Home

Aktuelles

Erster Gemeindedirektor Ulrich Syttkus verstorben

Am 29. Oktober 2017 verstarb im Alter von 89 Jahren Ulrich Syttkus, der erste Gemeindedirektor der Gemeinde Sankt Augustin. Er war vom 1. April 1965 bis 31. März 1977 zunächst für das Amt Menden als Amtsdirektor, später dann als Gemeindedirektor für die damalige Gemeinde Sankt Augustin tätig. In seinen zwölf Jahren Amtszeit hat er die Entwicklung Sankt Augustins zur Stadt maßgeblich vorangetrieben.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin bereitet sich auf den Winter vor

Der städtische Bauhof ist auf den kommenden Winter vorbereitet. Die Fahrzeuge wurden mit Schneeschilden und Streuaufsätzen ausgerüstet und überprüft, Streusalz wurde geordert und ein besonderer Winterdienstplan für die Mitarbeiter erstellt. Private Grundstückseigentümer sollten sich ebenfalls vorbereiten und ihre Räumpflicht bei Schnee und Glätte planen.

[weiter]

CLUB lädt zum Adventskaffee ein

Die Begegnungsstätte CLUB der Stadt Sankt Augustin lädt zum Adventskaffee am Mittwoch, 29. November 2017 um 14.00 Uhr in den großen Ratssaal, Markt 1, in Sankt Augustin ein. Der Eintritt kostet 10 Euro.

[weiter]

Geänderte Öffnungszeiten der Sachgebiete Unterhaltsvorschuss und Elternbeiträge

Aufgrund rückwirkender Gesetzesänderungen im Bereich Unterhaltsvorschuss und neuer, komplexerer Satzungen im Bereich der Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflege und der Offenen Ganztagsschule entsteht derzeit in den beiden Sachgebieten ein überdurchschnittlicher Arbeitsanfall. Damit die Antragsteller trotzdem zeitnah ihre Bescheide erhalten oder erfahren, in welcher Höhe die Elternbeiträge festgesetzt werden, ändern sich ab 1. Dezember 2017 die Öffnungszeiten. Mittwochs sind die Mitarbeiter bis auf Weiteres nicht persönlich oder telefonisch erreichbar.

[weiter]

huma eröffnet

Mit der Eröffnung von huma wird ein zentraler und bedeutsamer Bestandteil des Masterplans Urbane Mitte in Sankt Augustin Realität. Alle am Planungsprozess und während der Bauzeit beteiligten Akteure von Politik, Stadtverwaltung und Wirtschaftsförderungsgesellschaft freuen sich, dass mit dem neuen Einkaufszentrum die Attraktivität der Stadtmitte deutlich aufgewertet wird. Das ist auch der Verdienst der Bürger, Verbände und anderer Institutionen, die sich im Rahmen der Stadtforen am Planungsprozess des Einkaufszentrums und der Umgestaltung der Stadtmitte beteiligt haben.

[weiter]

Premiere von STADTRADELN in Sankt Augustin erfolgreich

165 aktive Radler, 14 Teams, 27.734 Kilometer und 3.938 Kilogramm eingespartes CO2 sind die Bilanz der ersten Teilnahme der Stadt Sankt Augustin am bundesweiten Wettbewerb STADTRADELN des Klima-Bündnisses. Bürgermeister Klaus Schumacher zeichnete jetzt die drei aktivsten Radfahrer in Sankt Augustin aus. Eine Fortsetzung im nächsten Jahr ist geplant.

[weiter]

Naturerlebnisse in Sankt Augustin 2015

Umweltprogramm startet mit einem Blick in den Sternenhimmel

62 Erlebnis-Spaziergänge, Vorträge, Fahrradtouren und Workshops umfasst das diesjährige Umweltprogramm der Stadt Sankt Augustin. Neben den beliebten Klassikern wie Fledermausnacht oder Schnitzkurse gibt es viele Neuheiten im Programm.

