Home

Aktuelles

Kita Im Rebhuhnfeld hat erste Kinder aufgenommen

Seit 1. Februar 2018 ist die städtische Kita Im Rebhuhnfeld in Menden offiziell in Betrieb. Die ersten 20 Kinder werden seitdem betreut. In den nächsten Monaten werden weitere Kinder dazu stoßen. Insgesamt stehen 72 Plätze in vier Gruppen für Kinder ab vier Monaten zur Verfügung. Die Bauzeit betrug nur elf Monate.

[weiter]

Keine Beratungen der ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten

Am 28. Februar und am 1. März 2018 finden keine Beratungen der ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten im Sankt Augustiner Rathaus statt.

[weiter]

Rettungsschwimmer gesucht

Für die Freibadsaison sucht die Stadt Sankt Augustin Rettungsschwimmer/innen als Aushilfen.

[weiter]

Eingeschränkte Öffnungszeiten der Rentenstelle

Am Dienstag, 20. Februar 2018 ist die Rentenstelle der Stadt Sankt Augustin aufgrund einer internen Informationsveranstaltung für die Mitarbeiter erst ab 10.00 Uhr für Ratsuchende geöffnet.

[weiter]

Bürgermeister Klaus Schumacher besucht Fahrrad XXL Feld in Sankt Augustin

Regelmäßig ist Sankt Augustins Bürgermeister Klaus Schumacher in Begleitung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Sankt Augustin mbH (WFG) zu Gast bei ortsansässige Unternehmen. Im Januar besuchte er nun Fahrrad XXL Feld.

[weiter]

Aufwertung des Karl-Gatzweiler-Platzes als zentrale Maßnahme im Integrierten Stadtentwicklungskonzept Zentrum

Im Rahmen des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes für das Zentrum soll auch der Karl-Gatzweiler-Platz aufgewertet werden. Ein Förderantrag auf Mittel aus der Städtebauförderung von Bund, Ländern und Gemeinden wurde im Januar 2018 gestellt. Am Dienstag, 27. Februar 2018, 18.30 Uhr können sich interessierte Sankt Augustiner über die konkrete Planung im kleinen Ratssaal des Rathauses informieren. Die ausgewählten Bänke stehen bereits jetzt im Foyer des Rathauses zum Probesitzen bereit.

[weiter]

Sankt Augustiner Mai präsentiert lokale Künstler und Kultur

Theater- und Kleinkunstprogramm der Stadt Sankt Augustin startet in die neue Spielzeit

Die beliebte Veranstaltungsreihe Sankt Augustiner Mai bietet auch in diesem Jahr ein breites Angebot an Vorträgen, Lesungen, Konzerten und Theater. Außerdem sind ab sofort Abonnements für Theater und Kleinkunst in der Spielzeit 2015/2016 erhältlich.

Wie vielfältig und kreativ die Kulturszene in Sankt Augustin ist, zeigt das diesjährige Programm des Sankt Augustiner Mai, das wie immer den Kulturschaffenden aus Sankt Augustin vorbehalten ist. Torsten Ehlert, Leiter des Kulturamtes, stellte die Veranstaltungen jetzt gemeinsam mit einigen Künstlern vor.

Direkt am 1. Mai geht es los mit einem Konzert von „Vocal Line“. Die vier Musiker präsentieren Popsongs, Latin- und Jazzstandards der 60er Jahre bis heute. Für die Freunde der klassischen Musik folgt am 3. Mai das Konzert „Zwei Cembali und Traversflöte“ mit dem Künstler Wolfgang Mader. Gemeinsam mit Eberhard Herzberg und Ulrike Käselau Tosch entführt er die Zuhörer in die musikalische Welt von Georg Philipp Telemann, Johann Christian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart und Joseph Haydn. Wolfgang Mader ist auch am 17. Mai beim Konzert „Gedichte von Rebecca Lutter und Sonaten für Traversflöte und Cembalo“ als Solist dabei.

