Home

Aktuelles

Das Technische Rathaus wird bezogen

Etwa eineinhalb Jahre dauerte der Umbau des ehemaligen Gebäudes der Post zum Technischen Rathaus. Ab Montag, 11. Juni 2018 stehen nun die Umzüge in das neue Verwaltungsgebäude an. Die betroffenen Dienststellen sind während der Umzugstage nur eingeschränkt erreichbar.

[weiter]

Date deinen Experten!

Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr folgt am Mittwoch, 6. Juni 2018 die zweite Auflage des „Speed-Debating“. Es ist das vierte Modul zur Jugendpartizipation in Sankt Augustin und soll einen direkten Kontakt zwischen den Jugendlichen auf der einen Seite sowie Politik, Verwaltung und Vertretern von für Jugendliche relevanten Einrichtungen auf der anderen Seite ermöglichen.

[weiter]

Wettbewerbserfolg für Ballettschülerinnen der Musikschule

Beim 4. Internationalen Ballettwettbewerb SPERA, der Anfang Juni in Bad Homburg stattfand, erreichten fünf Ballettschülerinnen der Musikschule der Stadt Sankt Augustin einen hervorragenden 6. Platz. Klemens Salz, Leiter der Musikschule, gratuliert den erfolgreichen Tänzerinnen.

[weiter]

Ehrenamtliche Gärtner für den Park der Steyler Missionare gesucht

Die Aktivbörse der Stadt Sankt Augustin sucht mehrere Personen mit Kenntnissen und Fertigkeiten im gärtnerischen Bereich, die sich auf ehrenamtlicher Basis im Park der Steyler Missionare engagieren möchten.

[weiter]

Bundesfreiwilligendienststellen zu besetzen

Im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes bietet die Stadt Sankt Augustin interessante Einsatzstellen für alle Freiwilligen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, in verschiedenen Einrichtungen an. Alle Stellen sollen grundsätzlich für 12 Monate und mit 39 Wochenstunden besetzt werden. Der Einsatz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt vorgesehen.

[weiter]

Körnerbrötchen, Indianer, Schnitzhandwerk und viel Natur

Wie werden leckere Brote und Brötchen hergestellt? Wie leben Schnecken? Wer tummelt sich in der Wiese? Wie funktioniert eine Kläranlage? Viele Fragen – Antworten dazu gibt es in den Sommerferien 2018. Zu zahlreichen Veranstaltungen, darunter eine Waldwoche für Kinder - mit garantiertem Naturerlebnis - lädt das Büro für Natur- und Umweltschutz der Stadt Sankt Augustin ein. Kinder ab 6 Jahren (zum Teil in Begleitung) können unter fachkundiger Leitung Sankt Augustins Natur mit allen Sinnen erleben, erforschen und selbst kreativ werden.

[weiter]

Zweite KlimaSIEDLUNG PLUS am Start

Frühlingsfest in der Berliner Siedlung als Informationsbörse

Zwei integrierte energetische Quartierssanierungskonzepte lässt die Stadt derzeit erstellen. Nach der Siedlung „Im Spichelsfeld" haben jetzt auch die Arbeiten daran in der „Berliner Siedlung“ im Stadtteil Sankt Augustin-Ort begonnen. Beim Frühlingsfest in der KlimaSIEDLUNGPLUS konnten sich die Bewohner umfassend über das Projekt informieren oder die Zeit bei Kaffee und Kuchen für ein nettes Gespräch mit dem Nachbarn nutzen. In einem Energie-Café wurden bereits vorher Anregungen, Wünsche und Vorschläge der Bewohner gesammelt.

Die Mitglieder des Plenums erarbeiten Wünsche und Anregungen.