Die Teilnehmer des Umweltprogramms können die Natur in Sankt Augustin und Umgebung ganz „hautnah“ kennenlernen. Das zeigt schon die Titelseite der gerade erschienenen 52-seitigen Broschüre, die Bürgermeister Klaus Schumacher gemeinsam mit dem Ersten Beigeordneten Rainer Gleß und Gerhard Kasper, Leiter des Büros für Natur und Umweltschutz der Stadt Sankt Augustin, jetzt vorstellte.

Hautnah erleben auch die Kinder des Städtischen Bewegungskindergartens Am Park die Natur, bei ihrem wöchentlichen Waldtag. In der Einrichtung ist Waldpädagogik ein fest verankerter Schwerpunkt. Die Kinder erleben spielerisch die Natur. Sie bewegen sich viel an der frischen Luft, was die Widerstandskraft fördert und das Immunsystem stärkt. Bei der Vorstellung des Umweltprogramms luden die Kleinen die Großen zu einem ganz besonderen Natur-Memory ein. Dabei galt es Veranstaltungen des Umweltprogramms aus Natursymbolen zu enträtseln.

Rainer Gleß betonte, dass gerade die Angebote für Kinder und Jugendliche dazu beitragen Umwelt- und Klimaschutz selbstverständlich zu machen. Spielerisch lernen bereits kleine Kinder die Natur zu schätzen. Die Kindergartenkinder erzählten von den zahlreichen Eindrücken, die sie im Wald erleben. Bürgermeister Klaus Schumacher freute sich über das Interesse der Kinder an der Natur und forderte sie dazu auf als „kleine Botschafter“ auch die Erwachsenen mit ihrer Begeisterung anzustecken. Er dankte der Biologin Birgit Dannefelser, für die Ausarbeitung des wieder einmal umfassenden, abwechslungsreichen und spannenden Programms.

Am 22. März startet das Umweltprogramm mit faszinierenden Ein-, An- und Ausblicken in ferne Galaxien und Himmelskörper. Unter dem Titel „Sternstunden über der Heide“ richten die Hobbyastronomen des Köln-Bonner Astrotreff unter der Leitung von Paul Hombach ab 19.30 Uhr wieder ihre verschiedenen Teleskope in den Sankt Augustiner Nachthimmel.

Weiterhin sind altbewährte aber auch viele ganz neue Angebote zu finden: kreative Workshops mit verschiedenen Naturmaterialien, spannende Einblicke in die Umwelt- und Entsorgungstechnik sowie zahlreiche hautnahe Erlebnisse in den verschiedenen Naturräumen für alle Altersstufen.
Nicht verpassen sollten Naturinteressierte beispielsweise die Touren mit dem E-Bike und dem Fahrrad auf den Wegen des Grünen C, den Spaziergang zum Habicht, dem Jahresvogel 2015, den Workshop Steinbildhauerei, einen Vortrag über Wölfe in Deutschland sowie verschiedene erlebnisreiche Nachtwanderungen.
Auch neu im Programm ist eine Naturforscher-Serie, bei der Kinder ab sechs Jahren zu den Themen „Fossilien und Mineralien“, „Sonnenenergie“ und „Erdöl und Kunststoffe“ experimentieren können.
Stammkunden des Programms finden viele der beliebten Aktionen der vergangenen Jahre wieder. Die Fledermausnacht, Freihandschnitzkurse, die Kinderwaldwoche in den Ferien oder das Klettern im Niedrigseilgarten sind meist schnell ausgebucht.

Eine Übersicht über wichtige Ansprechpartner im Umweltbereich, sowie von Vereinen und Initiativen der Region, die im Umwelt- und Naturschutz aktiv sind, komplettieren das Heft.

Teilnahme und Kostenbeitrag
Die Teilnahme an den Einzelveranstaltungen kostet zwischen 2 und 15 Euro. Für die meisten Veranstaltungen ist eine Anmeldung erforderlich. Die Anmeldung ist ab sofort online, per E-Mail an umweltprogramm@sankt-augustin.de oder telefonisch unter 02241/243-445 möglich.

Das Programmheft liegt ab Mitte März in Banken, Sparkassen, Arztpraxen und Geschäften zum Mitnehmen aus. Außerdem steht es zum Download hier zur Verfügung oder kann telefonisch angefordert werden.

11.03.2015