Home

Elternbeitrag

Hinweis zu den Elternbeiträgen
 

Für die Betreuung Ihres Kindes in einer Kindertageseinrichtung (Kita), offenen Ganztagsschule (OGS) oder Kindertagespflegestelle ist die Zahlung eines Elternbeitrages notwendig. Dies wird in § 23 des Kinderbildungsgesetzes (KiBiz) geregelt. Die Zahlung gilt für alle Einrichtungen gleichermaßen, unabhängig ob es sich um eine kirchliche, städtische, Elterninitiative oder Kita der AWO handelt.
Elterninitiativen erheben einen zusätzlichen Mitgliedsbeitrag.

In der städtischen Satzung vom 1. August 2014 finden Sie die Grundsätze für die Erhebung der Elternbeiträge sowie die einkommensabhängige Elternbeitragstabelle. Diese Satzung gilt bis zum 31.07.2017.

Zum Kindergartenjahr und Schuljahr am 01.08.2017 treten zwei neue Satzungen in Kraft: Es handelt sich hierbei um die:

  • Satzung der Stadt Sankt Augustin für die Erhebung von Beiträgen für die Inanspruchnahme von Tageseinrichtungen für Kinder und für die Kindertagespflege und
  • Satzung der Stadt Sankt Augustin über die Erhebung von Elternbeiträge für die Nutzung der Angebote im Rahmen der Offenen Ganztagsschule im Primarbereich.

Die Höhe der Beiträge, die ab 01.08.2017 zu zahlen sind, können Sie aus den jeweiligen Tabellen für die Betreuung Ihres Kindes in den Kindertageseinrichtungen, der Kindertagespflege und der Offenen Ganztagsschule (OGS) entnehmen.    


Was ist Einkommen gemäß § 6 der Elternbeitragssatzung?

Für die Berechnung des Elternbeitrages sind das Jahresbruttoeinkommen sowie alle sonstigen Einnahmen/ Geldleistungen ohne Rücksicht auf ihre Herkunft relevant.

Von diesen Einnahmen können folgende Positionen abgezogen werden:

  • nachgewiesene Werbungskosten bzw. die Werbungskostenpauschale,
  • für das dritte und jedes weitere im Haushalt lebende Kind wird ein Freibetrag von zurzeit 7.356,- Euro gemäß Einkommenssteuergesetz abgezogen. 

Grundlage für die Festsetzung ist der Gesamtbetrag der Einkünfte laut Einkommenssteuerbescheid.

Entlastungsbeträge oder Verluste aus anderen Einkunftsarten können nicht berücksichtigt werden.

Bei Beamten, Richtern, Zeit-/ Berufssoldaten oder Personen, die ein Mandat oder eine Beschäftigung ausüben, woraus ihnen bei Ausscheiden eine lebenslängliche Versorgung oder an deren Stelle eine Abfindung zusteht, sind gemäß § 6 Abs. 4 der Elternbeitragssatzung der Stadt Sankt Augustin dem wie vor ermittelten Einkommen 10 v. H. hinzuzurechnen.
Die Regelung über die Erhebung des Zuschlages in Höhe von 10 v. H. verstößt nicht gegen die Verfassung (vgl. Urteil des OVG Münster vom 25.09.1997, 16 A 308/96).

Geschwisterermäßigung nach der bis zum 31.07.2017 geltenden Fassung:

Besucht mehr als ein Kind der Familie oder von Personen, die nach § 3 dieser Satzung an die Stelle der Eltern treten, gleichzeitig eine Kindertageseinrichtung oder eine Einrichtung der Kindertagespflege in Sankt Augustin oder nutzt ein Angebot im Rahmen der Offenen Ganztagsschule, so sind für das erste Kind 80 % und für das zweite Kind 50 % des Regelbeitrages zu zahlen, sofern mindestens eines dieser Kinder Angebote der OGS in Anspruch nimmt. Jedes weitere Kind ist beitragsfrei.
Diese Regelung gilt nicht für die Über-Mittag-Betreuung (ÜMI).

