Home

Aktuelles

Sternsinger zu Gast im Rathaus

Unter dem Wahlspruch "Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit!" brachten die Sternsinger der Katholischen Pfarrgemeinde Sankt Maria Königin ihren Segen auch in das Sankt Augustiner Rathaus.

[weiter]

Schiedsperson gesucht

Die Stadt Sankt Augustin sucht eine Schiedsfrau/einen Schiedsmann für den Schiedsamtsbezirk Sankt Augustin II (Stadtteile Buisdorf, Birlinghoven, Niederpleis, Mülldorf) die/der gleichzeitig stellvertretende Schiedsperson im Schiedsamtsbezirk I (Stadtteile Menden, Meindorf, Sankt Augustin-Ort, Hangelar) sein soll.

[weiter]

Nach Karneval geht's los!

Das neue Semester der VHS Rhein-Sieg beginnt am 19. Februar. Das Kursprogramm ist in allen öffentlichen Gebäuden, Banken und Sparkassen sowie bei Ärzten und Apotheken erhältlich. Ferner steht es online unter www.vhs-rhein-sieg.de zur Verfügung.

[weiter]

Eingeschränkte Öffnungszeiten der Rentenstelle

Am 22. Januar und am 9. Februar 2018 bestehen geänderte Öffnungszeiten der Rentenstelle der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Bundesfreiwilligendienststellen zu besetzen

Im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes bietet die Stadt Sankt Augustin interessante Einsatzstellen für alle Freiwilligen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, in verschiedenen Einrichtungen an. Alle Stellen sollen grundsätzlich für 12 Monate und mit 39 Wochenstunden besetzt werden. Der Einsatz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt vorgesehen.

[weiter]

Planung zur Bebauung des ehemaligen Gärtnereigeländes und Marktplatzes in Menden

Am Dienstag, 30. Januar 2018 berät der Umwelt-, Planungs- und Verkehrsausschuss der Stadt Sankt Augustin über das weitere Vorgehen im Bebauungsplanverfahren 421 – Marktstraße Teil B und C. Die Verwaltung schlägt vor, für alle drei vorgestellten Varianten zunächst ein Lärm- und ein Verkehrsgutachten zu erstellen. Diese Ergebnisse sollen, wie die Ergebnisse aus dem Bürgerdialog, ebenfalls Bestandteil der weiteren Beratungen werden.

[weiter]

Spendenaufruf

Kinderwagen, Buggys und Reisetaschen werden dringend benötigt

Die in der Notunterkunft in der alten Post untergebrachten Flüchtlinge benötigen für ihre Kinder dringend Kinderwagen und Buggys. Außerdem werden kleine Koffer, Reisetrolleys oder stabile Reisetaschen gesucht.

Kinderwagen Buggy Pixabay

Seit einigen Wochen betreibt die Stadt Sankt Augustin im Rahmen der Amtshilfe für das Land NRW eine Notunterkunft in der alten Post an der Rathausallee. Dort werden Flüchtlinge unmittelbar nach ihrer Ankunft in Deutschland untergebracht. Sie bleiben dort in der Regel zwei bis vier Wochen bevor sie in NRW weiterverteilt werden. Derzeit leben in der Notunterkunft viele Familien mit Kindern. Dringend benötigt werden deshalb gebrauchte, aber gut erhaltene Kinderwagen oder Buggys. Idealerweise gibt es auch hierfür passende Matratzen und Babyschlafsäcke.

Da in der Notunterkunft kein Platz für Kleiderschränke oder Spinde ist, werden außerdem gut erhaltene kleinere Koffer, Reisetrolleys oder stabile Reisetaschen gesucht. Diese dienen der Aufbewahrung von Kleidung und sonstigem Hab und Gut der Menschen und werden einfach unter das Bett geschoben. Sie dürfen deshalb nicht zu groß sein.

Wer über die genannten Dinge verfügt und sie nicht mehr benötigt, kann sie an folgenden Terminen direkt an der Notunterkunft, Rathausallee 19 (gegenüber dem Rathaus) am Eingang abgeben:

Montag, 14. Dezember 2015 und
Montag, 21. Dezember 2015
jeweils von 10 bis 12 und 14 bis 18 Uhr.

Kleiderspenden können nicht entgegen genommen werden. Hierfür fehlt die Lagerungsmöglichkeit. Kleiderspenden nimmt zum Beispiel die Nachbarschaftshilfe Rhein-Sieg entgegen. Dort kommen sie allen bedürftigen Menschen zu Gute.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie hier
 

08.12.2015