Home

Aktuelles

Das Technische Rathaus wird bezogen

Etwa eineinhalb Jahre dauerte der Umbau des ehemaligen Gebäudes der Post zum Technischen Rathaus. Ab Montag, 11. Juni 2018 stehen nun die Umzüge in das neue Verwaltungsgebäude an. Die betroffenen Dienststellen sind während der Umzugstage nur eingeschränkt erreichbar.

[weiter]

Date deinen Experten!

Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr folgt am Mittwoch, 6. Juni 2018 die zweite Auflage des „Speed-Debating“. Es ist das vierte Modul zur Jugendpartizipation in Sankt Augustin und soll einen direkten Kontakt zwischen den Jugendlichen auf der einen Seite sowie Politik, Verwaltung und Vertretern von für Jugendliche relevanten Einrichtungen auf der anderen Seite ermöglichen.

[weiter]

Wettbewerbserfolg für Ballettschülerinnen der Musikschule

Beim 4. Internationalen Ballettwettbewerb SPERA, der Anfang Juni in Bad Homburg stattfand, erreichten fünf Ballettschülerinnen der Musikschule der Stadt Sankt Augustin einen hervorragenden 6. Platz. Klemens Salz, Leiter der Musikschule, gratuliert den erfolgreichen Tänzerinnen.

[weiter]

Ehrenamtliche Gärtner für den Park der Steyler Missionare gesucht

Die Aktivbörse der Stadt Sankt Augustin sucht mehrere Personen mit Kenntnissen und Fertigkeiten im gärtnerischen Bereich, die sich auf ehrenamtlicher Basis im Park der Steyler Missionare engagieren möchten.

[weiter]

Bundesfreiwilligendienststellen zu besetzen

Im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes bietet die Stadt Sankt Augustin interessante Einsatzstellen für alle Freiwilligen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, in verschiedenen Einrichtungen an. Alle Stellen sollen grundsätzlich für 12 Monate und mit 39 Wochenstunden besetzt werden. Der Einsatz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt vorgesehen.

[weiter]

Körnerbrötchen, Indianer, Schnitzhandwerk und viel Natur

Wie werden leckere Brote und Brötchen hergestellt? Wie leben Schnecken? Wer tummelt sich in der Wiese? Wie funktioniert eine Kläranlage? Viele Fragen – Antworten dazu gibt es in den Sommerferien 2018. Zu zahlreichen Veranstaltungen, darunter eine Waldwoche für Kinder - mit garantiertem Naturerlebnis - lädt das Büro für Natur- und Umweltschutz der Stadt Sankt Augustin ein. Kinder ab 6 Jahren (zum Teil in Begleitung) können unter fachkundiger Leitung Sankt Augustins Natur mit allen Sinnen erleben, erforschen und selbst kreativ werden.

[weiter]

Oberverwaltungsgericht Münster bestätigt Rechtmäßigkeit des Bebauungsplans HUMA

Auch die strittige Verkaufsfläche für Textilien kann wie vorgesehen belegt werden

Kurz vor Weihnachten ist es jetzt offiziell. Das Oberverwaltungsgericht Münster hat die Normenkontrollanträge der beiden Städte Siegburg und Troisdorf abgelehnt und die Revision ausgeschlossen. Der Neubau HUMA kann wie geplant weiter umgesetzt werden. Auch die Verkaufsfläche für Bekleidung kann in der geplanten Größenordnung von 17.200 Quadratmetern realisiert werden.

Visualisierung des Neubau HUMA von der Südstraße aus gesehen Jost Hurler Gruppe

In seinen Entscheidungsgründen führte das Gericht aus, dass die Planung der Stadt Sankt Augustin nicht unter beachtlichen Verfahrensfehlern leidet und der Bebauungsplan von einer nachvollziehbaren positiven Planungskonzeption gestützt ist. Das Vorhaben Einkaufszentrum mit Dienstleistungsangeboten und Gastronomie wird, entgegen der Auffassung der klagenden Städte Troisdorf und Siegburg, durch den Bebauungsplan und den Vorhaben- und Erschließungsplan ausreichend konkretisiert.

Auch die Abwägung der verschiedenen Interessen wurde in ausreichendem Maße vorgenommen. Insbesondere ist dem interkommunalen Abstimmungsgebot, die Bauleitpläne benachbarter Kommunen aufeinander abzustimmen, entsprochen worden. Städtebaulich nachteilige Konsequenzen einer Planung auf eine benachbarte Kommune lägen dann vor, wenn eine Schädigung des dortigen Einzelhandels die Nahversorgung der Bevölkerung der Nachbarkommune in Frage stellt oder deren Zentrenstruktur nachteilig verändert. Das Gericht hat unter Zugrundelegung der vorgelegten Marktgutachten festgestellt, dass solche nachteiligen Auswirkungen für die Städte Troisdorf und Siegburg nicht bestehen.

Bürgermeister Klaus Schumacher freut sich: „Das ist vor Weihnachten eine gute Nachricht für die Stadtverwaltung, den Rat der Stadt Sankt Augustin und vor allem für die Menschen in Sankt Augustin und der Region. Wir haben bei der Aufstellung des Bebauungsplans alle Interessen, auch die der Nachbarkommunen, in ausreichendem Umfang gewürdigt, auch bei der Festlegung der Verkaufsfläche für Textilien. Das hat das Gericht jetzt nochmal ausdrücklich bestätigt.“

23.12.2015