Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung fördert Umbau des Karl-Gatzweiler-Platzes

Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die Umgestaltung des Karl-Gatzweiler-Platzes und weitere Maßnahmen 2019 mit 1,923 Millionen Euro. Der Bewilligungsbescheid, der Aufschluss über die einzelnen Maßnahmen geben wird, soll Ende 2018 erteilt werden.

[weiter]

Haus- und Straßensammlung

Am Montag, 26. November 2018 ab 11.00 Uhr sammelt Bürgermeister Klaus Schumacher gemeinsam mit Vertretern der Bundeswehr für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. im Hit-Markt in Sankt Augustin.

[weiter]

Bundesweiter Vorlesetag

Am Freitag, 16. November 2018 wird wieder in ganz Deutschland vorgelesen! Jedes Jahr, am dritten Freitag im November, rufen DIE ZEIT, die Stiftung Lesen und die Deutsche Bahn Stiftung dazu auf, ein öffentliches Zeichen für das Vorlesen zu setzen. Auch die Stadtbücherei Sankt Augustin beteiligt sich an der Aktion.

[weiter]

Hol- und Bringzone für Katholische Grundschule Meindorf eingeweiht

Ab heute (Freitag, 16. November 2018) hat die Katholische Grundschule in Meindorf eine Hol- und Bringzone. Hier sollen Eltern ihre Kinder zukünftig aus- und einsteigen lassen, wenn sie mit dem Auto zur Schule gefahren werden. Damit entspannt sich die Situation im unmittelbaren Umfeld der Schule, die bislang durch an- und abfahrende Autos als unsicher empfunden wurde. Weitere Aktivitäten an der Schule unterstützen die Kinder dabei, sich jederzeit sicher und kompetent im Straßenverkehr zu bewegen.

[weiter]

Auszubildender zum Fachangestellten für Bäderbetriebe unter den drei Besten in Nordrhein-Westfalen

Nach nur zwei Jahren hat Pierre Dazert seine Ausbildung zum Fachangestellten für Bäderbetriebe abgeschlossen. Und das als einer der drei besten in Nordrhein-Westfalen. Jetzt arbeitet er bei der Sportverwaltung und beaufsichtigt den Badebetrieb, kümmert sich um die Badegäste und die Pflege und Wartung der technischen Anlagen in den städtischen Bädern. Auch weitere Azubis konnten nach Ausbildungsende übernommen werden.

[weiter]

Kanalsanierung in Sankt Augustin-Niederpleis

Die Stadt Sankt Augustin führt Ende November 2018 die umfangreichen Kanalsanierungsarbeiten im Stadtteil Niederpleis fort. Das Sanierungsgebiet liegt nördlich der Hauptstraße und erstreckt sich bis zur Mülldorfer Straße. Außerdem werden noch einige Kanäle in der Straße Am Pleiser Wald saniert. Die Sanierung erfolgt in geschlossener Bauweise. Die Arbeiten sollen bis Ende September 2019 abgeschlossen sein.

[weiter]

Zukunft braucht Herkunft

Entwurf des Denkmalpflegeplans für Sankt Augustin liegt vor

Der Entwurf des Denkmalpflegeplans für die Stadt Sankt Augustin wurde Ende 2015 fertiggestellt. Interessierte können den Entwurf noch bis 18. März 2016 auf www.sankt-augustin.de – Stichwort Denkmalpflegeplan oder bei der Stadtplanung im Rathaus einsehen und Anregungen oder Korrekturvorschläge machen. Am 6. April 2016, 18 Uhr wird der Entwurf in einer Informationsveranstaltung im Rathaus vorgestellt.

Blick auf das Kloster der Steyler Missionare, im Vordergrund eine Rasenfläche mit Sträuchern Skulpturenweg

Kloster der Steyler Missionare

Der Denkmalpflegeplan enthält eine Bestandsaufnahme und Analyse der einzelnen Stadtteile von Sankt Augustin. Dabei wurden Baudenkmäler erfasst aber auch Objekte, die denkmalverdächtig oder erhaltenswert sind. Außerdem wurden besondere Elemente aufgenommen, die das Stadtbild prägen, wie zum Beispiel Herrensitze, Mühlen aber auch Grünanlagen. Der Denkmalpflegeplan enthält aber auch Maßnahmen- und Handlungsvorschläge für die Ortsteile. Hiermit sollen Schutz, Pflege und Nutzung von Baudenkmälern im Rahmen der Stadtentwicklung verwirklicht werden. Das könnten neue oder verbesserte Beschilderungen, die Sicherung von Grünflächen oder Wegen, eine angepasste Platzgestaltung oder die Erstellung einer Gestaltungsfibel für einen Siedlungsbereich sein. Ebenso wie für die zukünftige Stadtentwicklung soll der Plan auch für die privaten Immobilienbesitzer Entscheidungshilfe sein und für das Thema Denkmalschutz sensibilisieren.

Der Entwurf des Denkmalpflegeplans wurde vom Architekturbüro Vogt-Werling in Zusammenarbeit mit der Stadtplanung und der unteren Denkmalpflegebehörde der Stadt Sankt Augustin und dem LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland erarbeitet. Von Beginn an wurden Bürger, der Arbeitskreis Stadtgeschichte und das Stadtarchiv der Stadt Sankt Augustin in die Arbeit eingebunden. Zwischenergebnisse wurden mehrfach im Umwelt-, Planungs- und Verkehrsausschuss vorgestellt.

Bevor die politischen Gremien endgültig über den Denkmalpflegeplan Sankt Augustin entscheiden, haben Interessierte Gelegenheit, den Entwurf einzusehen und Anregungen und Korrekturvorschläge einzureichen. Bis zum 18. März 2016 kann der Entwurf hier eingesehen werden. Alternativ liegt der Entwurf auch im Rathaus, 2. Obergeschoss, in den Räumen der Stadtplanung zu den Besuchszeiten aus.

Außerdem findet am Mittwoch, 6. April 2016 um 18 Uhr im kleinen Ratssaal des Rathauses eine Informationsveranstaltung statt. Die Stadt Sankt Augustin lädt interessierte Sankt Augustiner zur Information und zum Austausch über den Denkmalpflegeplan und vor allem über die eingegangenen Anregungen ein.

Rainer Gleß, Erster Beigeordneter der Stadt Sankt Augustin: „Der Umgang mit denkmalrelevanter Bausubstanz ist aufgrund des rasanten Wachstums der Stadt in der Vergangenheit manchmal zu kurz gekommen. Deshalb finde ich es wichtig, mit dem Denkmalpflegeplan ein Instrument zu haben, das bei der zukünftigen Stadtplanung für die Belange des Denkmalschutzes sensibilisiert. Dabei soll er kein Instrument der Verhinderung sei, sondern helfen, eine Identität für die Sankt Augustiner zu schaffen und zu erhalten. Denn Zukunft braucht Herkunft, wie der Titel des Denkmalpflegeplans lautet.“

Ansprechpartner für Fragen zum Denkmalschutz in Sankt Augustin ist Michael Weingart, Telefon: 02241/243-475, E-Mail michael.weingart@sankt-augustin.de.

12. Februar 2016