Home

Ansprechpartner

Auskünfte hierzu erteilt Ihnen Gabi Scharmach.

Beteiligung

Anregungen oder Bedenken zum Integrierten Handlungskonzept können Sie hier äußern.
Im Bürgerinformationssystem erfahren Sie, wann die zuständigen Gremien über das Integrierte Handlungskonzept beraten und entscheiden.

Weitere Informationen

Aktuelles

Premiere von STADTRADELN in Sankt Augustin erfolgreich

165 aktive Radler, 14 Teams, 27.734 Kilometer und 3.938 Kilogramm eingespartes CO2 sind die Bilanz der ersten Teilnahme der Stadt Sankt Augustin am bundesweiten Wettbewerb STADTRADELN des Klima-Bündnisses. Bürgermeister Klaus Schumacher zeichnete jetzt die drei aktivsten Radfahrer in Sankt Augustin aus. Eine Fortsetzung im nächsten Jahr ist geplant.

[weiter]

Kanalhausanschlussarbeiten in der Straße In der Holle

Vom 20. bis zum 24. November 2017 führt die Stadt Sankt Augustin Kanalhausanschlussarbeiten in der Straße „In der Holle“ im Stadtteil Birlinghoven durch. In diesem Zeitraum ist eine einseitige Straßensperrung im Bereich des Hauses „In der Holle 7“ für den Kfz-Verkehr notwendig. Die Sperrung wird im Zuge des Baufortschrittes umgestellt. Die Durchfahrt ist in beide Richtungen möglich.

[weiter]

Termine

Mi, 22.11.2017 19:00 bis
20:30

Waldkauz, Falke, Rotmilan - Ein Vortrag über heimische Greifvögel und Eulen

Sie lernen nicht nur die Arbeit der wichtigen Schutzstation kennen, sondern auch die Lebensweise unserer heimischen Greifvögel.

[weiter]

Sa, 25.11.2017 14:00 bis
17:00

Detektive auf Spurensuche - Naturforscher in Aktion (2)

Wolltet ihr schon immer einmal eine Ausbildung zum Detektiv machen? An diesem Nachmittag habt ihr die Gelegenheit dazu!

[weiter]

Integriertes Handlungskonzept Sankt Augustin Zentrum

Stand: 10. November 2016

Blick auf das Sankt Augustiner Zentrum

Das Integrierte Handlungskonzept Sankt Augustin-Zentrum ist fertiggestellt. Nach 2 Jahren intensiver Arbeit einschließlich der Beteiligung der Bürger hat der Rat der Stadt am 9. Dezember 2015 das Konzept mit den Maßnahmenvorschlägen für den öffentlichen Raum, dem Jugendzentrum und dem Rhein-Sieg-Gymnasium beschlossen. Ende Januar 2016 wurde das Konzept mit einem Grundförderantrag und einem Programmantrag der Bezirksregierung zur Prüfung der Förderfähigkeit der beantragten Maßnahmen übergeben. Zunächst werden Fördermittel zur Realisierung der Campus Magistrale im Bereich der Hochschule und zum Neubau des Jugendzentrums an der B 56 beantragt. Darüber hinaus werden auch Maßnahmen beantragt, die zur Durchführung des Gesamtprojektes wie z. B. die Projektsteuerung und Öffentlichkeitsarbeit, aber auch die Kosten für die Erstellung des Konzeptes etc. (Overheadkosten) notwendig sind.

Seit dem 30. September 2016 liegt nun der Zuwendungsbescheid der Bezirksregierung für die Umsetzung der Baumaßnahme Jugendzentrum vor. Die Baumaßnahme wird mit ca. 4,4 Mio € gefördert. Mit den vorbereitenden Arbeiten vor Ort für die Sanierung des Altbaus wird im Dezember 2016 begonnen.

Die weiteren mit dem Programmantrag 2016 beantragten Maßnahmen wurden leider nicht in dem Zuwendungsbescheid berücksichtigt. Die Stadtverwaltung bereitet derzeit den 2. Programmantrag für 2017 vor, der die in 2016 noch nicht bewilligten Maßnahmen sowie ggf. einen ersten Bauabschnitt zur Sanierung des Rhein-Sieg-Gymnasiums beinhalten soll.

Nachfolgend können Sie das Integrierte Handlungskonzept einschließlich der Maßnahmenpläne einsehen:

Abschlussbericht
Gesamtkonzept
Private Bauvorhaben
Projektblätter 1
Projektblätter 2
Inhaltsverzeichnis Anlagen

 

Ansprechpartner

Auskünfte hierzu erteilt Ihnen Gabi Scharmach.

Beteiligung

Anregungen oder Bedenken zum Integrierten Handlungskonzept können Sie hier äußern.
Im Bürgerinformationssystem erfahren Sie, wann die zuständigen Gremien über das Integrierte Handlungskonzept beraten und entscheiden.

Weitere Informationen