Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Schülergruppe aus der Partnerstadt Szentes zu Besuch in Sankt Augustin

Mitte September 2018 war eine Gruppe der 10. Jahrgangsstufe des Horvath-Mihaly-Gimnazium in Szentes zu Gast am Rhein-Sieg-Gymnasium. Auf dem Programm stand auch der Empfang im Rathaus Sankt Augustin durch die Erste stellvertretende Bürgermeisterin Jutta Bergmann-Gries.

[weiter]

Anmeldetermine für Schulneulinge im Schuljahr 2019/2020

Die Grundschulen in Sankt Augustin bieten in den kommenden Wochen Infoabende und Tage der offenen Tür an. Hier können sich die Eltern und zukünftigen Schulkinder über das Schulgebäude, die Unterrichtsmethoden, das Lehrerkollegium und vieles mehr informieren. Passend dazu wurde die Broschüre „Sankt Augustin macht Schule“ aktualisiert. Sie steht ebenfalls als Informationsquelle zur Verfügung.

[weiter]

Musikschule lädt ein zum Tag der offenen Tür

Die Musikschule der Stadt Sankt Augustin öffnet am Freitag, 28. September 2018 von 15 Uhr bis 18 Uhr ihre Türen. Alle Interessierte können sich über das breitgefächerte Angebot informieren.

[weiter]

Noch Bundesfreiwilligenstellen in Sankt Augustin frei

Fürs Leben Lernen und gleichzeitig einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft leisten, den eigenen Lebenslauf für spätere Bewerbungen bereichern oder Wartezeiten bis zum Beginn von Ausbildung oder Studium überbrücken können Motive für die Ableistung des Bundesfreiwilligendienstes sein. Die Stadt Sankt Augustin und der Verein zur Förderung der städtischen Jugendeinrichtungen in Sankt Augustin bieten insgesamt acht Plätze an. Durch Absagen können kurzfristig noch drei Plätze besetzt werden.

[weiter]

Tagesmütter und Tagesväter gesucht

Die Stadt Sankt Augustin plant die Anzahl der Betreuungsplätze in der Kindertagespflege bis 2020 auf 220 Plätze zu erhöhen. Dafür sucht sie weitere qualifizierte Tagespflegepersonen. Mit großflächigen Roll-Ups werben die Fachberatungen Kindertagespflege ab Montag, 17. September 2018 im Bürgerservice für die interessante und vielseitige Tätigkeit.

[weiter]

Kommunen und Fachleute aus ganz NRW bei Erfahrungsaustausch zur energetischen Quartierserneuerung in Sankt Augustin

Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen lud gemeinsam mit der Stadt Sankt Augustin zum Erfahrungsaustausch „Energetische Erneuerung im Quartier“ am 6. September 2018 in den Ratssaal nach Sankt Augustin ein. Die zunehmende Bedeutung der energetischen Erneuerung in den Kommunen, die Beantragung von Fördermitteln wie z. B. im Programm KfW 432 „Energetische Stadtsanierung“ und die Komplexität einer integrierten energetischen Quartierserneuerung erfordern ein hohes Maß an Wissenstransfer und Netzwerkarbeit. Deshalb folgten zahlreiche Vertreter aus Kommunalverwaltungen und Fachplaner der Einladung.

[weiter]

„Prädikat Kinderfreundlich“ 2015 verliehen

Bei der Wirtschaftsbühne am 25. April 2015 verliehen Bürgermeister Klaus Schumacher, der Sprecher des Kinder- und Jugendparlaments (KiJuPa) Samed Erdogan, Mitglieder der Auswertungskommission und die Leiterin des Fachbereichs Kinder, Jugend und Schule, Sandra Clauß, die Auszeichnung „Prädikat Kinderfreundlich“ 2015. Die Preisträger wurden in der Sitzung des KiJuPa am 5. März 2015 ausgewählt.

 

Das „Prädikat Kinderfreundlich“ 2015 wird an Personen, Vereine und Institutionen vergeben, die sich uneigennützig für Kinder einsetzen. Jeder Vorschlag wurde in einer geheimen Wahl, bei der alle anwesenden Kinder abstimmen konnten, positiv bewertet. Dieses Jahr erhalten das „Prädikat Kinderfreundlich“: 

•     Christa Busch für ihr Engagement als Lesepatin an der Kath. Grundschule Buisdorf,
 
Ursula Vollberg, Anita Hassel und Barbara Hurter für ihr Engagement an der Gutenbergschule individuelles Lesetraining zu ermöglichen,
 
Ralf Drinhausen für sein ehrenamtliches Wirken im ASV Sankt Augustin 1956 e. V. sowie
 
Birgit Dormayer für die Unterstützung beim Schwimmunterricht an der Ev. Grundschule Hangelar.
 

Die Urkunden wurden im Rahmen der Wirtschaftsbühne am 25. April 2015 von Bürgermeister Klaus Schumacher, dem Kindersprecher Samed Erdogan, Mitgliedern der Kommission, die die eingereichten Vorschläge auswertete sowie der Leiterin des Fachbereichs Kinder, Jugend und Schule, Sandra Clauß, übergeben.

Informationen zur Aktion „Prädikat Kinderfreundlich“

Die Aktion „Prädikat Kinderfreundlich“ geht auf eine Initiative des Landesjugendamtes aus dem Jahr 1991 zurück und soll auf kommunaler Ebene Anreize für die Gestaltung einer kinder- und familienfreundlichen Umwelt schaffen. In Sankt Augustin wird das Prädikat alle zwei Jahre vergeben. Auf Beschluss des Jugendhilfeausschusses vom 19. Februar 1992 bestimmt das Kinder- und Jugendparlament über die Vergabe des „Prädikats Kinderfreundlich“.

Preiswürdige Initiativen sollen nach der Vorgabe des Landesjugendamtes:

1. wirkungsvoll im Sinne eines Einsatzes für Kinder sein,
 
2. auf Dauer angelegt sein,
 
3. Beispielcharakter haben,
 
4. auf persönlichem und uneigennützigem Engagement beruhen und kein geschäftliches Interesse verfolgen,
 
5. wirkungsvoll im Rahmen einer Politik für Kinder sein.

 

Aktion „Prädikat Kinderfreundlich“ 2015 in Sankt Augustin

Bei der Aktion 2015 gingen in Sankt Augustin sechs Vorschläge ein, die durch eine Kommission ausgewertet wurden, die aus der Vorsitzenden des Jugendhilfeausschusses, Mitarbeitern des Fachdienstes Jugendarbeit und Verwaltung der Jugendhilfe sowie aus drei Abgeordneten des Sankt Augustiner Kinder- und Jugendparlaments bestand.

Vier der eingegangenen Vorschläge konnte die Kommission als den o. a. Kriterien entsprechend bewerten und den Abgeordneten des Kinder- und Jugendparlaments in der 47. Sitzung am 5. März 2015 zur Abstimmung vorlegen. Alle Vorschläge erhielten dabei eine Mehrheit an Ja-Stimmen.

27.04.2015