Home

Aktuelles

Großeinsatz an der Frida-Kahlo-Schule beendet

Im Rahmen des Großeinsatzes an der Frida-Kahlo-Schule nach einem Chlorgasaustritt, zeigte die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Sankt Augustin erneut, wie leistungsfähig sie im Ehrenamt ist. Unterstützt von Kräften weiterer Feuerwehren, vom Rettungsdienst und der Polizei gelang es, die Lage ruhig und geordnet unter Kontrolle zu halten. Gegen 22 Uhr konnte der Einsatz beendet werden. Acht Personen mussten leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht werden.

[weiter]

Erörterungstermin im Planfeststellungsverfahren für den Flughafen Köln/Bonn

Im Planfeststellungsverfahren der Bezirksregierung Düsseldorf für den Flughafen Köln/Bonn findet am Montag, 17. September, ab 10 Uhr, im Sartory-Saal in Köln ein Erörterungstermin statt, bei dem die bisher im Anhörungsverfahren erfolgten Stellungnahmen und Einwendungen und sonst in Betracht kommenden Entscheidungsgrundlagen beraten und verhandelt werden.

[weiter]

Begegnungsstätte CLUB fährt zum Zoo nach Neuwied

Am Donnerstag, 26. Juli 2018 lädt die Begegnungsstätte CLUB der Stadt Sankt Augustin interessierte Senioren zu einer Halbtagesfahrt zum Zoo nach Neuwied ein. Der Fahrpreis beträgt 24,50 Euro und umfasst die Kosten für die Busfahrt sowie den Eintritt und die Führung durch den Zoo.

[weiter]

Grillfest des CLUB auf dem Karl-Gatzweiler-Platz

Die Begegnungsstätte CLUB der Stadt Sankt Augustin veranstaltet am Mittwoch, 18. Juli 2018 in der Zeit von 14 Uhr bis ca. 17 Uhr ihr beliebtes Grillfest auf dem Karl-Gatzweiler-Platz. Anmeldungen, mit Zahlung eines Unkostenbeitrags in Höhe von 9 Euro, sind noch bis zum 16. Juli 2018 möglich.

[weiter]

Bundesfreiwilligendienststellen zu besetzen

Im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes bietet die Stadt Sankt Augustin interessante Einsatzstellen für alle Freiwilligen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, in verschiedenen Einrichtungen an. Alle Stellen sollen grundsätzlich für 12 Monate und mit 39 Wochenstunden besetzt werden. Der Einsatz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt vorgesehen.

[weiter]

Stichweg Auf den Urden wird gesperrt

In einem Stichweg der Straße Auf den Urden in Hangelar wird ab Montag, 9. Juli 2018 der Kanal saniert. Die Sanierung erfolgt in offener Bauweise. Dafür ist tagsüber für voraussichtlich zwei Wochen eine Vollsperrung erforderlich. Die Anwohner wurden über die Einschränkung der Zufahrt zu ihren Grundstücken bereits informiert. Fußgänger können jederzeit passieren.

[weiter]

Sicheres Silvesterfeuerwerk zum Jahreswechsel

Tipps zum Umgang mit Böllern, Raketen und Co.

Böller, Blitze, Schwärmer …vor Silvester füllen sie wieder die Regale und täuschen mit bunten Verpackungen über den explosiven und damit auch gefährlichen Inhalt hinweg. Wenn Sie folgende Tipps beachten, können Sie entspannt den Jahreswechsel genießen.

Feuerwerk

So schön das Silvesterfeuerwerk am Himmel auch anzuschauen ist, führt der sorglose Umgang mit Feuerwerkskörpern doch immer wieder zu Unfällen: vom Wohnungsbrand bis hin zu Gehörschäden und schwersten Verletzungen im Gesicht und an Händen und Armen.

Achten Sie beim Kauf insbesondere darauf, dass Feuerwerkskörper mit einem CE-Zeichen versehen sind oder eine BAM-Nummer tragen. Nur solche Feuerwerkskörper sind von der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung getestet und zugelassen.

Haustiere sollten sich auf keinen Fall in unmittelbarer Umgebung abbrennender Feuerwerkskörper aufhalten.

Für ein sicheres Silvestervergnügen hat die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Sankt Augustin wichtige Hinweise und nützliche Tipps zusammengestellt.

Bitte nehmen Sie bei aller Freude und Ausgelassenheit zum Jahreswechsel auch Rücksicht auf Ihre Mitmenschen. In Ihrer Umgebung könnten Menschen leben, die wegen ihres Alters, aus gesundheitlichen, beruflichen oder aus anderen Gründen besonderer Ruhe bedürfen.

„Weniger ist manchmal mehr“ - reduzieren Sie Ihr Feuerwerk, auch der Umwelt und dem Klima zuliebe.

Erfahrungsgemäß mehren sich nach den Silvesterfeierlichkeiten bei der Stadt Sankt Augustin Beschwerden über Unrat, der nach dem Feuerwerk auf den Straßen und Plätzen liegen bleibt. Die Stadtverwaltung bittet alle Feiernden, abgebrannte Feuerwerkskörper, leere Sektflaschen usw. wieder mitzunehmen und zu entsorgen.

28.12.2015