Home

Aktuelles

Sternsinger zu Gast im Rathaus

Unter dem Wahlspruch "Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit!" brachten die Sternsinger der Katholischen Pfarrgemeinde Sankt Maria Königin ihren Segen auch in das Sankt Augustiner Rathaus.

[weiter]

Eingeschränkte Öffnungszeiten der Rentenstelle

Am 22. Januar und am 9. Februar 2018 bestehen geänderte Öffnungszeiten der Rentenstelle der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Nach Karneval geht's los!

Das neue Semester der VHS Rhein-Sieg beginnt am 19. Februar. Das Kursprogramm ist in allen öffentlichen Gebäuden, Banken und Sparkassen sowie bei Ärzten und Apotheken erhältlich. Ferner steht es online unter www.vhs-rhein-sieg.de zur Verfügung.

[weiter]

Helfer für Ferienaktionen 2018 gesucht

Für die diesjährigen Ferienangebote der Stadt Sankt Augustin in den Oster-, Pfingst-, Sommer- und Herbstferien sucht der Fachbereich Kinder, Jugend und Schule wieder Ferienhelfer ab 16 Jahren, die Interesse an einer abwechslungsreichen pädagogischen Ferienbeschäftigung für die Dauer von zwei bis drei Wochen haben. Pro Woche wird eine Aufwandsentschädigung von 120 Euro gezahlt. Voraussetzung zur Mitarbeit ist die Teilnahme an einer von der Stadt durchgeführten Schulung.

[weiter]

Bundesfreiwilligendienststellen zu besetzen

Im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes bietet die Stadt Sankt Augustin interessante Einsatzstellen für alle Freiwilligen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, in verschiedenen Einrichtungen an. Alle Stellen sollen grundsätzlich für 12 Monate und mit 39 Wochenstunden besetzt werden. Der Einsatz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt vorgesehen.

[weiter]

Planung zur Bebauung des ehemaligen Gärtnereigeländes und Marktplatzes in Menden

Am Dienstag, 30. Januar 2018 berät der Umwelt-, Planungs- und Verkehrsausschuss der Stadt Sankt Augustin über das weitere Vorgehen im Bebauungsplanverfahren 421 – Marktstraße Teil B und C. Die Verwaltung schlägt vor, für alle drei vorgestellten Varianten zunächst ein Lärm- und ein Verkehrsgutachten zu erstellen. Diese Ergebnisse sollen, wie die Ergebnisse aus dem Bürgerdialog, ebenfalls Bestandteil der weiteren Beratungen werden.

[weiter]

Gemeinschaftsgrundschule Freie Buschstraße schließt

Viertklässler verabschieden sich mit Tanz und Gesang

Mit Beginn der Sommerferien beendet die Gemeinschaftsgrundschule Freie Buschstraße in Niederpleis ihren Unterricht. Die Erste stellvertretende Bürgermeisterin, Jutta Bergmann-Gries bedankte sich im Namen der Stadt Sankt Augustin bei Schulleitung, Leitung der OGS, Sekretärin und Hausmeister für die bis zuletzt sehr engagierte Arbeit. Ab Sommer beherbergt der unter Denkmalschutz stehende Altbau vorübergehend die Kita Waldstraße.

Coole Gesangs- und Tanzdarbietung der Viertklässler

Bereits im Mai 2012 fiel die nicht leichte Entscheidung, die Grundschule Freie Buschstraße zu schließen und ab 2013 keine neuen Eingangsklassen mehr zu bilden. Hintergrund war die Prognose rückläufiger Schülerzahlen im Schulentwicklungsplan und der schlechte bauliche Zustand des Schulgebäudes. 28 Kinder wurden zuletzt noch an der Schule unterrichtet. Sie verabschiedeten sich mit Gesang und Tanz von der Grundschulzeit, bevor die Zeugnisse überreicht wurden.

Ein letztes Gruppenbild nach der Zeugnisübergabe

Jutta Bergmann-Gries, stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Sankt Augustin, bedankte sich bei den Lehrerinnen und Mitarbeitern, die alle neben ihren eigentlichen Aufgaben auch für die reibungslose Schließung und Übergabe des Schulgebäudes verantwortlich waren, für ihr Engagement. Hausmeister und Sekretärin der Schule werden an anderen Schulen in Sankt Augustin beschäftigt. Und auch die Leitung der OGS von „Betreute Schule e.V.“ wird wieder an einer Sankt Augustiner OGS tätig sein.

Ab Sommer wird die Kita Waldstraße den Altbau für etwa ein Jahr als Ausweichquartier nutzen. Wie berichtet, wird die Kita unter anderem für die Aufnahme von u3-Kindern umgebaut. Umbaumaßnahmen im Altbau und auf dem Schulhof wurden bereits seit den Osterferien durchgeführt, um so die Räumlichkeiten an die Erfordernisse eines Kita-Betriebes anzupassen. Das Nachnutzungskonzept sieht anschließend eine Nutzung als Kita und als Begegnungsstätte vor.

26.06.2015