Home

Aktuelles

Das Technische Rathaus wird bezogen

Etwa eineinhalb Jahre dauerte der Umbau des ehemaligen Gebäudes der Post zum Technischen Rathaus. Ab Montag, 11. Juni 2018 stehen nun die Umzüge in das neue Verwaltungsgebäude an. Die betroffenen Dienststellen sind während der Umzugstage nur eingeschränkt erreichbar.

[weiter]

Date deinen Experten!

Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr folgt am Mittwoch, 6. Juni 2018 die zweite Auflage des „Speed-Debating“. Es ist das vierte Modul zur Jugendpartizipation in Sankt Augustin und soll einen direkten Kontakt zwischen den Jugendlichen auf der einen Seite sowie Politik, Verwaltung und Vertretern von für Jugendliche relevanten Einrichtungen auf der anderen Seite ermöglichen.

[weiter]

Instrumentenkarussell der Musikschule

Die Musikschule der Stadt Sankt Augustin startet ab dem 1. September 2018 wieder einen neuen Kurs „Instrumentenkarussell“. Das Angebot richtet sich an Kinder ab sechs Jahren und Erwachsene. Die Kursgebühr beträgt 129 Euro.

[weiter]

Erfolgreiche Ferienhelferschulung

29 jugendliche Helfer der städtischen Ferienaktionen trafen sich kürzlich zur Schulung in den Räumen der Offenen Ganztagsgrundschule in Sankt Augustin-Hangelar. Mit den notwendigen Kenntnissen sind sie nun gut gerüstet und freuen sich auf ihren Einsatz bei den jeweiligen Aktionen.

[weiter]

Bundesfreiwilligendienststellen zu besetzen

Im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes bietet die Stadt Sankt Augustin interessante Einsatzstellen für alle Freiwilligen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, in verschiedenen Einrichtungen an. Alle Stellen sollen grundsätzlich für 12 Monate und mit 39 Wochenstunden besetzt werden. Der Einsatz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt vorgesehen.

[weiter]

Die Deutsche Bahn informiert

Ab voraussichtlich Mitte Juli 2018 ist die Meindorfer Straße (L16) in Sankt Augustin im Bereich der Eisenbahnüberführung einseitig gesperrt. Im Rahmen des Ausbaus der S13 wird die Brücke für ein zusätzliches Gleis verbreitert. Dazu wird die Meindorfer Straße zunächst tiefergelegt, anschließend erfolgt die Verbreitung des Brückenbauwerks mittels Anbau an das Bestandsbauwerk.

[weiter]

Planungen für Wege und Plätze im Zentrum werden konkreter

Stadtplaner stellen Vorentwürfe in Bürgerinformation vor

Die Stadtverwaltung erstellt derzeit das integrierte Handlungskonzept (IHK) für das Sankt Augustiner Zentrum. Es enthält konkrete Handlungsempfehlungen, um das Zentrum weiter zu einer lebendigen, multifunktionalen, sprich urbanen Mitte umzugestalten, wie es schon der Masterplan Urbane Mitte vorsieht. Es ist die Grundlage zur Aufnahme in das Stadterneuerungsprogramm der Landesregierung. Am 14. September um 18 Uhr werden die ersten Vorentwürfe für einzelne Teilprojekte im Rahmen einer zweiten Bürgerinformationsveranstaltung im Rathaus vorgestellt.

IHK-Visualisierung Sportfeld RSG

Vor allem die Planentwürfe für den Themenschwerpunkt „Neugestaltung der öffentlichen Räume im Zentrum“ sind bereits weit fortgeschritten. Zwei beauftragte Planungsbüros haben für vier Planungsbereiche entsprechende Vorentwürfe vorgelegt, die im Zentrumsausschuss vorgestellt wurden. Für die einzelnen Teilprojekte wie die Südstraße, den Karl-Gatzweiler-Platz, den ehemaligen Postvorplatz, Schulhof und die Wegeverbindungen im Zentrum und zur Hochschule, die sogenannte Campusmagistrale, wurden konkrete Vorschläge erarbeitet. Hier geht es zum Beispiel um die Anbindung der Südarkaden an das Einkaufszentrum, Verbesserungen für den Fußgänger- und Radverkehr, Begrünung der Flächen und Wege oder die Schaffung von Spielflächen.

Alle Vorschläge empfehlen einen möglichst einheitlichen Bodenbelag, die gleiche Beleuchtung und eine abgestimmte Möblierung beispielsweise mit Bänken, Wegweisern, Fahrradständern oder Mülleimern im gesamten Zentrum. Damit soll die Identität gestärkt und die Attraktivität gesteigert werden. Rainer Gleß, Erster Beigeordneter der Stadt Sankt Augustin: „Viele dieser Dinge stehen in den nächsten Jahren sowieso zur Erneuerung an. Das IHK versetzt uns in die Lage erhebliche Fördermittel zu beantragen und so den eigenen Aufwand der Stadt hierfür zu reduzieren.“ Es ist beabsichtigt, die Bürger bei der Auswahl der Elemente mit in die Entscheidung einzubeziehen. Die Vorentwürfe zu den öffentlichen Räumen werden interessierten Sankt Augustinern am Montag, 14. September 2015 um 18 Uhr im kleinen Ratssaal des Rathauses vorgestellt.

An den Vorentwürfen für die Errichtung eines neuen Jugendzentrums und die Sanierung des Altbaus in Mülldorf, die Sanierung des Rhein-Sieg-Gymnasiums und die energetische Ertüchtigung des Rathauses wird derzeit noch mit Hochdruck gearbeitet. Diese Vorentwürfe werden in der Sitzung des Zentrumsausschusses am 20. Oktober vorgestellt. Im Dezember 2015 soll der Stadtrat die notwendigen Beschlüsse fassen, damit Anfang 2016 der Grundförderantrag für das IHK und der erste konkrete Programmantrag für das Förderjahr 2016 gestellt werden können.

Für alle Maßnahmen des IHK sind bislang Kosten von 40 Millionen Euro kalkuliert worden. Für das Programmjahr 2016 werden konkret sieben Millionen Euro, vor allem für das Jugendzentrum und die Campusmagistrale, angemeldet. Bei einer Bewilligung des Förderantrags erfolgt eine Förderung der Maßnahmen mit 70 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten.

03.09.2015