Home

Aktuelles

Sternsinger zu Gast im Rathaus

Unter dem Wahlspruch "Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit!" brachten die Sternsinger der Katholischen Pfarrgemeinde Sankt Maria Königin ihren Segen auch in das Sankt Augustiner Rathaus.

[weiter]

Schiedsperson gesucht

Die Stadt Sankt Augustin sucht eine Schiedsfrau/einen Schiedsmann für den Schiedsamtsbezirk Sankt Augustin II (Stadtteile Buisdorf, Birlinghoven, Niederpleis, Mülldorf) die/der gleichzeitig stellvertretende Schiedsperson im Schiedsamtsbezirk I (Stadtteile Menden, Meindorf, Sankt Augustin-Ort, Hangelar) sein soll.

[weiter]

Nach Karneval geht's los!

Das neue Semester der VHS Rhein-Sieg beginnt am 19. Februar. Das Kursprogramm ist in allen öffentlichen Gebäuden, Banken und Sparkassen sowie bei Ärzten und Apotheken erhältlich. Ferner steht es online unter www.vhs-rhein-sieg.de zur Verfügung.

[weiter]

Eingeschränkte Öffnungszeiten der Rentenstelle

Am 22. Januar und am 9. Februar 2018 bestehen geänderte Öffnungszeiten der Rentenstelle der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Bundesfreiwilligendienststellen zu besetzen

Im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes bietet die Stadt Sankt Augustin interessante Einsatzstellen für alle Freiwilligen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, in verschiedenen Einrichtungen an. Alle Stellen sollen grundsätzlich für 12 Monate und mit 39 Wochenstunden besetzt werden. Der Einsatz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt vorgesehen.

[weiter]

Planung zur Bebauung des ehemaligen Gärtnereigeländes und Marktplatzes in Menden

Am Dienstag, 30. Januar 2018 berät der Umwelt-, Planungs- und Verkehrsausschuss der Stadt Sankt Augustin über das weitere Vorgehen im Bebauungsplanverfahren 421 – Marktstraße Teil B und C. Die Verwaltung schlägt vor, für alle drei vorgestellten Varianten zunächst ein Lärm- und ein Verkehrsgutachten zu erstellen. Diese Ergebnisse sollen, wie die Ergebnisse aus dem Bürgerdialog, ebenfalls Bestandteil der weiteren Beratungen werden.

[weiter]

Erste Sprachkurse für Flüchtlinge in Sankt Augustin beendet

Stadt plant weitere Kooperationen mit Bildungsträgern

Im August haben 15 Flüchtlinge im Asylverfahren den ersten Deutschkurs der VHS in Sankt Augustin erfolgreich abgeschlossen. Mit diesen Grundlagen können sich die Menschen deutlich besser in Deutschland orientieren und integrieren. Weitere Sprachkurse laufen bereits oder sind in der Planung.

Die Teilnehmer zeigen am Globus Mechthild Tillmann, Direktorin der VHS Rhein-Sieg, und Marcus Lübken, Beigeordneter der Stadt Sankt Augustin, aus welchen Ländern sie kommen.

Das Interesse der Flüchtlinge die deutsche Sprache zu lernen ist sehr groß. Anders als Kinder und Jugendliche, die in Kita oder Schule an die deutsche Sprache herangeführt werden, erhalten erwachsene Flüchtlinge erst nach Abschluss ihres Asylverfahrens Zugang zu einem Integrationskurs und damit einen Deutschkurs. Viele der Flüchtlinge sprechen kein Deutsch oder Englisch. Die Verständigung über die einfachsten Dinge fällt ihnen daher sehr schwer. Das Asylverfahren dauert in der Regel mehrere Monate. Zeit, die gut für die Teilnahme an Sprachkursen genutzt werden könnte. Heinz-Josef Ritz, Flüchtlingsberater der Stadt Sankt Augustin: „Sprache ist der Schlüssel für das Leben in der neuen Welt, deshalb setzen die Integrationskurse des Bundes zu spät ein.“

Daher hat die Stadtverwaltung die Initiative ergriffen, um gemeinsam mit Kooperationspartnern Deutschkurse anzubieten. Die VHS hat für alle Mitgliedskommunen die Finanzmittel für jeweils zwei Kurse selbst bereitgestellt. Die Evangelische Erwachsenenbildung im Kirchenkreis An Sieg und Rhein hat ebenfalls die Finanzierung eines Kurses übernommen. Da es eine lange Interessentenliste gibt, war es für Ritz nicht schwer, nach einem Eingangstest 40 geeignete Teilnehmer für zwei Grundlagenkurse und einen Alphabetisierungskurs von jeweils 150 Stunden zu finden. Die ersten Teilnehmer schlossen jetzt den Grundlagenkurs ab und erhielten ihre Zertifikate von Marcus Lübken, Beigeordneter der Stadt Sankt Augustin. Bei der Übergabe durch die VHS Rhein-Sieg waren die Teilnehmer sichtlich stolz auf ihre neuen Sprachkenntnisse.

Strahlend vor Stolz nimmt der junge Mann aus Bangladesh sein Zertifikat von Marcus Lübken entgegen.

Die Sprachkurse sollen fortgesetzt werden. Bereits im September startet ein weiterer Grundlagenkurs, diesmal durch das Katholische Bildungswerk Rhein-Sieg in Kooperation mit dem Lotsenpunkt, einer Initiative der katholischen Kirchen und dem Caritasverband Rhein-Sieg e.V. Die Evangelische Kirchengemeinde Sankt Augustin Niederpleis und Mülldorf bietet ehrenamtlich geleitete Sprachtreffs für Anfänger und Fortgeschrittene an. Zusätzlich beabsichtigt die Stadt Sankt Augustin ab 2016 weitere vier Deutschkurse jährlich zu finanzieren. 3.500 Euro pro Kurs sind dafür vorgesehen. Auch die VHS hat angekündigt, ihr Engagement fortzusetzen.

Interessenten für weitere Sprachkurse können sich bei Heinz-Josef Ritz, E-Mail hj.ritz@sankt-augustin.de, Telefon 02241/243-542 melden.

03.09.2015