Home

Aktuelles

Das Technische Rathaus wird bezogen

Etwa eineinhalb Jahre dauerte der Umbau des ehemaligen Gebäudes der Post zum Technischen Rathaus. Ab Montag, 11. Juni 2018 stehen nun die Umzüge in das neue Verwaltungsgebäude an. Die betroffenen Dienststellen sind während der Umzugstage nur eingeschränkt erreichbar.

[weiter]

Date deinen Experten!

Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr folgt am Mittwoch, 6. Juni 2018 die zweite Auflage des „Speed-Debating“. Es ist das vierte Modul zur Jugendpartizipation in Sankt Augustin und soll einen direkten Kontakt zwischen den Jugendlichen auf der einen Seite sowie Politik, Verwaltung und Vertretern von für Jugendliche relevanten Einrichtungen auf der anderen Seite ermöglichen.

[weiter]

Instrumentenkarussell der Musikschule

Die Musikschule der Stadt Sankt Augustin startet ab dem 1. September 2018 wieder einen neuen Kurs „Instrumentenkarussell“. Das Angebot richtet sich an Kinder ab sechs Jahren und Erwachsene. Die Kursgebühr beträgt 129 Euro.

[weiter]

Erfolgreiche Ferienhelferschulung

29 jugendliche Helfer der städtischen Ferienaktionen trafen sich kürzlich zur Schulung in den Räumen der Offenen Ganztagsgrundschule in Sankt Augustin-Hangelar. Mit den notwendigen Kenntnissen sind sie nun gut gerüstet und freuen sich auf ihren Einsatz bei den jeweiligen Aktionen.

[weiter]

Bundesfreiwilligendienststellen zu besetzen

Im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes bietet die Stadt Sankt Augustin interessante Einsatzstellen für alle Freiwilligen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, in verschiedenen Einrichtungen an. Alle Stellen sollen grundsätzlich für 12 Monate und mit 39 Wochenstunden besetzt werden. Der Einsatz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt vorgesehen.

[weiter]

Aktiv für mehr Vielfalt im Wald

Das Büro für Natur- und Umweltschutz der Stadt Sankt Augustin lädt in Zusammenarbeit mit Revierförster Gerhard Pohl vom Regionalforstamt Rhein-Sieg-Erft engagierte Waldfreunde am Freitag, 29. Juni 2018, um 14.00 Uhr dazu ein, für die heimische Pflanzenvielfalt aktiv zu werden. In einer gemeinsamen Aktion soll dem Drüsigen Springkraut im Niederpleiser Wald der Garaus gemacht werden.

[weiter]

Den Übergang von der Kita in die Grundschule erfolgreich meistern

Pädagogische Fachkräfte und Elternvertreter trafen sich zum 2. Fachtag

Den Übergang eines Kindes aus dem Bildungssystem der Kindertageseinrichtung (Kita) in das der Schule so zu gestalten, dass möglichst alle Kinder ihn reibungslos meistern können, war zentrales Thema des 2. Fachtages „Gemeinsam für Ihr Kind“. Insgesamt 65 pädagogische Fachkräfte aus Kitas, Schulen und Jugendamt und Eltern diskutierten an vier Thementischen wie zum Beispiel Eltern und Familie einbezogen werden können oder die Kinder beim Wechsel gleiche Chancen erhalten.

Bereits zum zweiten Mal lud die Stadt Sankt Augustin zu dieser lokalen Bildungskonferenz ein. Der zuständige Beigeordnete Marcus Lübken betonte: „Es ist wichtig, gerade beim Start ins Schulsystem die bestmöglichen Rahmenbedingungen zu haben. Hier wird der Grundstein für das Gelingen der schulischen Bildung gelegt.“

Dass es dabei wichtig ist, Eltern und Familie einzubeziehen, betonte Sabine Lente, Fachberaterin für den Elementarbereich im regionalen evangelischen Einzugsbereich zu Beginn der Veranstaltung. Sie stellte die Bildungsgrundsätze für Kinder im Alter von null bis zehn Jahren heraus und gab praktische Anregungen für die Zusammenarbeit der Einrichtungen und der Eltern. Die Eltern waren gezielt über die Mitwirkungsgremien der Kitas und Schulen eingeladen worden, damit die geforderte Erziehungs- und Bildungspartnerschaft auch mit Leben gefüllt wird. Bettina Schlief, deren Kinder den Übergang auf die Max & Moritz Schule in Menden bereits hinter sich haben, meinte: „Ich finde es gut, dass wir als Eltern auf diese Weise eingebunden werden und bei diesem Thema nicht über, sondern mit uns gesprochen wird.“

In anschließenden Gruppenarbeiten wurden neben Bewährtem aus der Praxis auch Wünsche für die Zukunft zusammen getragen. Die acht Kooperationsgruppen, in denen die Fachkräfte aus Kitas und Schulen der Stadt zusammenarbeiten, erhielten damit wertvolle Hinweise und Anregungen für die weitere Zusammenarbeit in den Stadtteilen. Die jährlich erscheinenden Kooperationskalender der Gruppen zeigen wie wichtig alle Beteiligten die Kooperation nehmen. Der Kalender erhält für die Eltern alle wichtigen Termin zum Übergang, sei es der Einschulungstermin der Grundschule, Informationsabende, Vorträge aber auch Feste und gegenseitige Besuche in Kita oder Schule. „Fachlicher Austausch und persönliche Begegnung wird auf allen Ebenen von den Beteiligten als wertvoller Baustein einer gemeinsamen Weiterentwicklung der Sankt Augustiner Bildungslandschaft betrachtet“, zieht die Leiterin des Fachbereichs Kinder, Jugend und Schule, Sandra Clauß, Bilanz.

2013 wurde die Kooperationsvereinbarung zwischen Kindertageseinrichtungen, Grundschulen und der Stadt Sankt Augustin geschlossen und gibt seitdem einen verbindlichen Rahmen zur Gestaltung des Übergangs. Sie bündelte die vielfältige Kooperationspraxis und baute auf der bisherigen Zusammenarbeit auf. Derzeit wird die zweijährige Erprobungsphase ausgewertet, die Fortschreibung ist geplant.

22.04.2015