Home

Aktuelles

Erster Gemeindedirektor Ulrich Syttkus verstorben

Am 29. Oktober 2017 verstarb im Alter von 89 Jahren Ulrich Syttkus, der erste Gemeindedirektor der Gemeinde Sankt Augustin. Er war vom 1. April 1965 bis 31. März 1977 zunächst für das Amt Menden als Amtsdirektor, später dann als Gemeindedirektor für die damalige Gemeinde Sankt Augustin tätig. In seinen zwölf Jahren Amtszeit hat er die Entwicklung Sankt Augustins zur Stadt maßgeblich vorangetrieben.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin bereitet sich auf den Winter vor

Der städtische Bauhof ist auf den kommenden Winter vorbereitet. Die Fahrzeuge wurden mit Schneeschilden und Streuaufsätzen ausgerüstet und überprüft, Streusalz wurde geordert und ein besonderer Winterdienstplan für die Mitarbeiter erstellt. Private Grundstückseigentümer sollten sich ebenfalls vorbereiten und ihre Räumpflicht bei Schnee und Glätte planen.

[weiter]

CLUB lädt zum Adventskaffee ein

Die Begegnungsstätte CLUB der Stadt Sankt Augustin lädt zum Adventskaffee am Mittwoch, 29. November 2017 um 14.00 Uhr in den großen Ratssaal, Markt 1, in Sankt Augustin ein. Der Eintritt kostet 10 Euro.

[weiter]

Geänderte Öffnungszeiten der Sachgebiete Unterhaltsvorschuss und Elternbeiträge

Aufgrund rückwirkender Gesetzesänderungen im Bereich Unterhaltsvorschuss und neuer, komplexerer Satzungen im Bereich der Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflege und der Offenen Ganztagsschule entsteht derzeit in den beiden Sachgebieten ein überdurchschnittlicher Arbeitsanfall. Damit die Antragsteller trotzdem zeitnah ihre Bescheide erhalten oder erfahren, in welcher Höhe die Elternbeiträge festgesetzt werden, ändern sich ab 1. Dezember 2017 die Öffnungszeiten. Mittwochs sind die Mitarbeiter bis auf Weiteres nicht persönlich oder telefonisch erreichbar.

[weiter]

huma eröffnet

Mit der Eröffnung von huma wird ein zentraler und bedeutsamer Bestandteil des Masterplans Urbane Mitte in Sankt Augustin Realität. Alle am Planungsprozess und während der Bauzeit beteiligten Akteure von Politik, Stadtverwaltung und Wirtschaftsförderungsgesellschaft freuen sich, dass mit dem neuen Einkaufszentrum die Attraktivität der Stadtmitte deutlich aufgewertet wird. Das ist auch der Verdienst der Bürger, Verbände und anderer Institutionen, die sich im Rahmen der Stadtforen am Planungsprozess des Einkaufszentrums und der Umgestaltung der Stadtmitte beteiligt haben.

[weiter]

Premiere von STADTRADELN in Sankt Augustin erfolgreich

165 aktive Radler, 14 Teams, 27.734 Kilometer und 3.938 Kilogramm eingespartes CO2 sind die Bilanz der ersten Teilnahme der Stadt Sankt Augustin am bundesweiten Wettbewerb STADTRADELN des Klima-Bündnisses. Bürgermeister Klaus Schumacher zeichnete jetzt die drei aktivsten Radfahrer in Sankt Augustin aus. Eine Fortsetzung im nächsten Jahr ist geplant.

[weiter]

Sieben neue Pflegefamilien im Rhein-Sieg-Kreis

Erwachsenes Pflegekind berichtet über seine Erfahrungen

Sieben Paare aus dem Rhein-Sieg-Kreis trafen sich kürzlich zum Pflegeelternvorbereitungskurs und beschäftigten sich intensiv mit den Herausforderungen und Aufgaben einer Pflegefamilie. Dabei profitierten sie auch vom Erfahrungsaustausch mit aktiven Pflegeeltern und den Schilderungen von Pasqual Z., einem erwachsenen Pflegekind.

Das erwachsene Pflegekind Pasqual Z. mit seinem Pflegevater und Edelgard Eßer, Bezirkssozialdienst der Stadt Sankt Augustin

Die künftigen Pflegeeltern erfuhren vieles über die belastenden Lebenssituationen, aus denen die Kinder häufig kommen. Die Teilnehmer lernten, dass Pflegekinder oft in ihren Grundbedürfnissen nach liebevoller Zuwendung, Geborgenheit, regelmäßiger Ernährung und vieles mehr nicht ausreichend befriedigt worden sind. Diese Kinder benötigen sehr viel Zeit, um wieder Vertrauen zu erwachsenen Menschen fassen zu können, was eine große Herausforderung für die Pflegeeltern darstellt.
Ferner wurden in dem Kurs auch die rechtlichen Rahmenbedingungen bei der Aufnahme eines Pflegekindes, das Verfahren der Jugendämter und die Bedeutung der Herkunftsfamilie thematisiert.
Sehr beeindruckt zeigten sich die Teilnehmer von dem Bericht eines erwachsenen Pflegekindes, das gemeinsam mit seinem Pflegevater Rede und Antwort stand.
Pasqual Z. erzählte sehr eindrucksvoll von seinem Aufwachsen in der Pflegefamilie. Er berichtete über schöne Zeiten und auch über Phasen, in denen er, wie er glaubt, seinen Pflegeeltern „sehr viel Ärger“ bereitet hat. Der Pflegevater konnte da nur schmunzelnd zustimmen. Er berichtete selbst über die enge Bindung, die über die Jahre zu Pasqual entstanden ist.
Pasqual hat inzwischen einen Schulabschluss und eine Ausbildung absolviert. Er lebt in einer eigenen Wohnung und arbeitet festangestellt in seinem erlernten Beruf. Nach der Arbeit fährt er gerne mal kurz zu Hause vorbei, um mit seine Pflegeeltern zu plaudern. Auf die Frage, wo er hingeht, wenn er Probleme hat, antwortete er ganz spontan: „Natürlich zu meinen Pflegeeltern, das ist doch klar.“

Den Abschluss des Vorbereitungskurses bildete ein gemeinsames Tagesseminar der neuen mit aktiven Pflegeeltern. Neben vielen Fachinformationen war der Austausch mit den erfahrenen Pflegeeltern besonders hilfreich. Es wurden Kontakte geknüpft und Adressen ausgetauscht. Schließlich wurden die „Neuen“ zur Pflegeelterngruppe, die sich einmal im Monat in der Erziehungs- und Familienberatungsstelle der Stadt Sankt Augustin trifft, eingeladen.

Den Veranstaltern des Tagesseminars wurde einmal mehr deutlich, wie wichtig ein Netzwerk für die Pflegeeltern ist, in dem sie sich auch mal außerhalb der Öffnungszeiten der Behörden Rat holen können.
Der Pflegeelternvorbereitungskurs wurde durchgeführt vom Bezirkssozialdienst des Fachbereichs Kinder, Jugend und Schule der Stadt Sankt Augustin in Zusammenarbeit mit der Erziehungs- und Familienberatungsstelle.
Teilnehmen konnten alle Bewerber aus der Kooperationsgemeinschaft Vollzeitpflege des rechtsrheinischen Rhein-Sieg-Kreises.

Wer sich für die Tätigkeit als Pflegeeltern interessiert, kann sich gerne beim Fachbereich Kinder, Jugend und Schule der Stadt Sankt Augustin, Edelgard Eßer, Tel: 02241/243-456, E-Mail: edelgard.esser@sankt-augustin.de melden.

19.03.2015