Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung fördert Umbau des Karl-Gatzweiler-Platzes

Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die Umgestaltung des Karl-Gatzweiler-Platzes und weitere Maßnahmen 2019 mit 1,923 Millionen Euro. Der Bewilligungsbescheid, der Aufschluss über die einzelnen Maßnahmen geben wird, soll Ende 2018 erteilt werden.

[weiter]

Haus- und Straßensammlung

Am Montag, 26. November 2018 ab 11.00 Uhr sammelt Bürgermeister Klaus Schumacher gemeinsam mit Vertretern der Bundeswehr für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. im Hit-Markt in Sankt Augustin.

[weiter]

Bundesweiter Vorlesetag

Am Freitag, 16. November 2018 wird wieder in ganz Deutschland vorgelesen! Jedes Jahr, am dritten Freitag im November, rufen DIE ZEIT, die Stiftung Lesen und die Deutsche Bahn Stiftung dazu auf, ein öffentliches Zeichen für das Vorlesen zu setzen. Auch die Stadtbücherei Sankt Augustin beteiligt sich an der Aktion.

[weiter]

Hol- und Bringzone für Katholische Grundschule Meindorf eingeweiht

Ab heute (Freitag, 16. November 2018) hat die Katholische Grundschule in Meindorf eine Hol- und Bringzone. Hier sollen Eltern ihre Kinder zukünftig aus- und einsteigen lassen, wenn sie mit dem Auto zur Schule gefahren werden. Damit entspannt sich die Situation im unmittelbaren Umfeld der Schule, die bislang durch an- und abfahrende Autos als unsicher empfunden wurde. Weitere Aktivitäten an der Schule unterstützen die Kinder dabei, sich jederzeit sicher und kompetent im Straßenverkehr zu bewegen.

[weiter]

Auszubildender zum Fachangestellten für Bäderbetriebe unter den drei Besten in Nordrhein-Westfalen

Nach nur zwei Jahren hat Pierre Dazert seine Ausbildung zum Fachangestellten für Bäderbetriebe abgeschlossen. Und das als einer der drei besten in Nordrhein-Westfalen. Jetzt arbeitet er bei der Sportverwaltung und beaufsichtigt den Badebetrieb, kümmert sich um die Badegäste und die Pflege und Wartung der technischen Anlagen in den städtischen Bädern. Auch weitere Azubis konnten nach Ausbildungsende übernommen werden.

[weiter]

Kanalsanierung in Sankt Augustin-Niederpleis

Die Stadt Sankt Augustin führt Ende November 2018 die umfangreichen Kanalsanierungsarbeiten im Stadtteil Niederpleis fort. Das Sanierungsgebiet liegt nördlich der Hauptstraße und erstreckt sich bis zur Mülldorfer Straße. Außerdem werden noch einige Kanäle in der Straße Am Pleiser Wald saniert. Die Sanierung erfolgt in geschlossener Bauweise. Die Arbeiten sollen bis Ende September 2019 abgeschlossen sein.

[weiter]

Nach Herzenslust bauen und matschen

Förderverein übergibt Spielmaterial an Kita Waldstraße

Der Förderverein der städtischen Kindertageseinrichtung Waldstraße übergab jetzt KAPLASTEINE und einen Matschtisch an die Kindergartenkinder. Jetzt können sie nach Herzenslust bauen und matschen.

Der neue Matschtisch und die KAPLASTEINE wurden den Kindergartenkindern in der Turnhalle präsentiert.

Die 90 Kinder und das Erzieherteam der städtischen Kindertagesstätte Waldstraße hatten einen schon länger gehegten Wunsch. KAPLASTEINE und ein Matschtisch sollten die Spielmöglichkeiten für die Kinder erweitern. KAPLASTEINE sind Bauhölzer, mit denen die unterschiedlichsten und phantasievollsten Bauwerke entstehen können. Sie fördern sowohl das handwerkliche als auch das feinmotorische Geschick der Kinder. Dank der angesparten Spenden des Fördervereins der Kindertagesstätte hielten die Steine und ein Matschtisch jetzt Einzug in die Kita.

Zur Übergabe versammelten sich alle Kinder in der Turnhalle der Kita und warteten gespannt auf den großen Moment. Die Sachen waren mit einem Tuch abgedeckt und so begann das große Rätselraten. Was mag sich wohl unter dem Tuch befinden?

Auf dem Höhepunkt der Spannung und Neugierde wurde das Tuch von Waldemar Karsten (Vorstand des Fördervereins) und Ilona Hocke (stellvertretende Leitung der Kindertagesstätte) runtergezogen.

Die Freude der Kinder über die KAPLASTEINE und den Matschtisch war sehr groß und sie bedankten sich beim Förderverein mit dem Lied „Wer will fleißige Handwerker sehen“ und selbstgestalteten Blumen.

Die Mitglieder des Fördervereins sind nun gespannt darauf welche Bauwerke künftig in der Kita entstehen. Der Förderverein bedankt sich bei seinen Mitgliedern für die jährlichen Spenden, denn ohne diese wären solche Geschenke an die Kinder nicht möglich.

9. März 2016