiche Vertreter aus Kommunalverwaltungen und Fachplaner der Einladung.

[weiter]

Aktivbörse Sankt Augustin wird 15

Ehrenamtlich Tätige beraten erfolgreich ehrenamtlich Interessierte

Diesen Monat feiert die Aktivbörse Sankt Augustin den 15. Geburtstag. Seitdem hat sie 750 Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren möchten mit den passenden Angeboten der unterschiedlichsten Kooperationspartner zusammen gebracht. Auch die Aktivbörse selbst stützt sich auf ehrenamtlich tätige Sankt Augustiner.

Das erfolgreiche Team der Aktivbörse v.l.n.r. Cläre Dann, Gertrud Weiland, Markus Sievers, Maria Seine

Viele Menschen möchten sich ehrenamtlich engagieren. Sie haben die unterschiedlichsten Neigungen und Interessen. Und auch die zur Verfügung stehende Zeit ist sehr unterschiedlich bemessen. Auf der anderen Seite stehen Vereine, Schulen oder caritative Organisationen, die zur Unterstützung ihrer Arbeit in sehr vielfältiger Weise auf ehrenamtliches Engagement zurückgreifen. Es geht beispielsweise um Hausaufgabenbetreuung, Essensausgabe, Gartenarbeit, Fahrdienste, Sportangebote und aktuell auch Unterstützung in der Flüchtlingshilfe. Soziallotsen oder ehrenamtliche Familienbegleiter werden ebenso vermittelt.

Die Vermittlungsarbeit in der Aktivbörse nehmen derzeit Cläre Dann, Maria Seine und Gertrud Weiland ehrenamtlich an zwei Nachmittagen wahr. Alle drei sind von Beginn an unterunterbrochen dabei. Unterstützt werden sie von Markus Sievers, der als Mitarbeiter der Stadtverwaltung vormittags die Beratung übernimmt. Ihre Beratung erfolgt sehr individuell, so dass meist passende Angebote vermittelt werden können.

Auch aus Sicht der Kooperationspartner hat sich die Aktivbörse bewährt. Viele ihrer Angebote konnten erst mit Unterstützung der Ehrenamtlichen realisiert werden. Die mit Abstand häufigsten Vermittlungen erfolgten in das CBT-Wohnhaus St. Monika, in die beiden Ronald McDonald-Einrichtungen, in die Initiative PfAu (Paten für Ausbildung) sowie zur Agenda-Gruppe „Soziales“. Auch der Malteser Hilfsdienst, der Deutsche Kinderschutzbund e.V. sowie der „Verein Bausteine für das Leben e.V.“ (Haus Heisterbach) profitierten bereits mehrfach von der Aktivbörse.

Entstanden ist die Aktivbörse im Zusammenhang mit der Einführung der lokalen Agenda 21. Lokale Agenda 21 bedeutet die kreative Zusammenarbeit von Bürgerschaft, Verwaltung und Politik, um eine zukunftsbeständige und lebenswerte Stadt zu schaffen. Lokale Agenda 21 heißt, vor Ort in der eigenen Stadt bzw. in der eigenen Gemeinde Verantwortung zu tragen und übernehmen zu wollen. Das Angebot der Aktivbörse ergänzte von Anfang an diese Zielstellung und wurde deshalb an das Agenda-Büro angebunden. Nachdem es die Zustimmung für die beiden ersten Jahre durch den Ausschuss für Familie, Soziales und Gleichstellung zunächst nur befristet gab, wurde das Angebot Ende 2002 aufgrund der vorliegenden Erfahrungsberichte unbefristet verlängert.

Wer Interesse hat, sich ehrenamtlich zu engagieren, ist hier gut aufgehoben. Montags bis freitags ist die Aktivbörse im Rathaus der Stadt Sankt Augustin von 8.30 bis 12 Uhr besetzt, montags und mittwochs zusätzlich auch von 15 bis 17 Uhr. Telefonisch ist das Büro unter Tel. 02241/243-265 oder 243-504 zu erreichen, per E-Mail unter markus.sievers@sankt-augustin.de. Weitere Informationen, auch über aktuelle Vermittlungsangebote, gibt es hier.

28.04.2016