Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Schülergruppe aus der Partnerstadt Szentes zu Besuch in Sankt Augustin

Mitte September 2018 war eine Gruppe der 10. Jahrgangsstufe des Horvath-Mihaly-Gimnazium in Szentes zu Gast am Rhein-Sieg-Gymnasium. Auf dem Programm stand auch der Empfang im Rathaus Sankt Augustin durch die Erste stellvertretende Bürgermeisterin Jutta Bergmann-Gries.

[weiter]

Anmeldetermine für Schulneulinge im Schuljahr 2019/2020

Die Grundschulen in Sankt Augustin bieten in den kommenden Wochen Infoabende und Tage der offenen Tür an. Hier können sich die Eltern und zukünftigen Schulkinder über das Schulgebäude, die Unterrichtsmethoden, das Lehrerkollegium und vieles mehr informieren. Passend dazu wurde die Broschüre „Sankt Augustin macht Schule“ aktualisiert. Sie steht ebenfalls als Informationsquelle zur Verfügung.

[weiter]

Musikschule lädt ein zum Tag der offenen Tür

Die Musikschule der Stadt Sankt Augustin öffnet am Freitag, 28. September 2018 von 15 Uhr bis 18 Uhr ihre Türen. Alle Interessierte können sich über das breitgefächerte Angebot informieren.

[weiter]

Noch Bundesfreiwilligenstellen in Sankt Augustin frei

Fürs Leben Lernen und gleichzeitig einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft leisten, den eigenen Lebenslauf für spätere Bewerbungen bereichern oder Wartezeiten bis zum Beginn von Ausbildung oder Studium überbrücken können Motive für die Ableistung des Bundesfreiwilligendienstes sein. Die Stadt Sankt Augustin und der Verein zur Förderung der städtischen Jugendeinrichtungen in Sankt Augustin bieten insgesamt acht Plätze an. Durch Absagen können kurzfristig noch drei Plätze besetzt werden.

[weiter]

Tagesmütter und Tagesväter gesucht

Die Stadt Sankt Augustin plant die Anzahl der Betreuungsplätze in der Kindertagespflege bis 2020 auf 220 Plätze zu erhöhen. Dafür sucht sie weitere qualifizierte Tagespflegepersonen. Mit großflächigen Roll-Ups werben die Fachberatungen Kindertagespflege ab Montag, 17. September 2018 im Bürgerservice für die interessante und vielseitige Tätigkeit.

[weiter]

Kommunen und Fachleute aus ganz NRW bei Erfahrungsaustausch zur energetischen Quartierserneuerung in Sankt Augustin

Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen lud gemeinsam mit der Stadt Sankt Augustin zum Erfahrungsaustausch „Energetische Erneuerung im Quartier“ am 6. September 2018 in den Ratssaal nach Sankt Augustin ein. Die zunehmende Bedeutung der energetischen Erneuerung in den Kommunen, die Beantragung von Fördermitteln wie z. B. im Programm KfW 432 „Energetische Stadtsanierung“ und die Komplexität einer integrierten energetischen Quartierserneuerung erfordern ein hohes Maß an Wissenstransfer und Netzwerkarbeit. Deshalb folgten zahlreiche Vertreter aus Kommunalverwaltungen und Fachplaner der Einladung.

[weiter]

Stadtverwaltung und Polizei warnen vor unseriösen Geschäftspraktiken

Anrufer geben vor, im Auftrag der Stadt Sankt Augustin zu handeln

Im Stadtgebiet werden Mieter und Hauseigentümer aktuell von einer Firma angerufen, die kostenlose Energieberatung anbietet. Der Anrufer behauptet in der Regel, mit der Stadt Sankt Augustin zusammen zu arbeiten oder in deren Auftrag anzurufen und bittet um einen Termin vor Ort. Diese Anrufe stehen nicht im Zusammenhang mit der Energieberatung, die die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen derzeit gemeinsam mit dem Büro für Natur- und Umweltschutz der Stadt Sankt Augustin durchführt. Polizei und Stadtverwaltung warnen davor, auf Angebote der Anrufer einzugehen.

Schiefertafel mit Kreideschriftzug Wichtige Information FM2 - Fotolia.com

Besorgte Bürger haben sich in den letzten Tagen beim Büro für Natur- und Umweltschutz gemeldet. Sie fragen an, ob die Stadt Sankt Augustin mit einer Firma zusammenarbeitet, die kostenlose Energieberatung anbietet. Es wird berichtet, dass der Anrufer anbietet, eine kostenlose Energieberatung zu Hause durchzuführen und versucht, einen Termin zu vereinbaren. Er verweist dabei darauf, dass das Angebot im Auftrag der Stadt Sankt Augustin erfolgt. Ein solcher Auftrag wurde von der Stadt Sankt Augustin aber nicht erteilt.

Die Stadt weist ausdrücklich darauf hin, dass diese Anrufe nicht im Zusammenhang mit der Energieberatung stehen, die die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen derzeit gemeinsam mit dem Büro für Natur- und Umweltschutz der Stadt Sankt Augustin anbietet. Wer diese Energieberatung in Anspruch nehmen möchte, muss sich beim Büro für Natur- und Umweltschutz anmelden. Ohne vorherige Anmeldung machen die Mitarbeiter der Verbraucherzentrale keine Hausbesuche.

Diese Masche ist der Polizei bekannt. Durch geschickte Gesprächsführung und dem Hinweis auf den angeblichen Auftrag durch eine Behörde überzeugt, nehmen die Angerufenen den Termin an und erhalten bald darauf Besuch von unseriösen "Beratern". Diese vermitteln dann meist Arbeiten und Dienstleistungen, die überteuert in Rechnung gestellt werden.

Daneben gibt es auch Tätergruppen, die es darauf anlegen, in die Wohnungen ihrer Opfer eingelassen zu werden. Nicht selten ist es dabei in der Vergangenheit zu Diebstählen gekommen. Ein gesundes Maß an Misstrauen gegenüber solchen Angeboten ist daher auf jeden Fall angebracht.

Die Polizei empfiehlt bei solchen Anrufen:

  • Lehnen Sie diese Termine ab und lassen sie die "Berater" nicht ins Haus oder die Wohnung.
  • Wenden Sie sich bei Reparatur- oder Renovierungsbedarf an Ihre örtlichen Unternehmen oder an die Verbraucherberatung.
  • Geben Sie am Telefon keine persönlichen Daten preis.
  • Lassen Sie niemals fremde Menschen in Ihre Wohnungen und sprechen Sie mit Ihren Angehörigen oder einer Vertrauenspersonen über das vermeintliche Angebot.
  • Informieren Sie sofort die Polizei, wenn Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt, über die Notrufnummer 110.

Wenden Sie sich auf jeden Fall an die Polizei, wenn Sie Opfer geworden sind und erstatten Sie Anzeige. Bei Fragen helfen Ihnen die im Opferschutz besonders geschulten Mitarbeiter Ihrer örtlichen Polizei gerne.

Logo Polizei RSK

07.03.2016