Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Sankt Augustin ist Teil des Radrennens „Deutschland Tour“

Die Deutschland Tour, ein Radrennen der Spitzenklasse, macht am Donnerstag, 23. August 2018 Station in unserer Region, denn die Etappe „Koblenz – Bonn“ steht an. Zwischen 15.00 Uhr und 15.30 Uhr wird es im Bereich Pleistalstraße/Schloßstraße zu kurzzeitigen Verkehrsbehinderungen kommen. Die Radsportgruppe kommt aus Richtung Königswinter und fährt über die Pleistalstraße und die Schloßstraße in Richtung Stieldorf weiter. Eine Absicherung durch Polizei und Sicherheitskräfte ist im Vorfeld und während der Durchfahrt gewährleistet.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin bildet aus

Die Stadtverwaltung ermöglicht es insgesamt sieben jungen Menschen in diesem Jahr mit ihrer Ausbildung bei der Stadt Sankt Augustin ihre ersten Schritte auf dem Weg ins Berufsleben zu beschreiten. Insgesamt werden derzeit 17 Auszubildende in den unterschiedlichsten Berufen bei der Stadt ausgebildet. Bürgermeister Klaus Schumacher begrüßte die neuen Auszubildenden. Er wünschte ihnen einen guten Start und viel Erfolg in ihrer Ausbildung.

[weiter]

Stadtwerke Sankt Augustin –EVG- sponsern neue UV-Shirts

Die Mitarbeiter des Freibades in Sankt Augustin können sich über eine neue Ausstattung freuen. EVG-Geschäftsführer Marcus Lübken und Ali Doğan, Beigeordneter für Kultur und Sport der Stadt Sankt Augustin, überreichen dem Freibadpersonal 100 neue T-Shirts mit UV-Schutz.

[weiter]

Offener Treff Gutenbergschule

Die Gutenbergschule in der Pauluskirchstraße sucht für ihren „Offenen Treff“, der für Jugendliche ab 12 Jahren, in den Räumlichkeiten der Förderschule angeboten wird, ehrenamtliche Unterstützung. Bei dem Projekt geht es um die Begleitung von Schülern der Förderschule mit dem Ziel, Hemmschwellen abzubauen und sie mittelfristig in bestehende offene Einrichtungen der Stadt zu integrieren. Los geht’s ab Anfang September, zunächst befristet bis zum 30. April 2019.

[weiter]

Farbenfroh in den Bildungsherbst

Das neue Semester der VHS Rhein-Sieg beginnt am 3. September. Das Kursprogramm ist in allen öffentlichen Gebäuden, Banken und Sparkassen sowie bei Ärzten und Apotheken erhältlich. Ferner steht es online unter www.vhs-rhein-sieg.de zur Verfügung.

[weiter]

Extreme Trockenheit

Der Zentrale Bauhof der Stadt Sankt Augustin warnt aufgrund der anhaltenden Hitze und Trockenheit vor Gefahren durch sogenannte „Grünastbrüche“ im Stadtgebiet. Die Gefahr besteht generell bei allen Bäumen, also auch auf allen privaten Grünflächen.

[weiter]

Wohnungen zur Unterbringung von Flüchtlingsfamilien weiterhin gesucht

Steyler Missionare stellen Yrsa-von-Leistner-Haus für Flüchtlinge zur Verfügung

Die Hilfsbereitschaft der Menschen in Sankt Augustin ist groß, die Flüchtlinge, die in Sankt Augustin eine neue Heimat finden wollen, zu unterstützen. Mittlerweile konnten bereits drei angebotene Häuser für die Unterbringung von Flüchtlingsfamilien angemietet und bezogen werden. Die Steyler Missionare nehmen ab Mitte März 15 bis 20 Flüchtlinge auf dem Campus auf. Da mit weiteren Zuweisungen von Flüchtlingen zu rechnen ist, sucht die Stadt auch weiterhin vor allem für Familien geeigneten Wohnraum.

Blick auf das Rathaus

Bürgermeister Klaus Schumacher dankt den Bürgern, die ihre Immobilien kurzfristig der Stadtverwaltung für die Unterbringung der Flüchtlinge angeboten haben. Dort leben jetzt fünf Familien, die sich ein Zuhause schaffen und noch besser in die Gesellschaft integrieren können. Weitere Immobilienangebote in Sankt Augustin sind willkommen. Die Wohnungen sollen geeignet sein, Familien und keine Einzelpersonen unterzubringen. In der Regel sollten die Wohneinheiten zwischen 60 und 75 Quadratmeter groß sein, damit Familien die Wohnungen alleine beziehen können. Gezahlt wird von der Stadt Sankt Augustin die ortsübliche Miete.

Die Steyler Missionare stellen ab Mitte März das Yrsa-von-Leistner-Haus für die Unterbringung von Flüchtlingen zur Verfügung. Derzeit wird es noch von chinesischen Ordensschwestern bewohnt, die in einen separaten Wohnbereich im Kloster übersiedeln, sobald dieser renoviert ist. Das Haus umfasst fünf Wohneinheiten und kann 15 bis 20 Flüchtlinge beherbergen. P. Martin Üffing SVD, Rektor des Klosters, freut sich zusammen mit der Hausgemeinschaft darauf, die Flüchtlinge bei sich aufzunehmen. „Alles Mögliche für Menschen zu tun, die Schutz und Hilfe suchen, ist eine menschliche Pflicht. Durch unseren Einsatz in der ganzen Welt kennen wir die Sorgen und Nöte von Menschen aus den unterschiedlichsten Ländern. Und wir schätzen und bejahen die Vielfalt der Menschen, auch in unserem Zusammenleben.“ Flucht und Migration sind Schwerpunkte des Engagements der Steyler Missionare. Daher planen sie auch für die Zukunft weitere Unterstützung.

Klaus Schumacher: „Ich freue mich sehr über so viel Engagement von Privatinitiativen, Institutionen wie Kirchen oder Vereine oder anderen mit der Flüchtlingshilfe befassten Institutionen. Dadurch erhalten die Flüchtlinge neben einer Unterkunft und den notwendigen finanziellen Mittel zum Lebensunterhalt auch andere Angebote zum Beispiel in den Bereichen Bildung, Gesundheit oder Freizeit. Hier ziehen alle an einem Strang, um Integration möglich zu machen. Allen, die sich in der unterschiedlichsten Art und Weise für die Flüchtlinge einsetzen, danke ich herzlich“.

Derzeit sind 193 Flüchtlinge in sechs Flüchtlingsunterkünften und vier Wohnungen untergebracht.

26.02.2015