Home

Aktuelles

Erster Gemeindedirektor Ulrich Syttkus verstorben

Am 29. Oktober 2017 verstarb im Alter von 89 Jahren Ulrich Syttkus, der erste Gemeindedirektor der Gemeinde Sankt Augustin. Er war vom 1. April 1965 bis 31. März 1977 zunächst für das Amt Menden als Amtsdirektor, später dann als Gemeindedirektor für die damalige Gemeinde Sankt Augustin tätig. In seinen zwölf Jahren Amtszeit hat er die Entwicklung Sankt Augustins zur Stadt maßgeblich vorangetrieben.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin bereitet sich auf den Winter vor

Der städtische Bauhof ist auf den kommenden Winter vorbereitet. Die Fahrzeuge wurden mit Schneeschilden und Streuaufsätzen ausgerüstet und überprüft, Streusalz wurde geordert und ein besonderer Winterdienstplan für die Mitarbeiter erstellt. Private Grundstückseigentümer sollten sich ebenfalls vorbereiten und ihre Räumpflicht bei Schnee und Glätte planen.

[weiter]

CLUB lädt zum Adventskaffee ein

Die Begegnungsstätte CLUB der Stadt Sankt Augustin lädt zum Adventskaffee am Mittwoch, 29. November 2017 um 14.00 Uhr in den großen Ratssaal, Markt 1, in Sankt Augustin ein. Der Eintritt kostet 10 Euro.

[weiter]

Geänderte Öffnungszeiten der Sachgebiete Unterhaltsvorschuss und Elternbeiträge

Aufgrund rückwirkender Gesetzesänderungen im Bereich Unterhaltsvorschuss und neuer, komplexerer Satzungen im Bereich der Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflege und der Offenen Ganztagsschule entsteht derzeit in den beiden Sachgebieten ein überdurchschnittlicher Arbeitsanfall. Damit die Antragsteller trotzdem zeitnah ihre Bescheide erhalten oder erfahren, in welcher Höhe die Elternbeiträge festgesetzt werden, ändern sich ab 1. Dezember 2017 die Öffnungszeiten. Mittwochs sind die Mitarbeiter bis auf Weiteres nicht persönlich oder telefonisch erreichbar.

[weiter]

huma eröffnet

Mit der Eröffnung von huma wird ein zentraler und bedeutsamer Bestandteil des Masterplans Urbane Mitte in Sankt Augustin Realität. Alle am Planungsprozess und während der Bauzeit beteiligten Akteure von Politik, Stadtverwaltung und Wirtschaftsförderungsgesellschaft freuen sich, dass mit dem neuen Einkaufszentrum die Attraktivität der Stadtmitte deutlich aufgewertet wird. Das ist auch der Verdienst der Bürger, Verbände und anderer Institutionen, die sich im Rahmen der Stadtforen am Planungsprozess des Einkaufszentrums und der Umgestaltung der Stadtmitte beteiligt haben.

[weiter]

Premiere von STADTRADELN in Sankt Augustin erfolgreich

165 aktive Radler, 14 Teams, 27.734 Kilometer und 3.938 Kilogramm eingespartes CO2 sind die Bilanz der ersten Teilnahme der Stadt Sankt Augustin am bundesweiten Wettbewerb STADTRADELN des Klima-Bündnisses. Bürgermeister Klaus Schumacher zeichnete jetzt die drei aktivsten Radfahrer in Sankt Augustin aus. Eine Fortsetzung im nächsten Jahr ist geplant.

