Home

Aktuelles

Erster Gemeindedirektor Ulrich Syttkus verstorben

Am 29. Oktober 2017 verstarb im Alter von 89 Jahren Ulrich Syttkus, der erste Gemeindedirektor der Gemeinde Sankt Augustin. Er war vom 1. April 1965 bis 31. März 1977 zunächst für das Amt Menden als Amtsdirektor, später dann als Gemeindedirektor für die damalige Gemeinde Sankt Augustin tätig. In seinen zwölf Jahren Amtszeit hat er die Entwicklung Sankt Augustins zur Stadt maßgeblich vorangetrieben.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin bereitet sich auf den Winter vor

Der städtische Bauhof ist auf den kommenden Winter vorbereitet. Die Fahrzeuge wurden mit Schneeschilden und Streuaufsätzen ausgerüstet und überprüft, Streusalz wurde geordert und ein besonderer Winterdienstplan für die Mitarbeiter erstellt. Private Grundstückseigentümer sollten sich ebenfalls vorbereiten und ihre Räumpflicht bei Schnee und Glätte planen.

[weiter]

CLUB lädt zum Adventskaffee ein

Die Begegnungsstätte CLUB der Stadt Sankt Augustin lädt zum Adventskaffee am Mittwoch, 29. November 2017 um 14.00 Uhr in den großen Ratssaal, Markt 1, in Sankt Augustin ein. Der Eintritt kostet 10 Euro.

[weiter]

Geänderte Öffnungszeiten der Sachgebiete Unterhaltsvorschuss und Elternbeiträge

Aufgrund rückwirkender Gesetzesänderungen im Bereich Unterhaltsvorschuss und neuer, komplexerer Satzungen im Bereich der Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflege und der Offenen Ganztagsschule entsteht derzeit in den beiden Sachgebieten ein überdurchschnittlicher Arbeitsanfall. Damit die Antragsteller trotzdem zeitnah ihre Bescheide erhalten oder erfahren, in welcher Höhe die Elternbeiträge festgesetzt werden, ändern sich ab 1. Dezember 2017 die Öffnungszeiten. Mittwochs sind die Mitarbeiter bis auf Weiteres nicht persönlich oder telefonisch erreichbar.

[weiter]

huma eröffnet

Mit der Eröffnung von huma wird ein zentraler und bedeutsamer Bestandteil des Masterplans Urbane Mitte in Sankt Augustin Realität. Alle am Planungsprozess und während der Bauzeit beteiligten Akteure von Politik, Stadtverwaltung und Wirtschaftsförderungsgesellschaft freuen sich, dass mit dem neuen Einkaufszentrum die Attraktivität der Stadtmitte deutlich aufgewertet wird. Das ist auch der Verdienst der Bürger, Verbände und anderer Institutionen, die sich im Rahmen der Stadtforen am Planungsprozess des Einkaufszentrums und der Umgestaltung der Stadtmitte beteiligt haben.

[weiter]

Premiere von STADTRADELN in Sankt Augustin erfolgreich

165 aktive Radler, 14 Teams, 27.734 Kilometer und 3.938 Kilogramm eingespartes CO2 sind die Bilanz der ersten Teilnahme der Stadt Sankt Augustin am bundesweiten Wettbewerb STADTRADELN des Klima-Bündnisses. Bürgermeister Klaus Schumacher zeichnete jetzt die drei aktivsten Radfahrer in Sankt Augustin aus. Eine Fortsetzung im nächsten Jahr ist geplant.

[weiter]

Israelische Fußballer zu Gast im Rathaus

Bereits zum achten Mal nahm eine Fußballjugendmannschaft aus Sankt Augustins Partnerstadt Mewasseret Zion in Israel am Internationalen A-Junioren-Pfingstturnier des VfR Hangelar teil. Zum Abschluss des Besuchs in Sankt Augustin empfing Bürgermeister Klaus Schumacher die jungen Fußballer im Rathaus.

Bürgermeister Klaus Schumacher mit der Delegation aus Mewasseret Zion (Israel)

Der VfR Hangelar führte in diesem Jahr sein 53. Pfingstturnier durch und freute sich sehr über die erneute Teilnahme der jungen Kicker aus Israel. Ein Team des Vereins „Hapoel Mewasseret Zion“ beteiligte sich am Kampf um das runde Leder. Leider konnten die befreundeten Fußballer aus dem arabischen Abu Gosh diesmal nicht dabei sein. Die israelischen Gäste errangen bei dem Turnier den 4. Platz.

Für das Programm der Delegation aus der israelischen Partnerstadt – 16 Jugendliche und 3 erwachsene Begleiter – sorgte wie immer der Freundeskreis Mewasseret Zion Sankt Augustin e.V.
Die Vorsitzende des Vereins Anke Riefers und Vorstandsmitglied Frank Heller hatten ein vielfältiges Programm für die jungen Gäste ausgearbeitet. So gab es neben dem Turnier an den beiden Pfingsttagen ein Freundschaftsspiel beim SV Menden. Ferner standen Ausflüge ins Siebengebirge und in den Kletterwald nach Hennef sowie die Besichtigung der Sportschule Hennef auf dem Programm. Kontakte zu Sankt Augustiner Jugendlichen konnten die israelischen Gäste neben dem Pfingstturnier bei einem Treffen im „Jugendzentrum Hotti“ knüpfen.

Zum Abschluss des Besuchs begrüßte Bürgermeister Klaus Schumacher die jungen Fußballer im Sankt Augustiner Rathaus. Bei einem regen Gedankenaustausch zeigten sich die Gäste sehr angetan von Sankt Augustin. Sie hätten sich hier sehr wohl gefühlt und sie bedankten sich für die Herzlichkeit und Gastfreundschaft, die sie erfahren durften. Einige Gäste waren bereits mehrmals zu Besuch in Sankt Augustin und sie versprachen gerne wieder zu kommen. Die jungen Fußballer waren sehr wissbegierig und erfuhren in dem Gespräch mit Bürgermeister Klaus Schumacher u. a. auch dessen Lieblingsfußballverein, FC Bayern München.
Die Vorsitzende des Freundeskreises Mewasseret Zion Sankt Augustin e.V., Anke Riefers, bedankte sich bei Bürgermeister Klaus Schumacher für die besondere Unterstützung, die er der Partnerschaft mit Mewasseret Zion stets zukommen lasse. Sie betonte, wie wichtig gerade der Austausch unter den Jugendlichen sei, um unterschiedliche Kulturen und Ansichten einander näher zu bringen.
Der Bürgermeister wiederholte seine Zusage vom Pfingstturnier, bei einem künftigen Besuch des VfR Hangelar in Mewasseret Zion die Mannschaft zu begleiten und dort auch an einem Fußballspiel teilzunehmen, was auf große Begeisterung bei den jungen Sportlern stieß. Nach dem Besuch im Rathaus traten die israelischen Gäste am Nachmittag die Heimreise an.

28.05.2015