Home

Aktuelles

Kita Im Rebhuhnfeld hat erste Kinder aufgenommen

Seit 1. Februar 2018 ist die städtische Kita Im Rebhuhnfeld in Menden offiziell in Betrieb. Die ersten 20 Kinder werden seitdem betreut. In den nächsten Monaten werden weitere Kinder dazu stoßen. Insgesamt stehen 72 Plätze in vier Gruppen für Kinder ab vier Monaten zur Verfügung. Die Bauzeit betrug nur elf Monate.

[weiter]

Keine Beratungen der ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten

Am 28. Februar und am 1. März 2018 finden keine Beratungen der ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten im Sankt Augustiner Rathaus statt.

[weiter]

Rettungsschwimmer gesucht

Für die Freibadsaison sucht die Stadt Sankt Augustin Rettungsschwimmer/innen als Aushilfen.

[weiter]

Eingeschränkte Öffnungszeiten der Rentenstelle

Am Dienstag, 20. Februar 2018 ist die Rentenstelle der Stadt Sankt Augustin aufgrund einer internen Informationsveranstaltung für die Mitarbeiter erst ab 10.00 Uhr für Ratsuchende geöffnet.

[weiter]

Bürgermeister Klaus Schumacher besucht Fahrrad XXL Feld in Sankt Augustin

Regelmäßig ist Sankt Augustins Bürgermeister Klaus Schumacher in Begleitung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Sankt Augustin mbH (WFG) zu Gast bei ortsansässige Unternehmen. Im Januar besuchte er nun Fahrrad XXL Feld.

[weiter]

Aufwertung des Karl-Gatzweiler-Platzes als zentrale Maßnahme im Integrierten Stadtentwicklungskonzept Zentrum

Im Rahmen des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes für das Zentrum soll auch der Karl-Gatzweiler-Platz aufgewertet werden. Ein Förderantrag auf Mittel aus der Städtebauförderung von Bund, Ländern und Gemeinden wurde im Januar 2018 gestellt. Am Dienstag, 27. Februar 2018, 18.30 Uhr können sich interessierte Sankt Augustiner über die konkrete Planung im kleinen Ratssaal des Rathauses informieren. Die ausgewählten Bänke stehen bereits jetzt im Foyer des Rathauses zum Probesitzen bereit.

[weiter]

Naturerlebnisse in Sankt Augustin 2015

Umweltprogramm startet mit einem Blick in den Sternenhimmel

62 Erlebnis-Spaziergänge, Vorträge, Fahrradtouren und Workshops umfasst das diesjährige Umweltprogramm der Stadt Sankt Augustin. Neben den beliebten Klassikern wie Fledermausnacht oder Schnitzkurse gibt es viele Neuheiten im Programm.

Die Teilnehmer des Umweltprogramms können die Natur in Sankt Augustin und Umgebung ganz „hautnah“ kennenlernen. Das zeigt schon die Titelseite der gerade erschienenen 52-seitigen Broschüre, die Bürgermeister Klaus Schumacher gemeinsam mit dem Ersten Beigeordneten Rainer Gleß und Gerhard Kasper, Leiter des Büros für Natur und Umweltschutz der Stadt Sankt Augustin, jetzt vorstellte.

Hautnah erleben auch die Kinder des Städtischen Bewegungskindergartens Am Park die Natur, bei ihrem wöchentlichen Waldtag. In der Einrichtung ist Waldpädagogik ein fest verankerter Schwerpunkt. Die Kinder erleben spielerisch die Natur. Sie bewegen sich viel an der frischen Luft, was die Widerstandskraft fördert und das Immunsystem stärkt. Bei der Vorstellung des Umweltprogramms luden die Kleinen die Großen zu einem ganz besonderen Natur-Memory ein. Dabei galt es Veranstaltungen des Umweltprogramms aus Natursymbolen zu enträtseln.

Rainer Gleß betonte, dass gerade die Angebote für Kinder und Jugendliche dazu beitragen Umwelt- und Klimaschutz selbstverständlich zu machen. Spielerisch lernen bereits kleine Kinder die Natur zu schätzen. Die Kindergartenkinder erzählten von den zahlreichen Eindrücken, die sie im Wald erleben. Bürgermeister Klaus Schumacher freute sich über das Interesse der Kinder an der Natur und forderte sie dazu auf als „kleine Botschafter“ auch die Erwachsenen mit ihrer Begeisterung anzustecken. Er dankte der Biologin Birgit Dannefelser, für die Ausarbeitung des wieder einmal umfassenden, abwechslungsreichen und spannenden Programms.

Am 22. März startet das Umweltprogramm mit faszinierenden Ein-, An- und Ausblicken in ferne Galaxien und Himmelskörper. Unter dem Titel „Sternstunden über der Heide“ richten die Hobbyastronomen des Köln-Bonner Astrotreff unter der Leitung von Paul Hombach ab 19.30 Uhr wieder ihre verschiedenen Teleskope in den Sankt Augustiner Nachthimmel.

Weiterhin sind altbewährte aber auch viele ganz neue Angebote zu finden: kreative Workshops mit verschiedenen Naturmaterialien, spannende Einblicke in die Umwelt- und Entsorgungstechnik sowie zahlreiche hautnahe Erlebnisse in den verschiedenen Naturräumen für alle Altersstufen.
Nicht verpassen sollten Naturinteressierte beispielsweise die Touren mit dem E-Bike und dem Fahrrad auf den Wegen des Grünen C, den Spaziergang zum Habicht, dem Jahresvogel 2015, den Workshop Steinbildhauerei, einen Vortrag über Wölfe in Deutschland sowie verschiedene erlebnisreiche Nachtwanderungen.
Auch neu im Programm ist eine Naturforscher-Serie, bei der Kinder ab sechs Jahren zu den Themen „Fossilien und Mineralien“, „Sonnenenergie“ und „Erdöl und Kunststoffe“ experimentieren können.
Stammkunden des Programms finden viele der beliebten Aktionen der vergangenen Jahre wieder. Die Fledermausnacht, Freihandschnitzkurse, die Kinderwaldwoche in den Ferien oder das Klettern im Niedrigseilgarten sind meist schnell ausgebucht.

Eine Übersicht über wichtige Ansprechpartner im Umweltbereich, sowie von Vereinen und Initiativen der Region, die im Umwelt- und Naturschutz aktiv sind, komplettieren das Heft.

Teilnahme und Kostenbeitrag
Die Teilnahme an den Einzelveranstaltungen kostet zwischen 2 und 15 Euro. Für die meisten Veranstaltungen ist eine Anmeldung erforderlich. Die Anmeldung ist ab sofort online, per E-Mail an umweltprogramm@sankt-augustin.de oder telefonisch unter 02241/243-445 möglich.

Das Programmheft liegt ab Mitte März in Banken, Sparkassen, Arztpraxen und Geschäften zum Mitnehmen aus. Außerdem steht es zum Download hier zur Verfügung oder kann telefonisch angefordert werden.

11.03.2015