Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung fördert Umbau des Karl-Gatzweiler-Platzes

Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die Umgestaltung des Karl-Gatzweiler-Platzes und weitere Maßnahmen 2019 mit 1,923 Millionen Euro. Der Bewilligungsbescheid, der Aufschluss über die einzelnen Maßnahmen geben wird, soll Ende 2018 erteilt werden.

[weiter]

Infoabend für Eltern von Viertklässlern

„Sie nehmen die Bildung Ihres Kindes wichtig - und das ist richtig!“ begrüßte Ali Doğan, Beigeordneter für Schule und Bildung der Stadt Sankt Augustin, die Eltern der Viertklässler beim Infoabend zum Übergang zur weiterführenden Schule. Im gut besuchten Ratssaal standen Experten der Sankt Augustiner Schulen sowie des Fachbereichs Kinder, Jugend und Schule Rede und Antwort rund um alle Themen des Übergangs von der Grundschule in die weiterführende Schule.

[weiter]

Zweites Spiel- und Begegnungsfest in der Johannesstraße war ein voller Erfolg

Guten Zuspruch erfuhr das zweite Spiel- und Begegnungsfest in der Johannesstraße in Sankt Augustin-Menden. Bei warmen Temperaturen und Sonnenschein kamen rund 200 junge und erwachsene Besucher auf den dortigen Spielplatz. Neben Spiel und Spaß gab es viele Gelegenheiten zum direkten Austausch mit den Bewohnern des Quartiers.

[weiter]

Eingeschränkte Öffnungszeiten der Rentenstelle

Während der Herbstferien vom 15. bis zum 26. Oktober 2018 ändern sich die Öffnungszeiten der Rentenstelle der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Noch Bundesfreiwilligenstellen in Sankt Augustin frei

Fürs Leben Lernen und gleichzeitig einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft leisten, den eigenen Lebenslauf für spätere Bewerbungen bereichern oder Wartezeiten bis zum Beginn von Ausbildung oder Studium überbrücken können Motive für die Ableistung des Bundesfreiwilligendienstes sein. Die Stadt Sankt Augustin und der Verein zur Förderung der städtischen Jugendeinrichtungen in Sankt Augustin bieten insgesamt acht Plätze an. Durch Absagen können kurzfristig noch drei Plätze besetzt werden.

[weiter]

Halbzeit beim Fahrradklima-Test!

Macht das Radfahren in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis Spaß? Unter diesem Motto läuft seit Anfang Oktober wieder der Fahrradklima-Test des ADFC, gefördert durch das Bundesverkehrsministerium.

[weiter]

Tag der Offenen Tür im Stadtarchiv Sankt Augustin

Vielfältige Angebote widmen sich dem Thema Mobilität im Wandel

Das Stadtarchiv Sankt Augustin öffnet am Freitag, 4. März 2016 von 11 bis 17 Uhr im Rathaus seine Türen. Der Tag steht ganz im Zeichen der Mobilität im Wandel. Höhepunkte sind die erstmalige Vorführung des jetzt aufgetauchten vollständigen Films von der Zeppelinlandung in Hangelar 1930 und ein Bildvortrag zu der spektakulären Überführung des Leichnams des berühmten Komponisten Béla Bartók.

v.l.n.r.: Helmut Kröger, Bestatter i.R., Gabriele Wiskemann, 1. Vorsitzende des ASV Sankt Augustin 1956 e.V., Torsten Ehlert, Fachbereichsleiter Kultur und Sport, Stadtarchivar Michael Korn, Bürgermeister Klaus Schumacher, Andreas Kühne vom Arbeitskreis Stadtgeschichte und Sprecher der Fotogruppe.

Da staunte Michael Korn, Stadtarchivar der Stadt Sankt Augustin, nicht schlecht, als nach 86 Jahren der verschollene vollständige Film der Zeppelinlandung in Hangelar wieder auftauchte. Er zeigt die Landung des Luftschiffs „Graf Zeppelin“ am 22. April 1930 auf dem Flugplatz Hangelar. Michael Korn: „Ich freue mich sehr über diesen Fund. Die Landung des Zeppelins war eines der bedeutendsten Ereignisse der Stadtgeschichte, das 150.000 Zuschauer verfolgten. Nach der Restauration des Films können wir ihn nun auch der Öffentlichkeit zeigen.“ Außerdem gibt es eine Ausstellung zur Geschichte des Flugplatzes Hangelar.

 

Der Sarg von Béla Bartók wird nach der Überfahrt aus den USA entladen und dann quer durch Europa nach Ungarn weiter transportiert.

Der Sankt Augustiner Bestatter Helmut Kröger berichtet in einem Bildvortrag über die spektakuläre Überführung des Leichnams des berühmten Komponisten Béla Bartók im Jahr 1988 quer durch Europa. Menschenmassen begleiteten den von der Polizei geschützten Transport und an vielen Orten fanden Konzerte statt.

Außerdem berichten die Verkehrsexperten Hartmut Küper über den Flugplatz Hangelar im Linien- und Schienenverkehr sowie Tomas Meyer-Eppler über Sankt Augustins Vielfalt im Schienenverkehr. Bei den stündlichen Archivführungen zeigt Michael Korn viele anschauliche Quellen zur Sankt Augustiner Verkehrsgeschichte. Es präsentieren sich der Arbeitskreis Stadtgeschichte und die Fotogruppe mit ihren Verkehrsprojekten.

Der Allgemeine Sportverein Sankt Augustin 1956 e.V. informiert aus Anlass seines 60. Geburtstags über aktuelle Angebote, seine Geschichte und den Archivbestand, den der Verein dem Stadtarchiv übergeben hat. Im Bildarchiv mit über 70.000 Fotos lässt sich gut stöbern und in die Vergangenheit abtauchen. Und wer in die eigene Ahnenforschung einsteigen will, kann sich von Waltraud Boß beraten lassen.

Weitere Informationen, vor allem genaue Uhrzeiten, finden Sie hier. Im Rathaus liegt ein Flyer aus.

Stadtarchiv Sankt Augustin, Michael Korn, Telefon 02241/243-331, E-Mail: stadtarchiv@sankt-augustin.de.

23.02.2016