Home

Aktuelles

Kita Im Rebhuhnfeld hat erste Kinder aufgenommen

Seit 1. Februar 2018 ist die städtische Kita Im Rebhuhnfeld in Menden offiziell in Betrieb. Die ersten 20 Kinder werden seitdem betreut. In den nächsten Monaten werden weitere Kinder dazu stoßen. Insgesamt stehen 72 Plätze in vier Gruppen für Kinder ab vier Monaten zur Verfügung. Die Bauzeit betrug nur elf Monate.

[weiter]

Keine Beratungen der ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten

Am 28. Februar und am 1. März 2018 finden keine Beratungen der ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten im Sankt Augustiner Rathaus statt.

[weiter]

Rettungsschwimmer gesucht

Für die Freibadsaison sucht die Stadt Sankt Augustin Rettungsschwimmer/innen als Aushilfen.

[weiter]

Eingeschränkte Öffnungszeiten der Rentenstelle

Am Dienstag, 20. Februar 2018 ist die Rentenstelle der Stadt Sankt Augustin aufgrund einer internen Informationsveranstaltung für die Mitarbeiter erst ab 10.00 Uhr für Ratsuchende geöffnet.

[weiter]

Bürgermeister Klaus Schumacher besucht Fahrrad XXL Feld in Sankt Augustin

Regelmäßig ist Sankt Augustins Bürgermeister Klaus Schumacher in Begleitung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Sankt Augustin mbH (WFG) zu Gast bei ortsansässige Unternehmen. Im Januar besuchte er nun Fahrrad XXL Feld.

[weiter]

Aufwertung des Karl-Gatzweiler-Platzes als zentrale Maßnahme im Integrierten Stadtentwicklungskonzept Zentrum

Im Rahmen des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes für das Zentrum soll auch der Karl-Gatzweiler-Platz aufgewertet werden. Ein Förderantrag auf Mittel aus der Städtebauförderung von Bund, Ländern und Gemeinden wurde im Januar 2018 gestellt. Am Dienstag, 27. Februar 2018, 18.30 Uhr können sich interessierte Sankt Augustiner über die konkrete Planung im kleinen Ratssaal des Rathauses informieren. Die ausgewählten Bänke stehen bereits jetzt im Foyer des Rathauses zum Probesitzen bereit.

[weiter]

Generationen begegnen sich auf Augenhöhe

Kita-Kinder luden ihre Großeltern ein

Die Kinder der Kindertagesstätten Waldstraße und Freie Buschstraße luden ihre Großeltern kürzlich ein, mit ihnen einen gemeinsamen Nachmittag zu verbringen. Alle Omas und Opas waren sehr gespannt, was ihre Enkel ihnen zeigen wollten.

Kita-Kinder und Großeltern säen gemeinsam Kresse in selbstgestaltete Becher ein.

Kinder und ihre Großeltern verbindet oft eine ganz besondere Beziehung: Die einen haben ihr ganzes Leben noch vor sich, die anderen haben ein gutes Stück davon bereits gelebt, sind reich an Erfahrungen und erinnern sich meistens gut an ihre eigene Kindheit.

Singen, miteinander spielen, den Kindergarten kennenlernen, Kresse in selbstgestaltete Becher säen und sich gegenseitig ein wenig Zeit schenken, standen im Vordergrund des Nachmittags. Da die beiden Kindertagesstätten Orte des Zusammenlebens sind, in denen unterschiedliche Wertvorstellungen und kulturelle Besonderheiten in der pädagogischen Arbeit Berücksichtigung finden, dekorierten die Kinder einen Norouz-Tisch zum persischen Neuen Jahr und präsentierten ihn ihren Großeltern.

Die Omas und Opas beteiligten sich voller Begeisterung an den verschiedenen Angeboten und so mancher dachte dabei vielleicht an seine eigene Kindergartenzeit. Als Überraschung servierten die Kinder ihren Großeltern ganz stolz ein Stück selbstgebackenen Hefezopf.

Der Nachmittag war leider viel zu schnell vorbei und die Kinder freuen sich schon jetzt auf den nächsten Großelternnachmittag.

01.04.2016