Home

Bildungs- und Teilhabepaket

Allgemeine Informationen für Empfänger von Leistungen nach dem SGB II oder SGB XII, von Wohngeld oder Kinderzuschlag:

Das Bildungs- und Teilhabepaket umfasst folgende Einzelleistungen:
 

Schüler sind alle Personen, die:

  • noch keine 25 Jahre alt sind,
  • eine allgemeinbildende oder berufsbildende Schule besuchen und
  • keine Ausbildungsvergütung erhalten.

Anspruch auf Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket haben Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, für die

  • Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld nach dem SGB II,
  • Leistungen zum Lebensunterhalt nach dem SGB XII (Sozialhilfe),
  • Mietzuschuss oder Lastenzuschuss nach dem Wohngeldgesetz (Wohngeld), oder
  • Kinderzuschlag nach dem Bundeskindergeldgesetz

gezahlt wird.

Die Leistungen werden grundsätzlich als Sach- oder Dienstleistungen erbracht. Durch eine Kostenzusage wird die Teilnahme ermöglicht: die Abrechnung der Kosten erfolgt mit dem Anbieter (z.B. Schule, Nachhilfelehrer, Verein etc.).
Ausnahme: Leistungen zum persönlichen Schulbedarf und Kosten für die Schülerbeförderung werden als Geldleistungen gewährt.
Die Leistungen werden vom jobcenter rhein-sieg (bei Leistungen nach dem SGB II) oder der Stadtverwaltung (bei Leistungen nach dem SGB XII) zugesagt und dann mit dem jeweiligen Leistungsanbieter direkt abgerechnet.

Für alle Leistungen für Bildung und Teilhabe ist für jedes Kind ein gesonderter Antrag erforderlich.
Ausnahme: Leistungen zum persönlichen Schulbedarf werden an Empfänger von Leistungen nach dem SGB II und SGB XII automatisch zu den genannten Terminen ausgezahlt.

Der Fachbereich Soziales und Wohnen der Stadt Sankt Augustin ist zuständige Stelle für die Antragsannahme und Bearbeitung für Empänger von Leistungen nach dem SGB XII (Sozialhilfe, Wohngeld und Kinderzuschlag ).

 

Welche Behörde ist sonst noch zuständig?

Bei Leistungen nach dem SGB II (Arbeitslosengeld II, Sozialgeld) ist das jobcenter rhein-sieg zuständige Stelle für die Antragsaufnahme.

Welche Unterlagen benötige ich?

Bitte bewahren Sie Rechnungen, Quittungen, Nachweise oder Anmeldungen gut auf, da Sie dieses gegebenenfalls als Nachweis benötigen.

Muss ich Fristen beachten?

Bitte stellen Sie die Anträge rechtzeitig, damit die Leistungen Ihren Kindern in vollem Umfang zu Gute kommen. Bei der Antragstellung erfahren Sie auch, ob Sie Kostennachweise vorlegen müssen.
 

Weitere Informationen