Home

Aktuelles

Erster Gemeindedirektor Ulrich Syttkus verstorben

Am 29. Oktober 2017 verstarb im Alter von 89 Jahren Ulrich Syttkus, der erste Gemeindedirektor der Gemeinde Sankt Augustin. Er war vom 1. April 1965 bis 31. März 1977 zunächst für das Amt Menden als Amtsdirektor, später dann als Gemeindedirektor für die damalige Gemeinde Sankt Augustin tätig. In seinen zwölf Jahren Amtszeit hat er die Entwicklung Sankt Augustins zur Stadt maßgeblich vorangetrieben.

[weiter]

Herbstlaub entsorgen

Ab Donnerstag, 2. November 2017 können Bürger das von öffentlichen Gehwegen, Straßen und Plätzen eingesammelte Laub wieder kostenlos auf den städtischen Friedhöfen entsorgen. Diese Entsorgungsmöglichkeit besteht auch beim Bauhof der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Our Favourite Things

Am Freitag, 24. November 2017, um 19.00 Uhr lädt die Musikschule der Stadt Sankt Augustin zu einem vielfältigen Jazzkonzert ins Haus Menden, An der Alten Kirche 3, ein. Der Eintritt kostet 6 Euro, ermäßigt 3 Euro. Musikschüler haben freien Eintritt.

[weiter]

Broschüre informiert über Kindertageseinrichtungen in Sankt Augustin

Die kommunale Bildungsplanung des Fachbereichs Kinder, Jugend und Schule hat eine neue Broschüre mit Informationen zu den Kindertageseinrichtungen in Sankt Augustin herausgegeben. Sie enthält ebenfalls Informationen zur Kindertagespflege. Die Broschüre liegt im Rathaus und im Ärztehaus, 3. Obergeschoss aus und steht auf der städtischen Homepage zum Download bereit.

[weiter]

huma eröffnet

Mit der Eröffnung von huma wird ein zentraler und bedeutsamer Bestandteil des Masterplans Urbane Mitte in Sankt Augustin Realität. Alle am Planungsprozess und während der Bauzeit beteiligten Akteure von Politik, Stadtverwaltung und Wirtschaftsförderungsgesellschaft freuen sich, dass mit dem neuen Einkaufszentrum die Attraktivität der Stadtmitte deutlich aufgewertet wird. Das ist auch der Verdienst der Bürger, Verbände und anderer Institutionen, die sich im Rahmen der Stadtforen am Planungsprozess des Einkaufszentrums und der Umgestaltung der Stadtmitte beteiligt haben.

[weiter]

Premiere von STADTRADELN in Sankt Augustin erfolgreich

165 aktive Radler, 14 Teams, 27.734 Kilometer und 3.938 Kilogramm eingespartes CO2 sind die Bilanz der ersten Teilnahme der Stadt Sankt Augustin am bundesweiten Wettbewerb STADTRADELN des Klima-Bündnisses. Bürgermeister Klaus Schumacher zeichnete jetzt die drei aktivsten Radfahrer in Sankt Augustin aus. Eine Fortsetzung im nächsten Jahr ist geplant.

[weiter]

Interessierter Blick hinter die Kulissen der Beratungsstelle

Lehrerkollegium der Freien Waldorfschule zu Gast in der Familienberatungsstelle der Stadt Sankt Augustin

Mitte April 2016 nutzte das Kollegium der Freien Waldorfschule Sankt Augustin die Lehrerkonferenz, um die Familienberatungsstelle der Stadt Sankt Augustin und deren Angebot vor Ort kennenzulernen. Beide Seiten profitierten von dem lebendigen Austausch und können so Familien mit Unterstützungsbedarf noch besser begleiten.

Wolfgang Mersch, Leiter der Familienberatungsstelle Sankt Augustin (li.), demonstriert dem Kollegium der Freien Waldorfschule mögliche Instrumente in der Fallarbeit mit Kindern.

Wolfgang Mersch, Leiter der Beratungsstelle und weitere therapeutische Fachkräfte gaben den Gästen einen lebendigen und kurzweiligen Einblick in die Methodenvielfalt ihrer Arbeit. Neben den verschiedenen Möglichkeiten, mit der Beratungsstelle Kontakt aufzunehmen wurde in einem Rollenspiel auch ein Erstgespräch dargestellt. Weitere Präsentationen zeigten mögliche Kooperationen zwischen Schule und Beratungsstelle auf und gaben Einblick in die Testdiagnostik. Darüber hinaus wurde ein exemplarischer Einzelfall zum Thema „Eltern-Kind-Interaktion - Umgang mit schwieriger Hausaufgabensituation“ gezeigt und über Methoden aus der Fallarbeit mit Kindern informiert. Das therapeutische Instrument der Skulpturarbeit konnten die Teilnehmenden selbst praktisch ausprobieren. Informationen gab es auch über die Beratung von Eltern bei Trennung und Scheidung.

Im Anschluss fand im Plenum ein engagierter Austausch über offene Fragen zwischen allen Teilnehmenden statt. Wolfgang Mersch, „Wir alle waren uns nach dem Besuch einig. Der Blick hinter die Kulissen hat sich für die Fachkräfte aus der Schule und aus der Beratungsstelle gelohnt. Der Austausch soll fortgesetzt werden.“

26.04.2016