Home

Aktuelles

Erster Gemeindedirektor Ulrich Syttkus verstorben

Am 29. Oktober 2017 verstarb im Alter von 89 Jahren Ulrich Syttkus, der erste Gemeindedirektor der Gemeinde Sankt Augustin. Er war vom 1. April 1965 bis 31. März 1977 zunächst für das Amt Menden als Amtsdirektor, später dann als Gemeindedirektor für die damalige Gemeinde Sankt Augustin tätig. In seinen zwölf Jahren Amtszeit hat er die Entwicklung Sankt Augustins zur Stadt maßgeblich vorangetrieben.

[weiter]

Herbstlaub entsorgen

Ab Donnerstag, 2. November 2017 können Bürger das von öffentlichen Gehwegen, Straßen und Plätzen eingesammelte Laub wieder kostenlos auf den städtischen Friedhöfen entsorgen. Diese Entsorgungsmöglichkeit besteht auch beim Bauhof der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Our Favourite Things

Am Freitag, 24. November 2017, um 19.00 Uhr lädt die Musikschule der Stadt Sankt Augustin zu einem vielfältigen Jazzkonzert ins Haus Menden, An der Alten Kirche 3, ein. Der Eintritt kostet 6 Euro, ermäßigt 3 Euro. Musikschüler haben freien Eintritt.

[weiter]

Zwischen Arbeit und Ruhestand

Rund 150 Interessierte kamen Ende Oktober zur Gründungsveranstaltung des ZWAR-Netzwerkes in Sankt Augustin ins Rathaus. Eingeladen hatten die Stadt Sankt Augustin, der Caritasverband, die katholische Kirche und die ZWAR-Zentralstelle NRW alle Niederpleiser und Mülldorfer zwischen 55 und 65 Jahren. Bereits im November beginnen die konkreten Planungen für die ZWAR-Gruppe Mülldorf/Niederpleis.

[weiter]

huma eröffnet

Mit der Eröffnung von huma wird ein zentraler und bedeutsamer Bestandteil des Masterplans Urbane Mitte in Sankt Augustin Realität. Alle am Planungsprozess und während der Bauzeit beteiligten Akteure von Politik, Stadtverwaltung und Wirtschaftsförderungsgesellschaft freuen sich, dass mit dem neuen Einkaufszentrum die Attraktivität der Stadtmitte deutlich aufgewertet wird. Das ist auch der Verdienst der Bürger, Verbände und anderer Institutionen, die sich im Rahmen der Stadtforen am Planungsprozess des Einkaufszentrums und der Umgestaltung der Stadtmitte beteiligt haben.

[weiter]

Premiere von STADTRADELN in Sankt Augustin erfolgreich

165 aktive Radler, 14 Teams, 27.734 Kilometer und 3.938 Kilogramm eingespartes CO2 sind die Bilanz der ersten Teilnahme der Stadt Sankt Augustin am bundesweiten Wettbewerb STADTRADELN des Klima-Bündnisses. Bürgermeister Klaus Schumacher zeichnete jetzt die drei aktivsten Radfahrer in Sankt Augustin aus. Eine Fortsetzung im nächsten Jahr ist geplant.

[weiter]

Erste Sprachkurse für Flüchtlinge in Sankt Augustin beendet

Stadt plant weitere Kooperationen mit Bildungsträgern

Im August haben 15 Flüchtlinge im Asylverfahren den ersten Deutschkurs der VHS in Sankt Augustin erfolgreich abgeschlossen. Mit diesen Grundlagen können sich die Menschen deutlich besser in Deutschland orientieren und integrieren. Weitere Sprachkurse laufen bereits oder sind in der Planung.

Die Teilnehmer zeigen am Globus Mechthild Tillmann, Direktorin der VHS Rhein-Sieg, und Marcus Lübken, Beigeordneter der Stadt Sankt Augustin, aus welchen Ländern sie kommen.

Das Interesse der Flüchtlinge die deutsche Sprache zu lernen ist sehr groß. Anders als Kinder und Jugendliche, die in Kita oder Schule an die deutsche Sprache herangeführt werden, erhalten erwachsene Flüchtlinge erst nach Abschluss ihres Asylverfahrens Zugang zu einem Integrationskurs und damit einen Deutschkurs. Viele der Flüchtlinge sprechen kein Deutsch oder Englisch. Die Verständigung über die einfachsten Dinge fällt ihnen daher sehr schwer. Das Asylverfahren dauert in der Regel mehrere Monate. Zeit, die gut für die Teilnahme an Sprachkursen genutzt werden könnte. Heinz-Josef Ritz, Flüchtlingsberater der Stadt Sankt Augustin: „Sprache ist der Schlüssel für das Leben in der neuen Welt, deshalb setzen die Integrationskurse des Bundes zu spät ein.“

Daher hat die Stadtverwaltung die Initiative ergriffen, um gemeinsam mit Kooperationspartnern Deutschkurse anzubieten. Die VHS hat für alle Mitgliedskommunen die Finanzmittel für jeweils zwei Kurse selbst bereitgestellt. Die Evangelische Erwachsenenbildung im Kirchenkreis An Sieg und Rhein hat ebenfalls die Finanzierung eines Kurses übernommen. Da es eine lange Interessentenliste gibt, war es für Ritz nicht schwer, nach einem Eingangstest 40 geeignete Teilnehmer für zwei Grundlagenkurse und einen Alphabetisierungskurs von jeweils 150 Stunden zu finden. Die ersten Teilnehmer schlossen jetzt den Grundlagenkurs ab und erhielten ihre Zertifikate von Marcus Lübken, Beigeordneter der Stadt Sankt Augustin. Bei der Übergabe durch die VHS Rhein-Sieg waren die Teilnehmer sichtlich stolz auf ihre neuen Sprachkenntnisse.

Strahlend vor Stolz nimmt der junge Mann aus Bangladesh sein Zertifikat von Marcus Lübken entgegen.

Die Sprachkurse sollen fortgesetzt werden. Bereits im September startet ein weiterer Grundlagenkurs, diesmal durch das Katholische Bildungswerk Rhein-Sieg in Kooperation mit dem Lotsenpunkt, einer Initiative der katholischen Kirchen und dem Caritasverband Rhein-Sieg e.V. Die Evangelische Kirchengemeinde Sankt Augustin Niederpleis und Mülldorf bietet ehrenamtlich geleitete Sprachtreffs für Anfänger und Fortgeschrittene an. Zusätzlich beabsichtigt die Stadt Sankt Augustin ab 2016 weitere vier Deutschkurse jährlich zu finanzieren. 3.500 Euro pro Kurs sind dafür vorgesehen. Auch die VHS hat angekündigt, ihr Engagement fortzusetzen.

Interessenten für weitere Sprachkurse können sich bei Heinz-Josef Ritz, E-Mail hj.ritz@sankt-augustin.de, Telefon 02241/243-542 melden.

03.09.2015