Am 9. und 10. Mai laden Stefanie Pfeiffer und weitere Aussteller zu „Kunst und Gourmäh“ ein. Umrahmt von Delikatessen zeigen heimische Künstler ihre Werke. Der Verein „Cantando parlando“ präsentiert vom 23. bis 25. Mai die Ergebnisse des 3. Liedwettbewerbs für Gesang und Klavier im Rahmen des Projektes „Der Rhein im Dreiklang“. Den Höhepunkt bildet das Preisträgerkonzert am 25. Mai im Haus Menden. Am 27. Mai stellt der Autor und ehemalige Polizeibeamte Dirk Breitenbach seinen Regionalkrimi „Körperteile“ vor und am 29. Mai berichten Sven Garbe und Felix Kind – auch mithilfe eines spektakulären Films - über ihre atemberaubende Wanderung auf dem 950 Kilometer langen „Israel Trail“ durch den grünen Norden des Landes und die Wüsten des Südens. Den krönenden Abschluss der Veranstaltungsreihe bilden zwei Konzerte am 31. Mai. In seiner Klaviermatinee im Haus Menden spielt Daniel Höhr Fanny Hensels Zyklus „Das Jahr“, die Fantasie in d-moll und die Sonate B-dur von Wolfgang Amadeus Mozart. Am Nachmittag gibt es in einem Violin Recital von Beate Riemer und Ingmar Meissner virtuose Kammermusik zu genießen, nämlich die Sonate für Violine und Pianoforte von Johannes Brahms und eine Suite von Charles Villiers Stanford.

Torsten Ehlert: „Mit dem Programm des Sankt Augustiner Mai wollen wir zeigen, dass auch das lokale Kulturangebot viel zu bieten hat. Seit Jahren haben wir in Sankt Augustin eine Kulturszene, auf deren Vielseitigkeit wir stolz sein können.“ 

 

Spielzeit 2015/2016

Das Kulturamt der Stadt Sankt Augustin hat für die neue Spielzeit eine spannende Mischung aus bekannten Künstlern und jungen Talenten, aus renommierten Stoffen und Uraufführungen gebündelt.
Der Start ist wie gewohnt im August im Klostergarten. Dort entführt das N.N. Theater mit seiner neuesten Produktion nach „Metropolis“ und das Zinco Roman Quartett swingt mit Gypsy-Jazz auf den Spuren des berühmten Django Reinhardt.
Jürgen B. Hausmann, bekannt aus verschiedenen TV-Produktionen, wird das Publikum im September mit seinem Programm „Wie jeht et?“ „Et jeht!“ begeistern.
Hochkarätige Gäste kommen ins Haus Menden, so zum Beispiel der amtierende Förderpreisträger des „Deutschen Kleinkunstpreises“ Martin Zingsheim und der frisch gebackene Gewinner des Kabarett-Oscars „Deutscher Kleinkunstpreis“ Christoph Sieber.

In dem Stück „Unsere Frauen“ ist Theaterstar Mathieu Carrière in einer gefeierten deutschen Uraufführung zu Gast und das Theaterpublikum erlebt im November einen Elternabend der besonderen Art in der gerade erst verfilmten Tragikomödie „Frau Müller muss weg“. Im Dezember begeben sich die Zuschauer mit der Feuerzangenbowle in eine vergangene Epoche.

Den Theaterprospekt der Spielzeit 2015/2016 und weitere Informationen finden Sie hier. Abonnements für Ring A, Ring B und Kleinkunst sind ab sofort im Kulturamt, Telefon 02241/243-233, E-Mail: kulturamt@sankt-augustin.de, erhältlich. Ring A und B bieten jeweils vier feste Veranstaltungen, zu denen zwei weitere aus dem anderen Ring hinzugewählt werden können. Das Kleinkunst Abo umfasst insgesamt acht Veranstaltungen.

20.04.2015