Home

Aktuelles

Das Technische Rathaus wird bezogen

Etwa eineinhalb Jahre dauerte der Umbau des ehemaligen Gebäudes der Post zum Technischen Rathaus. Ab Montag, 11. Juni 2018 stehen nun die Umzüge in das neue Verwaltungsgebäude an. Die betroffenen Dienststellen sind während der Umzugstage nur eingeschränkt erreichbar.

[weiter]

Date deinen Experten!

Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr folgt am Mittwoch, 6. Juni 2018 die zweite Auflage des „Speed-Debating“. Es ist das vierte Modul zur Jugendpartizipation in Sankt Augustin und soll einen direkten Kontakt zwischen den Jugendlichen auf der einen Seite sowie Politik, Verwaltung und Vertretern von für Jugendliche relevanten Einrichtungen auf der anderen Seite ermöglichen.

[weiter]

Instrumentenkarussell der Musikschule

Die Musikschule der Stadt Sankt Augustin startet ab dem 1. September 2018 wieder einen neuen Kurs „Instrumentenkarussell“. Das Angebot richtet sich an Kinder ab sechs Jahren und Erwachsene. Die Kursgebühr beträgt 129 Euro.

[weiter]

Erfolgreiche Ferienhelferschulung

29 jugendliche Helfer der städtischen Ferienaktionen trafen sich kürzlich zur Schulung in den Räumen der Offenen Ganztagsgrundschule in Sankt Augustin-Hangelar. Mit den notwendigen Kenntnissen sind sie nun gut gerüstet und freuen sich auf ihren Einsatz bei den jeweiligen Aktionen.

[weiter]

Bundesfreiwilligendienststellen zu besetzen

Im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes bietet die Stadt Sankt Augustin interessante Einsatzstellen für alle Freiwilligen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, in verschiedenen Einrichtungen an. Alle Stellen sollen grundsätzlich für 12 Monate und mit 39 Wochenstunden besetzt werden. Der Einsatz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt vorgesehen.

[weiter]

Die Deutsche Bahn informiert

Ab voraussichtlich Mitte Juli 2018 ist die Meindorfer Straße (L16) in Sankt Augustin im Bereich der Eisenbahnüberführung einseitig gesperrt. Im Rahmen des Ausbaus der S13 wird die Brücke für ein zusätzliches Gleis verbreitert. Dazu wird die Meindorfer Straße zunächst tiefergelegt, anschließend erfolgt die Verbreitung des Brückenbauwerks mittels Anbau an das Bestandsbauwerk.

[weiter]

Ausstellung "Menschen - Schulden - Armut"

Malkurse des CLUB setzen das Thema Schulden künstlerisch um

In der Stadtbücherei der Stadt Sankt Augustin ist von Dienstag, 20. bis Freitag 30. Oktober 2015 zu den Öffnungszeiten die Ausstellung „Menschen – Schulden – Armut“ zu sehen. Die Kunstwerke stammen von Künstlern der Malkurse in der städtischen Begegnungsstätte CLUB. Veranstalter ist der Arbeitskreis Schuldnerberatung im Rhein-Sieg-Kreis, der im Rahmen der bundesweiten Aktionswoche der Schuldnerberatung auf diese ungewöhnliche Weise für das Thema Schulden sensibilisieren möchte.

Mehrere Mausefallen mit Zetteln möglicher Ursachen für entstandene Schulden, wie zum Beispiel Scheidung oder Autokauf, liegen übereinander.

Armut oder Schulden sind häufig Themen, die betroffene Menschen nicht öffentlich machen. An Infoständen der Schuldnerberatungsstellen gehen die Passanten oft vorbei mit der Aussage „Ich habe keine Schulden.“
Für den Arbeitskreis Schuldnerberatung stellte sich bei der Vorbereitung der Aktionswoche die Frage, wie man das Thema „eigene Finanzen“ stärker in die öffentliche Diskussion bringen kann. Ein besonderes Projekt sollte das Thema transportieren und dennoch nicht den Anschein eines eigenen „finanziellen Coming-out“ erwecken.

