Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung fördert Umbau des Karl-Gatzweiler-Platzes

Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die Umgestaltung des Karl-Gatzweiler-Platzes und weitere Maßnahmen 2019 mit 1,923 Millionen Euro. Der Bewilligungsbescheid, der Aufschluss über die einzelnen Maßnahmen geben wird, soll Ende 2018 erteilt werden.

[weiter]

Infoabend für Eltern von Viertklässlern

„Sie nehmen die Bildung Ihres Kindes wichtig - und das ist richtig!“ begrüßte Ali Doğan, Beigeordneter für Schule und Bildung der Stadt Sankt Augustin, die Eltern der Viertklässler beim Infoabend zum Übergang zur weiterführenden Schule. Im gut besuchten Ratssaal standen Experten der Sankt Augustiner Schulen sowie des Fachbereichs Kinder, Jugend und Schule Rede und Antwort rund um alle Themen des Übergangs von der Grundschule in die weiterführende Schule.

[weiter]

Zweites Spiel- und Begegnungsfest in der Johannesstraße war ein voller Erfolg

Guten Zuspruch erfuhr das zweite Spiel- und Begegnungsfest in der Johannesstraße in Sankt Augustin-Menden. Bei warmen Temperaturen und Sonnenschein kamen rund 200 junge und erwachsene Besucher auf den dortigen Spielplatz. Neben Spiel und Spaß gab es viele Gelegenheiten zum direkten Austausch mit den Bewohnern des Quartiers.

[weiter]

Eingeschränkte Öffnungszeiten der Rentenstelle

Während der Herbstferien vom 15. bis zum 26. Oktober 2018 ändern sich die Öffnungszeiten der Rentenstelle der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Noch Bundesfreiwilligenstellen in Sankt Augustin frei

Fürs Leben Lernen und gleichzeitig einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft leisten, den eigenen Lebenslauf für spätere Bewerbungen bereichern oder Wartezeiten bis zum Beginn von Ausbildung oder Studium überbrücken können Motive für die Ableistung des Bundesfreiwilligendienstes sein. Die Stadt Sankt Augustin und der Verein zur Förderung der städtischen Jugendeinrichtungen in Sankt Augustin bieten insgesamt acht Plätze an. Durch Absagen können kurzfristig noch drei Plätze besetzt werden.

[weiter]

Halbzeit beim Fahrradklima-Test!

Macht das Radfahren in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis Spaß? Unter diesem Motto läuft seit Anfang Oktober wieder der Fahrradklima-Test des ADFC, gefördert durch das Bundesverkehrsministerium.

[weiter]

Gemeinschaftsgrundschule Freie Buschstraße schließt

Viertklässler verabschieden sich mit Tanz und Gesang

Mit Beginn der Sommerferien beendet die Gemeinschaftsgrundschule Freie Buschstraße in Niederpleis ihren Unterricht. Die Erste stellvertretende Bürgermeisterin, Jutta Bergmann-Gries bedankte sich im Namen der Stadt Sankt Augustin bei Schulleitung, Leitung der OGS, Sekretärin und Hausmeister für die bis zuletzt sehr engagierte Arbeit. Ab Sommer beherbergt der unter Denkmalschutz stehende Altbau vorübergehend die Kita Waldstraße.

Coole Gesangs- und Tanzdarbietung der Viertklässler

Bereits im Mai 2012 fiel die nicht leichte Entscheidung, die Grundschule Freie Buschstraße zu schließen und ab 2013 keine neuen Eingangsklassen mehr zu bilden. Hintergrund war die Prognose rückläufiger Schülerzahlen im Schulentwicklungsplan und der schlechte bauliche Zustand des Schulgebäudes. 28 Kinder wurden zuletzt noch an der Schule unterrichtet. Sie verabschiedeten sich mit Gesang und Tanz von der Grundschulzeit, bevor die Zeugnisse überreicht wurden.

Ein letztes Gruppenbild nach der Zeugnisübergabe

Jutta Bergmann-Gries, stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Sankt Augustin, bedankte sich bei den Lehrerinnen und Mitarbeitern, die alle neben ihren eigentlichen Aufgaben auch für die reibungslose Schließung und Übergabe des Schulgebäudes verantwortlich waren, für ihr Engagement. Hausmeister und Sekretärin der Schule werden an anderen Schulen in Sankt Augustin beschäftigt. Und auch die Leitung der OGS von „Betreute Schule e.V.“ wird wieder an einer Sankt Augustiner OGS tätig sein.

Ab Sommer wird die Kita Waldstraße den Altbau für etwa ein Jahr als Ausweichquartier nutzen. Wie berichtet, wird die Kita unter anderem für die Aufnahme von u3-Kindern umgebaut. Umbaumaßnahmen im Altbau und auf dem Schulhof wurden bereits seit den Osterferien durchgeführt, um so die Räumlichkeiten an die Erfordernisse eines Kita-Betriebes anzupassen. Das Nachnutzungskonzept sieht anschließend eine Nutzung als Kita und als Begegnungsstätte vor.

26.06.2015