Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung fördert Umbau des Karl-Gatzweiler-Platzes

Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die Umgestaltung des Karl-Gatzweiler-Platzes und weitere Maßnahmen 2019 mit 1,923 Millionen Euro. Der Bewilligungsbescheid, der Aufschluss über die einzelnen Maßnahmen geben wird, soll Ende 2018 erteilt werden.

[weiter]

Haus- und Straßensammlung

Am Montag, 26. November 2018 ab 11.00 Uhr sammelt Bürgermeister Klaus Schumacher gemeinsam mit Vertretern der Bundeswehr für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. im Hit-Markt in Sankt Augustin.

[weiter]

Bundesweiter Vorlesetag

Am Freitag, 16. November 2018 wird wieder in ganz Deutschland vorgelesen! Jedes Jahr, am dritten Freitag im November, rufen DIE ZEIT, die Stiftung Lesen und die Deutsche Bahn Stiftung dazu auf, ein öffentliches Zeichen für das Vorlesen zu setzen. Auch die Stadtbücherei Sankt Augustin beteiligt sich an der Aktion.

[weiter]

Hol- und Bringzone für Katholische Grundschule Meindorf eingeweiht

Ab heute (Freitag, 16. November 2018) hat die Katholische Grundschule in Meindorf eine Hol- und Bringzone. Hier sollen Eltern ihre Kinder zukünftig aus- und einsteigen lassen, wenn sie mit dem Auto zur Schule gefahren werden. Damit entspannt sich die Situation im unmittelbaren Umfeld der Schule, die bislang durch an- und abfahrende Autos als unsicher empfunden wurde. Weitere Aktivitäten an der Schule unterstützen die Kinder dabei, sich jederzeit sicher und kompetent im Straßenverkehr zu bewegen.

[weiter]

Auszubildender zum Fachangestellten für Bäderbetriebe unter den drei Besten in Nordrhein-Westfalen

Nach nur zwei Jahren hat Pierre Dazert seine Ausbildung zum Fachangestellten für Bäderbetriebe abgeschlossen. Und das als einer der drei besten in Nordrhein-Westfalen. Jetzt arbeitet er bei der Sportverwaltung und beaufsichtigt den Badebetrieb, kümmert sich um die Badegäste und die Pflege und Wartung der technischen Anlagen in den städtischen Bädern. Auch weitere Azubis konnten nach Ausbildungsende übernommen werden.

[weiter]

Kanalsanierung in Sankt Augustin-Niederpleis

Die Stadt Sankt Augustin führt Ende November 2018 die umfangreichen Kanalsanierungsarbeiten im Stadtteil Niederpleis fort. Das Sanierungsgebiet liegt nördlich der Hauptstraße und erstreckt sich bis zur Mülldorfer Straße. Außerdem werden noch einige Kanäle in der Straße Am Pleiser Wald saniert. Die Sanierung erfolgt in geschlossener Bauweise. Die Arbeiten sollen bis Ende September 2019 abgeschlossen sein.

[weiter]

10. Sankt Augustiner Seniorentag

Zahlreiche Besucher informierten sich

Das Motto „Gut vorbereitet älter werden“ fand beim 10. Sankt Augustiner Seniorentag im Rathaus großen Anklang. Zahlreiche Gäste besuchten die Informationsstände, Workshops und Vorträge.

Beratung am Informationsstand des Senioren-Netzwerks. Das Netzwerk präsentiert seine Aktivitäten mit Fotos auf verschiedenen Schautafeln.

Eine bunte und lebhafte Atmosphäre herrschte beim 10. Sankt Augustiner Seniorentag. Seniorinnen und Senioren unterhielten sich angeregt miteinander. Sie ließen sich von den mehr als 14 Vortragsveranstaltungen, Workshops und Mitmachaktionen inspirieren und informierten sich an den vielfältigen Ständen über bestehende Hilfe- und Unterstützungsangebote von Pflegediensten und -einrichtungen, Selbsthilfegruppen und Initiativen. 28 Vereine, Institutionen, Organisationen und Gewerbetreibende beteiligten sich mit ihren Angeboten für ein selbstbestimmtes Älterwerden. Dabei reichte die Palette vom Vortrag über die Gestaltung altersgerechter und generationenübergreifender Wohnquartiere, Informationen zur Vorsorgevollmacht bis hin zu Shiatsu-Vorführungen und der „Ersten Hilfe am Smartphone“.

Eine Dame informiert sich am Informationsstand des Demenz-Zentrums.

Das Motto „Gut vorbreitet älter werden“ sollte insbesondere angehende Seniorinnen und Senioren, Angehörige, Freunde und Nachbarn für die kommenden Herausforderungen sensibilisieren.
Niemand macht sich gerne Gedanken über nachlassende geistige oder körperliche Fähigkeiten und über mögliche Veränderungen, die notwendig werden, wenn das Leben nicht mehr wie gewohnt weitergeführt werden kann. Viele Menschen leben in dem Glauben, dass Familie und Freunde dann Hilfestellung geben und vielfältige Dienstleistungsangebote die persönliche Lebenslage erleichtern werden. Dass in bedürftigen Lebenssituationen Angehörige an Grenzen kommen und nur begrenzt Hilfen von außen zur Verfügung stehen, muss dann mit großem Bedauern hingenommen werden.

Auch wenn niemand weiß, mit welchen Herausforderungen er oder sie konfrontiert wird, ist es vorteilhaft, über Aktivitäten körperlich und geistig fit zu bleiben, sich über die Familie hinaus ein persönliches Netz von Freunden und Bekannten aufzubauen, die einem in späteren Lebensphasen hier und dort zur Hand gehen können bzw. denen man selbst Unterstützung anbieten kann. Sich über mögliche Wohnformen zu informieren und sich über eine Vorsorgevollmacht oder Patientenverfügung Gedanken zu machen, kann ebenfalls persönlich und für Angehörige entlastend sein.

Wer weitere Informationen über mögliche Aktivitäten, Hilfen und Unterstützungsmöglichkeiten bzw. persönliche Beratung wünscht kann sich wenden an: Senioren- und Pflegeberatung, Walter Schilling, Tel.: 02241/243444 oder E-Mail: walter.schilling@sankt-augustin.de
 

15. Oktober 2015