Mehr als 50 Bewohner der „Berliner Siedlung“ nahmen am Energie-Café teil. Rainer Gleß, Erster Beigeordneter der Stadt Sankt Augustin, erläuterte dort die Ziele des Konzeptes: „Vor dem Hintergrund der globalen Klimaschutzbemühungen und den Herausforderungen der Energiewende, soll das Konzept Lösungswege für diese gesamtgesellschaftlichen Aufgaben aufzeigen und dabei auch die Bedürfnisse des Einzelnen nicht aus dem Blick verlieren. Im Gegenteil, durch das Aufspüren von Synergieeffekten können zukünftige Maßnahmen effektiver, nachhaltiger und meistens auch kostengünstiger durchgeführt werden, dass gilt sowohl für den privaten Mieter oder Eigentümer als auch für die öffentliche Hand.“

Die Ergebnisse werden auf speziell vorbereiteten Papiertischdecken notiert.

Einig waren sich die Teilnehmer, dass ihr Quartier ein lebenswertes Umfeld bietet, in dem sie gerne wohnen. Trotzdem gab es viele Anregungen und Verbesserungswünsche, die auf speziell vorbereiteten Tischdecken als Notizen oder Skizzen auf den Tisch kamen. Die Ergebnisse des Abends können Sie hier nachlesen. Neben dem zentralen Thema der Energieeinsparung ging es auch um ganz alltägliche Fragen: Wo können Abstellmöglichkeiten für Fahrräder geschaffen werden oder wie können im Haus oder draußen vorhandene Barrieren abgebaut werden. Deutlich war der Wunsch nach noch mehr nachbarschaftlicher Unterstützung zu merken. Von mehr gemeinsamen Aktivitäten bis zur Tauschbörse von nachbarschaftlichen Hilfen reichten die Vorschlägen. Die Organisatoren des Energie-Cafés, das Büro für Natur- und Umwelt der Stadt Sankt Augustin und die SynergieKOMM freuten sich sehr über das große Engagement der Teilnehmer.

Präsentationsstand des Büros für Natur- und Umweltschutz

Beim Frühlingsfest im Juni trafen sich die Bewohner der Berliner Siedlung in lockerer Atmosphäre. Die, die nicht beim Energie-Café dabei waren, konnten sich über das Projekt informieren und auch weitere Anregungen wurden durch das Büro für Natur- und Umweltschutz aufgenommen. Am Stand der Verbraucherzentrale NRW konnten sich die Besucher ebenfalls beraten lassen. Ganz konkret in den Grünflächen der
„Berliner Siedlung“ wird der Erlös aus dem Kaffee- und Kuchenverkauf eingesetzt: Mitarbeiter des Büro für Natur- und Umweltschutz werden Nisthilfen, wie zum Beispiel Insektenhotels, bauen und dort aufstellen.
 

Berliner Siedlung

Das Frühlingsfest war gut besucht.

In der "Berliner Siedlung" befinden sich ca. 162 Einzelgrundstücke mit etwa 450 Wohneinheiten. Es handelt sich überwiegend um Mehrfamilienhäuser, von denen sich der größte Teil im Eigentum der Gemeinnützigen Wohnungsbaugesellschaft für den Rhein Sieg Kreis mbH (GWG) befindet und von ihr verwaltet wird. Die GWG unterstützt die Stadtverwaltung bei dem Projekt KlimaSIEDLUNGPLUS "Berliner Siedlung“. Angrenzend an den zentralen Bereich der Siedlung mit Mehrfamilienhäusern befinden sich in dem Quartier klassische Einfamilienhäuser in Form von Reihen- und Doppelhäusern. Die zentrale Grünfläche in der „Berliner Siedlung“ beherbergt neben einer Skulptur von Martin Frey auch einen Spielplatz.

KlimaSIEDLUNG PLUS

Beispielhaft und als Modellprojekt für weitere Siedlungen in Sankt Augustin werden in zwei Wohngebieten integrierte energetische Sanierungskonzepte erstellt. Neben den Möglichkeiten der Steigerung der Energieeffizienz beleuchtet das Konzept auch städtebauliche, denkmalpflegerische, wohnungswirtschaftliche und soziale Aspekte. Ein Quartiersmanager soll anschließend die Konzeptumsetzung koordinieren und begleiten. Weitere Informationen finden Sie hier.

25.06.2015