[weiter]

Neues Löschfahrzeug für Feuerwehr Niederpleis

Weiterer Baustein des Brandschutzbedarfsplans umgesetzt

Ein weiterer wichtiger Baustein des Brandschutzbedarfsplans der Stadt Sankt Augustin wurde jetzt umgesetzt. Die Löschgruppe Niederpleis erhielt beim Tag der offenen Tür aus den Händen von Bürgermeister Klaus Schumacher ein neues Löschgruppenfahrzeug.

v.l.n.r. Beigeordneter Marcus Lübken, Bürgermeister Klaus Schumacher, Pfarrerin Almut van Niekerk, Pfarrer Peter H. Emontzpohl, Ortsvorsteherin Marlies Mick, Löschgruppenführer Sascha Ziegenhals, stv. Löschgruppenführer Alexander Klein und der Leiter der Feuerwehr Herbert Maur

Die Löschgruppe Niederpleis ist neben der Bekämpfung von Feuer auch für die technische Hilfeleistung in ganz Sankt Augustin zuständig. Zusätzlich wird sie bei Einsätzen auf den Autobahnen 3 und 560 gerufen.
Der Löschgruppe stehen verschiedene Fahrzeuge zur Verfügung. Beim Tag der offenen Tür erhielt die Löschgruppe aus den Händen von Bürgermeister Klaus Schumacher ein neues Löschgruppenfahrzeug, das das bisherige Tanklöschfahrzeug 16/25 ersetzt.

Das neue LF 20 der Firma Rosenbauer, auf einem MAN-Fahrgestell, ermöglicht den Transport von neun Feuerwehrleuten zum Einsatzort. Der Wassertank fasst 3.000 Liter, was leicht über der Norm liegt. Mittels einer Schaumzumischungsanlage kann Schaummittel zugemischt werden. Dies ist bei Einsätzen mit brennbaren Flüssigkeiten der Fall. Hierfür steht ein 120 Liter-Schaumtank zur Verfügung. Das Tanklöschfahrzeug ermöglicht den Feuerwehrkräften vor allem bei den Einsätzen auf den Autobahnen und immer dort, wo kein Hydrant zur Verfügung steht, eine optimale Brandbekämpfung.
Eine Besonderheit des Löschfahrzeugs ist der mobile Wasserwerfer, der u. a. bei Gefahrguteinsätzen zum Einsatz kommt. Auf Grund der großen Reichweite des Wasserwerfers ist eine Brandbekämpfung aus größerer Entfernung zum Brandherd möglich, was auch dem Schutz der Einsatzkräfte dient.

Das Fahrzeug ist in einem Arbeitskreis, der sich aus Kameraden der Löschgruppe Niederpleis gebildet hat, entworfen worden, so dass es auf die Bedürfnisse der Löschgruppe zugeschnitten ist.

Bürgermeister Klaus Schumacher freute sich das neue LF 20 als einen weiteren wichtigen Baustein des Brandschutzbedarfsplans der Stadt Sankt Augustin an den Leiter der Feuerwehr Herbert Maur zu übergeben. Er bedanke sich in diesem Zusammenhang für das große ehrenamtliche Engagement der Kameradinnen und Kameraden der Löschgruppe Niederpleis und betonte, dass es der Stadt stets wichtig sei, dieses Engagement durch eine optimale Ausrüstung zu unterstützen. Daher erachte er den Brandschutzbedarfsplan als bedeutendes Instrument, um die Einsatzfähigkeit der Sankt Augustiner Feuerwehr für die Zukunft zu sichern.

Hier gelangen Sie zur Internetseite der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Sankt Augustin.

Übersicht über die Fahrzeugausstattung und Kosten:

  •  Modell: MAN, 18 Tonnen
  •  3.000 Liter Wassertank
  •  120 Liter Schaumtank
  •  Wasserwerfer auf dem Dach
  •  Schaumzumischungsanlage, die Schaummittel direkt in die Pumpe zumischt
  •  3-teilige Schiebeleiter sowie 4-teilige Steckleiter
  •  Umfeldbeleuchtung für sicheres Arbeiten in der Dunkelheit im Bereich des Fahrzeugs
  •  Pneumatischer Lichtmast mit 8 LED Scheinwerfern zur Einsatzstellenausleuchtung
  •  Automatikgetriebe
  •  Diverse Ausrüstungsgegenstände für den Innen- und Außenangriff
  •  Kosten: 420.000 Euro inkl. Beladung

12.08.2015