Home

Aktuelles

Kita Im Rebhuhnfeld hat erste Kinder aufgenommen

Seit 1. Februar 2018 ist die städtische Kita Im Rebhuhnfeld in Menden offiziell in Betrieb. Die ersten 20 Kinder werden seitdem betreut. In den nächsten Monaten werden weitere Kinder dazu stoßen. Insgesamt stehen 72 Plätze in vier Gruppen für Kinder ab vier Monaten zur Verfügung. Die Bauzeit betrug nur elf Monate.

[weiter]

Keine Beratungen der ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten

Am 28. Februar und am 1. März 2018 finden keine Beratungen der ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten im Sankt Augustiner Rathaus statt.

[weiter]

Rettungsschwimmer gesucht

Für die Freibadsaison sucht die Stadt Sankt Augustin Rettungsschwimmer/innen als Aushilfen.

[weiter]

Eingeschränkte Öffnungszeiten der Rentenstelle

Am Dienstag, 20. Februar 2018 ist die Rentenstelle der Stadt Sankt Augustin aufgrund einer internen Informationsveranstaltung für die Mitarbeiter erst ab 10.00 Uhr für Ratsuchende geöffnet.

[weiter]

Bürgermeister Klaus Schumacher besucht Fahrrad XXL Feld in Sankt Augustin

Regelmäßig ist Sankt Augustins Bürgermeister Klaus Schumacher in Begleitung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Sankt Augustin mbH (WFG) zu Gast bei ortsansässige Unternehmen. Im Januar besuchte er nun Fahrrad XXL Feld.

[weiter]

Aufwertung des Karl-Gatzweiler-Platzes als zentrale Maßnahme im Integrierten Stadtentwicklungskonzept Zentrum

Im Rahmen des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes für das Zentrum soll auch der Karl-Gatzweiler-Platz aufgewertet werden. Ein Förderantrag auf Mittel aus der Städtebauförderung von Bund, Ländern und Gemeinden wurde im Januar 2018 gestellt. Am Dienstag, 27. Februar 2018, 18.30 Uhr können sich interessierte Sankt Augustiner über die konkrete Planung im kleinen Ratssaal des Rathauses informieren. Die ausgewählten Bänke stehen bereits jetzt im Foyer des Rathauses zum Probesitzen bereit.

[weiter]

Spendenaufruf

Kinderwagen, Buggys und Reisetaschen werden dringend benötigt

Die in der Notunterkunft in der alten Post untergebrachten Flüchtlinge benötigen für ihre Kinder dringend Kinderwagen und Buggys. Außerdem werden kleine Koffer, Reisetrolleys oder stabile Reisetaschen gesucht.

Drei leere Buggys sind vor einer Mauer geparkt. Pixabay

Die Stadt Sankt Augustin betreibt im Rahmen der Amtshilfe für das Land NRW eine Notunterkunft in der alten Post an der Rathausallee. Dort werden Flüchtlinge unmittelbar nach ihrer Ankunft in Deutschland untergebracht. Sie bleiben dort in der Regel zwei bis vier Wochen bevor sie in NRW weiterverteilt werden. Derzeit leben in der Notunterkunft 150 Personen, darunter sehr viele Kinder. Dringend benötigt werden deshalb gebrauchte, aber gut erhaltene Kinderwagen oder Buggys.

Da in der Notunterkunft kein Platz für Kleiderschränke oder Spinde ist, werden außerdem gut erhaltene kleinere Koffer, Reisetrolleys oder stabile Reisetaschen gesucht. Diese dienen der Aufbewahrung von Kleidung und sonstigem Hab und Gut der Menschen und werden einfach unter das Bett geschoben. Sie dürfen deshalb nicht zu groß sein.

Wer über die genannten Dinge verfügt und sie nicht mehr benötigt, kann sie ab sofort direkt an der Notunterkunft, An der Post 19 (gegenüber dem Rathaus) am Eingang abgeben, täglich in der Zeit von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Kleiderspenden können nicht entgegen genommen werden. Hierfür fehlt die Lagerungsmöglichkeit. Kleiderspenden nimmt zum Beispiel die Nachbarschaftshilfe Rhein-Sieg entgegen. Dort kommen sie allen bedürftigen Menschen zu Gute.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie hier.

22.02.2016