Home

Aktuelles

Erster Gemeindedirektor Ulrich Syttkus verstorben

Am 29. Oktober 2017 verstarb im Alter von 89 Jahren Ulrich Syttkus, der erste Gemeindedirektor der Gemeinde Sankt Augustin. Er war vom 1. April 1965 bis 31. März 1977 zunächst für das Amt Menden als Amtsdirektor, später dann als Gemeindedirektor für die damalige Gemeinde Sankt Augustin tätig. In seinen zwölf Jahren Amtszeit hat er die Entwicklung Sankt Augustins zur Stadt maßgeblich vorangetrieben.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin bereitet sich auf den Winter vor

Der städtische Bauhof ist auf den kommenden Winter vorbereitet. Die Fahrzeuge wurden mit Schneeschilden und Streuaufsätzen ausgerüstet und überprüft, Streusalz wurde geordert und ein besonderer Winterdienstplan für die Mitarbeiter erstellt. Private Grundstückseigentümer sollten sich ebenfalls vorbereiten und ihre Räumpflicht bei Schnee und Glätte planen.

[weiter]

CLUB lädt zum Adventskaffee ein

Die Begegnungsstätte CLUB der Stadt Sankt Augustin lädt zum Adventskaffee am Mittwoch, 29. November 2017 um 14.00 Uhr in den großen Ratssaal, Markt 1, in Sankt Augustin ein. Der Eintritt kostet 10 Euro.

[weiter]

Geänderte Öffnungszeiten der Sachgebiete Unterhaltsvorschuss und Elternbeiträge

Aufgrund rückwirkender Gesetzesänderungen im Bereich Unterhaltsvorschuss und neuer, komplexerer Satzungen im Bereich der Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflege und der Offenen Ganztagsschule entsteht derzeit in den beiden Sachgebieten ein überdurchschnittlicher Arbeitsanfall. Damit die Antragsteller trotzdem zeitnah ihre Bescheide erhalten oder erfahren, in welcher Höhe die Elternbeiträge festgesetzt werden, ändern sich ab 1. Dezember 2017 die Öffnungszeiten. Mittwochs sind die Mitarbeiter bis auf Weiteres nicht persönlich oder telefonisch erreichbar.

[weiter]

huma eröffnet

Mit der Eröffnung von huma wird ein zentraler und bedeutsamer Bestandteil des Masterplans Urbane Mitte in Sankt Augustin Realität. Alle am Planungsprozess und während der Bauzeit beteiligten Akteure von Politik, Stadtverwaltung und Wirtschaftsförderungsgesellschaft freuen sich, dass mit dem neuen Einkaufszentrum die Attraktivität der Stadtmitte deutlich aufgewertet wird. Das ist auch der Verdienst der Bürger, Verbände und anderer Institutionen, die sich im Rahmen der Stadtforen am Planungsprozess des Einkaufszentrums und der Umgestaltung der Stadtmitte beteiligt haben.

[weiter]

Premiere von STADTRADELN in Sankt Augustin erfolgreich

165 aktive Radler, 14 Teams, 27.734 Kilometer und 3.938 Kilogramm eingespartes CO2 sind die Bilanz der ersten Teilnahme der Stadt Sankt Augustin am bundesweiten Wettbewerb STADTRADELN des Klima-Bündnisses. Bürgermeister Klaus Schumacher zeichnete jetzt die drei aktivsten Radfahrer in Sankt Augustin aus. Eine Fortsetzung im nächsten Jahr ist geplant.

[weiter]

Neue Recyclingstation für alte Wertstoffe

Stadt sammelt CDs, Batterien, Korken und neuerdings auch Handys

Seit Anfang des Jahres steht im Foyer des Rathauses der Stadt Sankt Augustin eine neue Recyclingstation. Jetzt können auch alte, nicht mehr gebrauchte Handys gesammelt und wiederverwertet werden. Deutlich illustrierte Öffnungen in dem neuen Schrank nehmen neben Handys auch Korken, Batterien und CDs und DVDs auf.

Umweltberaterin Birgit Dannefelser und Erster Beigeordneter Rainer Gleß zeigen die neue Recyclingbox, in der seit kurzem auch alte Handys gesammelt werden.

Schon seit über 15 Jahren werden Korken und Batterien im Rathausfoyer gesammelt. Seitdem kümmert sich das Büro für Natur- und Umweltschutz der Stadt Sankt Augustin um die Sammelboxen. Seit 2005 werden auch CDs gesammelt. Das Angebot wird von den Besuchern aber auch den Mitarbeitern gut angenommen. Um den Einwurf einfacher zu gestalten und vor allem nur noch in einer Recyclingstation zu sammeln, wurde im Auftrag der Stadt von einem ortsansässigen Schreiner ein kleiner achteckiger Schrank angefertigt. Dieser steht jetzt an zentraler Stelle im Rathausfoyer und nimmt zu den Öffnungszeiten des Rathauses die Wertstoffe beziehungsweise die Batterien auf.

Die Bundesfreiwilligen des Büros für Natur- und Umweltschutz bringen CDs und Batterien regelmäßig zum Troisdorfer Entsorgungs- und Verwertungspark der RSAG AöR. In Kooperation mit dem „Eine Welt Markt“ in Siegburg finden die gesammelten Althandys ihren Weg in die Wertschöpfungskette. Erlöse daraus fließen in soziale Projekte. Die Korken sind sehr beliebt bei den Sankt Augustiner Kindergärten und Schulen. Sie werden dort vielfach und extrem kreativ für Bastelaktionen wiederverwendet. Interessenten können sich telefonisch melden unter 02241/243-445.

Rainer Gleß, Erster Beigeordneter der Stadt Sankt Augustin: „Die Wiederverwendungsmöglichkeiten der gesammelten Gegenstände sind vielfältig. So kann zum Beispiel das Polycarbonat, aus dem CDs bestehen, fast sortenrein wiedergewonnen werden. Hiervon werden dann Produkte für die Medizintechnik, die Automobil- und die Computerindustrie, aber auch wieder CDs und DVDs hergestellt. Eine Verwertung ist damit nicht nur wirtschaftlich sinnvoll, sondern hilft auch Erdöl zu sparen. Dazu wollen wir mit der Sammelstation auch unseren kleinen Beitrag leisten.“

In Handys sind viele seltene Metalle verarbeitet, deren Vorkommen begrenzt sind und die in den Ursprungsländern unter problematischen Bedingungen gewonnen werden. Bei steigendem Bedarf an elektronischen Geräten kommt der Wiederverwertung der Edel- und Sondermetalle eine besondere Bedeutung zu.

Batterien enthalten Giftstoffe und sind Sondermüll. Sie dürfen auf keinen Fall mit dem Hausmüll oder der gelben Tonne entsorgt werden. Die Händler müssen diese bereits seit längerem zurücknehmen. Die Sammlung der Stadt ist nur ein zusätzlicher Service.

29.01.2016