Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Ehrenamtskarte NRW beantragen bringt Vorteile

Inhaber der Ehrenamtskarte NRW erhalten nicht nur in Sankt Augustin Vergünstigungen, häufig in Form von Preisnachlässen, sondern auch bei weiteren am Projekt teilnehmenden Kommunen, Einrichtungen oder Unternehmen. Die Beantragung der Karte kann sich also durchaus lohnen, wenn die Voraussetzungen erfüllt sind.

[weiter]

Anmeldetermine für Schulneulinge im Schuljahr 2019/2020

Die Grundschulen in Sankt Augustin bieten in den kommenden Wochen Infoabende und Tage der offenen Tür an. Hier können sich die Eltern und zukünftigen Schulkinder über das Schulgebäude, die Unterrichtsmethoden, das Lehrerkollegium und vieles mehr informieren. Passend dazu wurde die Broschüre „Sankt Augustin macht Schule“ aktualisiert. Sie steht ebenfalls als Informationsquelle zur Verfügung.

[weiter]

Abschlusskonzert des Workshops Holzblas- und Zupfinstrumente

„Gemeinsames Musizieren macht Spaß“ lautet das Motto des Holzbläser-, Gitarren- und Harfenworkshops, gemeinsam veranstaltet von den Fachbereichen Holzblasinstrumente und Zupfinstrumente der Musikschule der Stadt Sankt Augustin. Schüler und Lehrer präsentieren die Ergebnisse des Workshops am Sonntag, 7. Oktober 2018 um 11 Uhr im großen Ratssaal, Markt 1 in Sankt Augustin. Der Eintritt ist frei.

[weiter]

Noch Bundesfreiwilligenstellen in Sankt Augustin frei

Fürs Leben Lernen und gleichzeitig einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft leisten, den eigenen Lebenslauf für spätere Bewerbungen bereichern oder Wartezeiten bis zum Beginn von Ausbildung oder Studium überbrücken können Motive für die Ableistung des Bundesfreiwilligendienstes sein. Die Stadt Sankt Augustin und der Verein zur Förderung der städtischen Jugendeinrichtungen in Sankt Augustin bieten insgesamt acht Plätze an. Durch Absagen können kurzfristig noch drei Plätze besetzt werden.

[weiter]

Tagesmütter und Tagesväter gesucht

Die Stadt Sankt Augustin plant die Anzahl der Betreuungsplätze in der Kindertagespflege bis 2020 auf 220 Plätze zu erhöhen. Dafür sucht sie weitere qualifizierte Tagespflegepersonen. Mit großflächigen Roll-Ups werben die Fachberatungen Kindertagespflege ab Montag, 17. September 2018 im Bürgerservice für die interessante und vielseitige Tätigkeit.

[weiter]

Brückenausbau für S 13 im Bereich Bahnhof Menden startet

Ab Montag, 8. Oktober 2018 wird die Meindorfer Straße (L16) im Bereich der Eisenbahnunterführung einseitig gesperrt. Eine Baustellenampel regelt den Verkehr während der rund einjährigen Bauphase. Der Zugang zum Bahnsteig ist jederzeit gewährleistet. Überregionale Verkehrsteilnehmer werden gebeten, den Bereich großräumig zu umfahren.

[weiter]

Den Übergang von der Kita in die Grundschule erfolgreich meistern

Pädagogische Fachkräfte und Elternvertreter trafen sich zum 2. Fachtag

Den Übergang eines Kindes aus dem Bildungssystem der Kindertageseinrichtung (Kita) in das der Schule so zu gestalten, dass möglichst alle Kinder ihn reibungslos meistern können, war zentrales Thema des 2. Fachtages „Gemeinsam für Ihr Kind“. Insgesamt 65 pädagogische Fachkräfte aus Kitas, Schulen und Jugendamt und Eltern diskutierten an vier Thementischen wie zum Beispiel Eltern und Familie einbezogen werden können oder die Kinder beim Wechsel gleiche Chancen erhalten.

Bereits zum zweiten Mal lud die Stadt Sankt Augustin zu dieser lokalen Bildungskonferenz ein. Der zuständige Beigeordnete Marcus Lübken betonte: „Es ist wichtig, gerade beim Start ins Schulsystem die bestmöglichen Rahmenbedingungen zu haben. Hier wird der Grundstein für das Gelingen der schulischen Bildung gelegt.“

Dass es dabei wichtig ist, Eltern und Familie einzubeziehen, betonte Sabine Lente, Fachberaterin für den Elementarbereich im regionalen evangelischen Einzugsbereich zu Beginn der Veranstaltung. Sie stellte die Bildungsgrundsätze für Kinder im Alter von null bis zehn Jahren heraus und gab praktische Anregungen für die Zusammenarbeit der Einrichtungen und der Eltern. Die Eltern waren gezielt über die Mitwirkungsgremien der Kitas und Schulen eingeladen worden, damit die geforderte Erziehungs- und Bildungspartnerschaft auch mit Leben gefüllt wird. Bettina Schlief, deren Kinder den Übergang auf die Max & Moritz Schule in Menden bereits hinter sich haben, meinte: „Ich finde es gut, dass wir als Eltern auf diese Weise eingebunden werden und bei diesem Thema nicht über, sondern mit uns gesprochen wird.“

In anschließenden Gruppenarbeiten wurden neben Bewährtem aus der Praxis auch Wünsche für die Zukunft zusammen getragen. Die acht Kooperationsgruppen, in denen die Fachkräfte aus Kitas und Schulen der Stadt zusammenarbeiten, erhielten damit wertvolle Hinweise und Anregungen für die weitere Zusammenarbeit in den Stadtteilen. Die jährlich erscheinenden Kooperationskalender der Gruppen zeigen wie wichtig alle Beteiligten die Kooperation nehmen. Der Kalender erhält für die Eltern alle wichtigen Termin zum Übergang, sei es der Einschulungstermin der Grundschule, Informationsabende, Vorträge aber auch Feste und gegenseitige Besuche in Kita oder Schule. „Fachlicher Austausch und persönliche Begegnung wird auf allen Ebenen von den Beteiligten als wertvoller Baustein einer gemeinsamen Weiterentwicklung der Sankt Augustiner Bildungslandschaft betrachtet“, zieht die Leiterin des Fachbereichs Kinder, Jugend und Schule, Sandra Clauß, Bilanz.

2013 wurde die Kooperationsvereinbarung zwischen Kindertageseinrichtungen, Grundschulen und der Stadt Sankt Augustin geschlossen und gibt seitdem einen verbindlichen Rahmen zur Gestaltung des Übergangs. Sie bündelte die vielfältige Kooperationspraxis und baute auf der bisherigen Zusammenarbeit auf. Derzeit wird die zweijährige Erprobungsphase ausgewertet, die Fortschreibung ist geplant.

22.04.2015