Home

Wohngeld, Mietzuschuss, Lastenzuschuss

Wohngeld wird auf Antrag als Zuschuss gezahlt. Es kann als Mietzuschuss oder als Lastenzuschuss gewährt werden.

Antragsberechtigt für den Mietzuschuss sind:

  • Mieter von Wohnraum bzw. Nutzungsberechtigte mit Dauerwohnrecht
  • Bewohner eines Heimes
  • Eigentümer von Wohngebäuden mit mehr als zwei Wohnungen
     

Antragsberechtigt für den Lastenzuschuss sind:

  • der Eigentümer des Eigenheimes, Eigentumswohnung, einer Kleinsiedlung oder einer landwirtschaftlichen Nebenerwerbstelle
  • Inhaber eines eigentumsähnlichen Dauerwohnrechts

Die Wohnungen müssen vom jeweiligen Antragsteller bewohnt sein und er muss die entsprechende Belastung dafür aufbringen.
Der Antrag soll auf dem amtlichen Vordruck erstellt werden, er kann auch formlos oder zur Niederschrift erklärt werden. Man unterscheidet Erst-, Wiederholungs- und Erhöhungsanträge. Bitte beachten Sie, dass Wiederholungs- und Erhöhungsanträge ohne Wohngeldnummer nicht bearbeitet werden können.

Wohngeldformulare erhalten Sie beim Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW (MHKBG)

Die ausgefüllten Formulare können bei der Stadt Sankt Augustin abgeben werden.

Muss ich Fristen beachten?

Bewilligungszeitraum / Gültigkeitsdauer: Regelzeitraum 12 Monate

Bearbeitungsdauer: bis zu 12 Wochen

Weitere Informationen

Frau Müller ist für die Buchstaben A - Ki zuständig,
Herr Wildermuth ist für die Buchstaben Kj - Z zuständig.

Rechtliche Grundlagen

Wohngeldgesetz und Wohngeldverwaltungsvorschriften, Asylbewerberleistungsgesetz, Arbeitsförderungsgesetz, Bundessozialhilfegesetz, Bundesausbildungsförderungsgesetz, Unterhaltssicherungsgesetz, Bürgerliches Gesetzbuch, Ordnungswidrigkeitengesetz, Verwaltungsverfahrensgesetz, Sozialgesetzbuch Teil X, Verwaltungszustellungsgesetz Nordrhein-Westfalen