Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Arbeiten am Rasensportplatz in Meindorf abgeschlossen

Die Sanierung des Meindorfer Rasensportplatzes ist abgeschlossen. Aufgrund der Lage des Platzes im Naturschutzgebiet an der Sieg mussten die Stadt Sankt Augustin und der FC Adler dabei strenge Anforderungen beachten. Der Platz soll aber erst im nächsten Jahr bespielt werden. Im Frühjahr wird er offiziell eingeweiht.

[weiter]

Termine für Samstagstrauungen 2019 ab sofort reservieren

Ab sofort können für das nächste Jahr Termine für Trauungen am Samstag in der Niederpleiser Mühle und auf Schloss Birlinghoven beim Standesamt der Stadt Sankt Augustin reserviert werden. Im Einzelnen handelt es sich um folgende Tage:

[weiter]

Erfolgreiches Workshopkonzert

Der Wochenendworkshop der Fachbereiche Holzblas- und Zupfinstrumente der Musikschule der Stadt Sankt Augustin fand einen gelungenen Abschluss in einem gemeinsamen Konzert der Teilnehmer im großen Ratssaal. Kai Engel, Filialleiter der Kreissparkasse Köln aus Sankt Augustin-Ort, übergab bei dieser Gelegenheit einen Scheck in Höhe von 1.000 Euro der Stiftung der Kreissparkasse Köln. Mit dem Betrag, der durch den Förderverein der Musikschule großzügig aufgestockt wurde, konnte eine neue Harfe für die Musikschule angeschafft werden.

[weiter]

Eingeschränkte Öffnungszeiten der Rentenstelle

Während der Herbstferien vom 15. bis zum 26. Oktober 2018 ändern sich die Öffnungszeiten der Rentenstelle der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Noch Bundesfreiwilligenstellen in Sankt Augustin frei

Fürs Leben Lernen und gleichzeitig einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft leisten, den eigenen Lebenslauf für spätere Bewerbungen bereichern oder Wartezeiten bis zum Beginn von Ausbildung oder Studium überbrücken können Motive für die Ableistung des Bundesfreiwilligendienstes sein. Die Stadt Sankt Augustin und der Verein zur Förderung der städtischen Jugendeinrichtungen in Sankt Augustin bieten insgesamt acht Plätze an. Durch Absagen können kurzfristig noch drei Plätze besetzt werden.

[weiter]

Aktivste Radler beim STADTRADELN ausgezeichnet

203 fleißig in die Pedalen tretende Radler sorgten für den ersten Platz Sankt Augustins beim STADTRADELN 2018 im Rhein-Sieg-Kreis. 51.827 Kilometer und 7.359 Kilogramm eingespartem CO2 zeigte das Radelmeter zum Abschluss der dreiwöchigen Aktion. Die beiden Spitzenreiter haben mit gemeinsam knapp 3.000 Kilometer ein großen Anteil gehabt und wurden jetzt im Rathaus ausgezeichnet.

[weiter]

Bezahlbarer barrierefreier Wohnraum auch in Sankt Augustin knapp

Vierte Bürgerwerkstatt zum Aktionsplan Inklusion zu den Themen Bauen und Wohnen

Mehr als 20 Teilnehmer diskutierten im Rahmen einer Bürgerwerkstatt über die Herausforderungen beim barrierefreien Wohnen. Auch wenn Sankt Augustin bereits verschiedene barrierefreie Wohnangebote bereithält, fehlen vor allem bezahlbare Wohnungen. Alle Ergebnisse der Bürgerwerkstatt fließen in den kommunalen Aktionsplan Inklusion ein, der am Ende des gesamten Prozesses erstellt wird.

Schaubild Inklusion zerbor-fotolia.com

Im Rahmen der Veranstaltung stellte die Stadt Sankt Augustin zunächst das vorhandene Beratungsangebot zum Thema barrierefreies Bauen und Umbauen vor. Neben der Wohnberatung der Arbeitwohlfahrt, AWO Bonn/Rhein-Sieg, die über die Möglichkeiten von Umbau oder Änderung der häuslichen Umgebung berät, gibt es ein ebenfalls kostenloses Beratungsangebot der Stadtverwaltung zu Fragen des barrierefreien Bauens. Christiane Hütténes klärt mit den Ratsuchenden beispielsweise, ob eine Änderung der Wohnung in Bezug auf den Abbau von baulichen Barrieren überhaupt umsetzbar ist und welche Planungen hierfür erforderlich sind. Das Angebot umfasst auch Hausbesuche. Die Stadt Sankt Augustin entwickelt aktuell ein Monitoring Barrierefreiheit, dass bei Neu- und Umbauprojekten Anwendung finden soll. Das Pilotprojekt Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses in Niederpleis ist mittlerweile fertiggestellt. Die Ergebnisse werden derzeit ausgewertet. Weitere Informationen zum Thema gibt es im Internet unter www.sankt-augustin.de Stichwort „Barrierefreies Bauen“.

Obwohl es bereits verschiedene barrierefreie Wohnangebote gibt, mangelt es doch nach wie vor an bezahlbarem Wohnraum. Auch kleine und große Wohnungen stehen nicht in ausreichender Zahl zur Verfügung. Bemängelt wird, dass keine Stelle über komplette und verlässliche Zahlen zum Wohnungsbestand und zum Bedarf an barrierefrei ausgestatteten Wohnungen hat. Außerdem fehlen nach wie vor stationäre Plätze in Pflege- und Wohnheimen.

Die Teilnehmer wünschten sich verstärkt Werbung zum Thema barrierefreies Bauen, um Investoren zu motivieren, sich damit auseinanderzusetzen und bereits vorhandene Angebote öffentlich zu machen. Dazu könnte auch eine Informationsbörse dienen. Alle Beratungsstellen sollten besser vernetzt werden. Die Ortsteilentwicklungskonzepte aber auch die Bebauungspläne sollten künftig Leitlinien zur Inklusion erhalten.

Alle Anregungen, Kritikpunkte und Wünsche wurden von der Gesellschaft für Forschung und Beratung im Gesundheits- und Sozialbereich mbH, Köln, aufgenommen. Bei der Erstellung des kommunalen Aktionsplans Inklusion finden diese Punkte Berücksichtigung.

Die nächste Bürgerwerkstatt zu den Themen Bildung und Erziehung findet am Donnerstag, 11. September 2014 wieder im Rathaus statt. Weitere Informationen gibt es auch unter www.sankt-augustin.de/inklusion.

07.07.2014