Home

Aktuelles

Erster Gemeindedirektor Ulrich Syttkus verstorben

Am 29. Oktober 2017 verstarb im Alter von 89 Jahren Ulrich Syttkus, der erste Gemeindedirektor der Gemeinde Sankt Augustin. Er war vom 1. April 1965 bis 31. März 1977 zunächst für das Amt Menden als Amtsdirektor, später dann als Gemeindedirektor für die damalige Gemeinde Sankt Augustin tätig. In seinen zwölf Jahren Amtszeit hat er die Entwicklung Sankt Augustins zur Stadt maßgeblich vorangetrieben.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin bereitet sich auf den Winter vor

Der städtische Bauhof ist auf den kommenden Winter vorbereitet. Die Fahrzeuge wurden mit Schneeschilden und Streuaufsätzen ausgerüstet und überprüft, Streusalz wurde geordert und ein besonderer Winterdienstplan für die Mitarbeiter erstellt. Private Grundstückseigentümer sollten sich ebenfalls vorbereiten und ihre Räumpflicht bei Schnee und Glätte planen.

[weiter]

CLUB lädt zum Adventskaffee ein

Die Begegnungsstätte CLUB der Stadt Sankt Augustin lädt zum Adventskaffee am Mittwoch, 29. November 2017 um 14.00 Uhr in den großen Ratssaal, Markt 1, in Sankt Augustin ein. Der Eintritt kostet 10 Euro.

[weiter]

Geänderte Öffnungszeiten der Sachgebiete Unterhaltsvorschuss und Elternbeiträge

Aufgrund rückwirkender Gesetzesänderungen im Bereich Unterhaltsvorschuss und neuer, komplexerer Satzungen im Bereich der Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflege und der Offenen Ganztagsschule entsteht derzeit in den beiden Sachgebieten ein überdurchschnittlicher Arbeitsanfall. Damit die Antragsteller trotzdem zeitnah ihre Bescheide erhalten oder erfahren, in welcher Höhe die Elternbeiträge festgesetzt werden, ändern sich ab 1. Dezember 2017 die Öffnungszeiten. Mittwochs sind die Mitarbeiter bis auf Weiteres nicht persönlich oder telefonisch erreichbar.

[weiter]

huma eröffnet

Mit der Eröffnung von huma wird ein zentraler und bedeutsamer Bestandteil des Masterplans Urbane Mitte in Sankt Augustin Realität. Alle am Planungsprozess und während der Bauzeit beteiligten Akteure von Politik, Stadtverwaltung und Wirtschaftsförderungsgesellschaft freuen sich, dass mit dem neuen Einkaufszentrum die Attraktivität der Stadtmitte deutlich aufgewertet wird. Das ist auch der Verdienst der Bürger, Verbände und anderer Institutionen, die sich im Rahmen der Stadtforen am Planungsprozess des Einkaufszentrums und der Umgestaltung der Stadtmitte beteiligt haben.

[weiter]

Premiere von STADTRADELN in Sankt Augustin erfolgreich

165 aktive Radler, 14 Teams, 27.734 Kilometer und 3.938 Kilogramm eingespartes CO2 sind die Bilanz der ersten Teilnahme der Stadt Sankt Augustin am bundesweiten Wettbewerb STADTRADELN des Klima-Bündnisses. Bürgermeister Klaus Schumacher zeichnete jetzt die drei aktivsten Radfahrer in Sankt Augustin aus. Eine Fortsetzung im nächsten Jahr ist geplant.

[weiter]

Kita Waldstraße vorübergehend in neuen Räumen

95 Kinder zogen in die ehemalige Grundschule Freie Buschstraße

Während der Umbaumaßnahmen in der Waldstraße sind die vier Gruppen der Kita im Altbau der ehemaligen Grundschule Freie Buschstraße in Niederpleis untergebracht. Für etwa 150.000 Euro wurden die vorhandenen Räume in den letzten Monaten kindergartentauglich gemacht. Zum 1. August ist auf dem Gelände außerdem die Kita Freie Buschstraße eingruppig in Betrieb gegangen.