Geschwisterregelung nach den ab 01.08.2017 geltenden Fassungen:

Für die Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege:

Werden mehrere Kinder gleichzeitig in einer Kindertageseinrichtung oder in Kindertagespflege in Sankt Augustin betreut, brauchen Sie nur für das Kind einen Elternbeitrag zu zahlen, das das Betreuungsangebot mit dem höchsten Beitrag nach der Tabelle in Anspruch nimmt. Für jedes weitere Kind, das gleichzeitig in einer Kindertageseinrichtung oder in Kindertagespflege ist, brauchen Sie nichts zu bezahlen. Das gilt auch für die jüngeren Geschwister von „Vorschulkindern“, die nach § 23 Abs. 3 des Gesetzes zur frühen Bildung und Förderung von Kindern (Kinderbildungsgesetz - KiBiz) keinen Beitrag für die Kindertageseinrichtung bzw. Kindertagespflege zahlen müssen.

Für die Offene Ganztagsschule:

Werden mehrere Kinder gleichzeitig in einer Offenen Ganztagsschule (OGS) betreut, müssen Sie für das erste Geschwisterkind 30 % des Beitrages nach der Tabelle zahlen. Für alle weiteren Geschwisterkinder in der OGS brauchen Sie nichts zu bezahlen. Darüber hinaus gibt es für die Geschwisterkinder, die in der Kindertageseinrichtung und der Kindertagespflege betreut werden, einen Familienrabatt bis zur Höhe des Beitrages, den Sie für die OGS zahlen müssen.

Übermittagsbetreuung

Für die Kindertageseinrichtungen:

Benötigen Sie für Ihr Kind eine Betreuung über Mittag, besteht in den meisten Einrichtungen die Möglichkeit an einem Mittagessen teilzunehmen. Die hierfür entstehenden Kosten sind monatlich zu zahlen und werden von den jeweiligen Trägern der einzelnen Einrichtungen erhoben. Die Verpflegungskosten sind unabhängig vom Elternbeitrag zu bezahlen. Städtische Satzung über die Erhebung von Essensgeldern.

Für die Offene Ganztagsschule:

Die Kosten für die Mittagsverpflegung in der Offenen Ganztagsschule werden direkt mit dem jeweiligen OGS-Träger abgerechnet.

Möchten Sie noch mehr wissen?

Antworten zu häufig gestellten Fragen können Sie nachlesen im Informationsblatt zur verbindlichen Einkommenserklärung.

Darüber hinaus stehen Ihnen die Ansprechpartnerinnen der Elternbeitragsstelle gerne für die Beantwortung von Fragen zur Verfügung.  

Welche Unterlagen benötige ich?

Das Formular "Verbindliche Erklärung zum aktuellen Elterneinkommen", können Sie von dieser Seite herunterladen. Sie erhalten es ebenso in Ihrer Kindertageseinrichtung. Des Weiteren benötigt die Stadt Sankt Augustin die Kopien Ihrer aktuellen und vollständigen Einkommensunterlagen.

Weitere Informationen

Ab dem 01.12.2017 bleibt das Sachgebiet mittwochs geschlossen.

Ihre Ansprechpartnerinnen der Elternbeitragsstelle:

Buchstabe A – D (maßgeblich ist der Name des Kindes)
Frau Janzen
Tel. 02241/243-489, E-Mail: elisabeth.janzen@sankt-augustin.de

Buchstabe A - D (maßgeblich ist der Name des Kindes)
Frau Lohmar
Tel. 02241/243-448, E-Mail: Heike.Lohmar@sankt-augustin.de

Buchstabe E – M ohne J (maßgeblich ist der Name des Kindes)
Frau Beilke
Tel. 02241/243-476, E-Mail: beilke@sankt-augustin.de

Buchstabe J, N – Z (maßgeblich ist der Name des Kindes)
Frau Erken
Tel. 02241/243-451 E-Mail: sinem.erken@sankt-augustin.de