So entstand die Idee einer Ausstellung, in der das Thema aufgegriffen werden sollte. Für die Umsetzung nahm der Arbeitskreis Kontakt zu Margareta Schulz auf, die zwei Malkurse in der Begegnungsstätte CLUB der Stadt Sankt Augustin leitet. Die Kursteilnehmer und die Kursleiterin waren gerne dazu bereit, sich mit den Themen Schulden und Armut auseinanderzusetzen und ihre Gedanken bildhaft darzustellen.
Den Künstlern wurden beispielhaft Fälle aus der täglichen Beratungspraxis der Schuldnerberatung vorgestellt. Auf Grund dieser Schilderungen setzten sich die Künstler mit dem Thema kreativ auseinander. Es entstanden Bilder und Installationen mit den unterschiedlichsten Materialien. Auswirkungen von Armut und Notlagen werden künstlerisch in unterschiedlicher Weise und mit verschiedenen Techniken dargestellt.

Allen Werken gemeinsam ist die tiefe künstlerische Betrachtung des Themas. Die Arbeiten setzen die zuvor gehörten Schicksale künstlerisch um. So wird dem Wunsch nach Ausgleich zwischen Arm und Reich beispielsweise mit den Werken „Ying und Yang“ und „protziges Hotel“ Ausdruck verliehen. Das „Rad des Lebens“ dient als Sinnbild für die Bewegtheit des Lebens und der Finanzen und eine Aufforderung sich mit dem Thema Schulden grundsätzlich zu beschäftigen bietet die Installation „Gedanken“. Die Künstler setzen sich in ihren Werken mit den sozialen Folgen von Armut bis zum Abrutschen in die Bettelei oder Obdachlosigkeit auseinander. Sie thematisieren auch die größer werdende Schere zwischen Arm und Reich und den Weg in die Schuldenfalle.

Die Ausstellung „Menschen – Schulden – Armut“ ist als Wanderausstellung konzipiert und wird noch in den Verbraucherzentralen in Troisdorf und Siegburg gezeigt.

Malkurse in der Begegnungsstätte CLUB

Die beiden Malkurse des CLUB von Margareta Schulz bestehen seit September 2009. 25 Künstler, 5 Männer und 20 Frauen, im Alter ab 50 Jahren, beteiligen sich regelmäßig. Die älteste Teilnehmerin ist 86 Jahre und der älteste Teilnehmer 80 Jahre alt. Die Künstler haben schon die verschiedensten Mal- und Kreativkurse besucht und sie beteiligen sich regelmäßig an den Ausstellungen im CLUB. Wer sich für eine Teilnahme an den Malkursen interessiert, kann sich an die Leiterin der Begegnungsstätte CLUB Grudrun Ginkel wenden unter Tel. 02241/243-340 oder per E-Mail: gudrun.ginkel@sankt-augustin.de.

Wann hilft die Schuldnerberatung?

Die Schuldnerberatung bietet Hilfestellung zur Bewältigung von finanziellen Problemen. Zur Schuldnerberatung gehört zunächst eine Bestandsaufnahme der persönlichen, familiären, sozialen und wirtschaftlichen Lage. Nur auf dieser Basis können Lösungswege gemeinsam erarbeitet werden. Eine erfolgreiche Schuldnerberatung setzt die aktive, zuverlässige und ggf. auch langfristige Mitarbeit des Ratsuchenden voraus. Die Schuldnerberatungsstelle berät in hauswirtschaftlichen Fragen und bei der Einteilung der Finanzen. Bei Verhandlungen mit Gläubigern können Vereinbarungen über Ratenzahlungen, Stundungen und Vergleiche erreicht werden.
Wer Hilfe zum Thema Schulden bzw. finanziellen Problemen sucht, kann sich an die genannten Schuldnerberatungen in den Kommunen oder an die Verbraucherzentralen wenden.

Der Arbeitskreis Schuldnerberatung im Rhein-Sieg-Kreis nimmt regelmäßig an der bundesweiten Aktionswoche der Schuldnerberatung teil. Er besteht aus den Schuldnerberatungsstellen der Stadt Sankt Augustin, des SKM für den Rhein-Sieg-Kreis, des DRK Bonn, sowie den Verbraucherzentralen NRW in Troisdorf und Siegburg.

12.10.2015