Kinder und Erzieher der Kita Waldstraße in der Sporthalle der ehemaligen Schule

Während die Handwerker die ehemaligen Klassenräume renovierten, die Decken mit Lärmschutz ausstatteten, einen neuen Container mit 4 Waschräumen nebst Wickelbereich errichteten und einige weitere Umbaumaßnahmen durchführten, wurde in der Kita Waldstraße fleißig gepackt. Alle Spielsachen, Bastelmaterial und Geschirr wurden in Umzugskartons verstaut, Möbel abgebaut und die Gartenbänke zusammengestellt und alles in das neue Domizil befördert.

In der ehemaligen Schule rückten und räumten die Pädagogen mit Unterstützung der Mitarbeiter des städtischen Bauhofes die Möbel an den richtigen Platz. Die vier Gruppenräume sind hell und freundlich und kindergartengerecht eingerichtet, sodass sich die Kinder gleich wohl fühlten.

Im ehemaligen Lehrerzimmer schmeckt den Kindern und deren Betreuern das Frühstück und das warme Mittagessen gut. In der großen Turnhalle wird Geschicklichkeit, Mut, Fairness und Beweglichkeit gefördert. Die beiden Schulhöfe bieten neben neuen Sandkästen Platz und Möglichkeiten, Geschicklichkeit zum Beispiel mit Kinderfahrzeugen zu trainieren.

Die Kinder setzen mit ihren Pädagogen in den Räumen viele Ideen zur Verschönerung mit Farbe und anderen Werkstoffen tatkräftig um.

Neu am Start ist seit 1. August die Kita Freie Buschstraße. In der eingruppigen Kita werden 25 Kinder ab drei Jahren von drei Mitarbeiterinnen betreut und gefördert. Die Kita hat im ehemaligen OGS-Container auf dem Schulhof ihren Platz gefunden. Bis Sommer 2016 übernimmt das Leitungsteam der Kita Waldstraße die Begleitung. Während zum 1. August 2016 Kita Waldstraße nach der Sanierung wieder in das Stammhaus in die Waldstraße 16 zurückzieht, bleibt die Kita Freie Buschstraße als eigenständige Einrichtung in Niederpleis bestehen. Ab dem Kita-Jahr 2016/2017 übernimmt dann das Leitungsteam des Familienzentrums Wacholderweg die organisatorischen und administrativen Aufgaben.

Umbaumaßnahmen Kita Waldstraße
Da weiterhin Bedarf an zusätzlichen Kita-Plätzen für unter Dreijährige in Sankt Augustin besteht, sieht die im Jugendhilfeausschuss beschlossenen Ausbauplanung vor, die Kita Waldstraße auszubauen. Die ursprüngliche Planung des über 40 Jahre alten Gebäudes sah unter anderem vor, zwei Schlafräume anzubauen, Wickelbereiche im Badezimmerbereich zu errichten, einen Spielraum und den Personalraum zu vergrößern. Außerdem sollte der Eingangsbereich erweitert werden, damit Unterstellplatz für Kinderwagen geschaffen wird. Ebenso sollte die Brandschutzanlage an die neuen Anforderungen angepasst und erweitert werden.

Die Detailplanung der Fachplaner ergab weitere notwendige Baumaßnahmen wie die Installation eines Fettabscheiders und die Ertüchtigung der Trinkwasserversorgung. Diese Maßnahmen führen dazu, dass die Küche und alle Sanitärräume zeitweise außer Betrieb genommen werden müssen. Da auch die Regenentwässerungsleitungen erneuert werden, sind auch im Außenbereich aufwändige Aufbrüche erforderlich.

Der entstehende Lärm, die Belastung mit Staub und Dreck und die immer wieder notwendige Umorganisation des Kita-Betriebs in reduzierten Räumen haben die Verwaltung gemeinsam mit der Kita-Leitung bewogen, für den Bauzeitraum einen anderen Standort zu suchen. Erfahrungen beim Umbau einer anderen Kita im laufenden Betrieb haben gezeigt, dass dies für Kinder, Eltern und Personal sehr belastende Zustände sind.

Die Umbaukosten für die Kita Waldstraße belaufen sich auf etwa 750.000 Euro.

21.08.2015