Home

Aktuelles

Erster Gemeindedirektor Ulrich Syttkus verstorben

Am 29. Oktober 2017 verstarb im Alter von 89 Jahren Ulrich Syttkus, der erste Gemeindedirektor der Gemeinde Sankt Augustin. Er war vom 1. April 1965 bis 31. März 1977 zunächst für das Amt Menden als Amtsdirektor, später dann als Gemeindedirektor für die damalige Gemeinde Sankt Augustin tätig. In seinen zwölf Jahren Amtszeit hat er die Entwicklung Sankt Augustins zur Stadt maßgeblich vorangetrieben.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin bereitet sich auf den Winter vor

Der städtische Bauhof ist auf den kommenden Winter vorbereitet. Die Fahrzeuge wurden mit Schneeschilden und Streuaufsätzen ausgerüstet und überprüft, Streusalz wurde geordert und ein besonderer Winterdienstplan für die Mitarbeiter erstellt. Private Grundstückseigentümer sollten sich ebenfalls vorbereiten und ihre Räumpflicht bei Schnee und Glätte planen.

[weiter]

CLUB lädt zum Adventskaffee ein

Die Begegnungsstätte CLUB der Stadt Sankt Augustin lädt zum Adventskaffee am Mittwoch, 29. November 2017 um 14.00 Uhr in den großen Ratssaal, Markt 1, in Sankt Augustin ein. Der Eintritt kostet 10 Euro.

[weiter]

Geänderte Öffnungszeiten der Sachgebiete Unterhaltsvorschuss und Elternbeiträge

Aufgrund rückwirkender Gesetzesänderungen im Bereich Unterhaltsvorschuss und neuer, komplexerer Satzungen im Bereich der Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflege und der Offenen Ganztagsschule entsteht derzeit in den beiden Sachgebieten ein überdurchschnittlicher Arbeitsanfall. Damit die Antragsteller trotzdem zeitnah ihre Bescheide erhalten oder erfahren, in welcher Höhe die Elternbeiträge festgesetzt werden, ändern sich ab 1. Dezember 2017 die Öffnungszeiten. Mittwochs sind die Mitarbeiter bis auf Weiteres nicht persönlich oder telefonisch erreichbar.

[weiter]

huma eröffnet

Mit der Eröffnung von huma wird ein zentraler und bedeutsamer Bestandteil des Masterplans Urbane Mitte in Sankt Augustin Realität. Alle am Planungsprozess und während der Bauzeit beteiligten Akteure von Politik, Stadtverwaltung und Wirtschaftsförderungsgesellschaft freuen sich, dass mit dem neuen Einkaufszentrum die Attraktivität der Stadtmitte deutlich aufgewertet wird. Das ist auch der Verdienst der Bürger, Verbände und anderer Institutionen, die sich im Rahmen der Stadtforen am Planungsprozess des Einkaufszentrums und der Umgestaltung der Stadtmitte beteiligt haben.

[weiter]

Premiere von STADTRADELN in Sankt Augustin erfolgreich

165 aktive Radler, 14 Teams, 27.734 Kilometer und 3.938 Kilogramm eingespartes CO2 sind die Bilanz der ersten Teilnahme der Stadt Sankt Augustin am bundesweiten Wettbewerb STADTRADELN des Klima-Bündnisses. Bürgermeister Klaus Schumacher zeichnete jetzt die drei aktivsten Radfahrer in Sankt Augustin aus. Eine Fortsetzung im nächsten Jahr ist geplant.

[weiter]

Historisch interessierte oder alteingesessene Bürger zum Mitmachen aufgerufen

Erste Kapitel des Denkmalpflegeplans für Sankt Augustin liegen vor

Als ein Bestandteil der Stadtentwicklungsplanung erstellt die Stadt Sankt Augustin derzeit einen Denkmalpflegeplan. Nachdem das beauftragte Architekturbüro Vogt-Werling aus Bergisch Gladbach die Arbeiten zur Bestandsaufnahme und Bewertung abgeschlossen hat, ist die Mitwirkung der Sankt Augustiner gefragt. Ab sofort bis Ende Mai 2015 können Interessierte den Entwurf dieser Kapitel im Internet einsehen und Anregungen oder Klarstellungen geben.

Gleich vier Denkmäler auf einen Blick: Grundriss der alten Mendener Kirche, dahinter barocke Grabkreuze, das alte Pfarrhaus und der Turm der neuen Pfarrkirche von 1892.

Der Denkmalpflegeplan dient zunächst dem Erhalt und der Bewahrung historischer Bausubstanz. Er soll aber auch die historischen Zusammenhänge und Beziehungen in der Siedlungsstruktur darstellen. Diese Strukturen, egal ob sie von Menschenhand oder durch die Natur entstanden sind, beeinflussen nicht nur das Erscheinungsbild eines Ortes. Sie geben für die zukünftigen Planungsentscheidungen die Grundlagen und Richtungen vor. Deshalb werden nicht nur Baudenkmäler oder Bodendenkmäler vom Denkmalpflegeplan erfasst, sondern auch andere erhaltenswerte Bausubstanz.

Vor knapp einem Jahr haben die Mitarbeiter des Architekturbüros mit der Bestandsaufnahme, Analyse, Erfassung und Bewertung begonnen. Der Entwurf der entsprechenden Kapitel des Denkmalpflegeplans liegt vor. Die Stadt Sankt Augustin bittet jetzt um Mithilfe der Bürger dieser Stadt. Vor allem historisch Interessierte oder Alteingesessene können bestimmt wertvolle Informationen beitragen, Punkte korrigieren oder auch bestätigen und so mit ihrem Wissen und ihren Kenntnissen der Ortgeschichte zum Gelingen des Denkmalpflegeplans beitragen.

Ab sofort bis Ende Mai 2015 kann der Denkmalpflegeplan hier eingesehen werden. Anregungen können über ein dort bereitgestelltes Online-Formular oder schriftlich an die Untere Denkmalbehörde der Stadt Sankt Augustin gerichtet werden.

Kontakt:
Stadt Sankt Augustin
53754 Sankt Augustin
Michael Weingart, michael.weingart@sankt-augustin.de, Tel.: 02241/243-475
Oliver Becker, o.becker@sankt-augustin.de, Tel.: 02241/243-267
 

27.04.2015