Hier geht es zur Startseite

Ansprechpartner

Auskünfte hierzu erteilt Ihnen Stefanie Otto.
Tel. 02241/243-360
stefanie.otto@sankt-augustin.de

Bürgerversammlung am 3. Juli 2014

Protokoll

Beteiligung

Im Bürgerinformationssystem erfahren Sie, wann die zuständigen Gremien über das Planverfahren beraten und entscheiden.

Aktuelles

Halbzeit beim Fahrradklima-Test!

Macht das Radfahren in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis Spaß? Unter diesem Motto läuft seit Anfang Oktober wieder der Fahrradklima-Test des ADFC, gefördert durch das Bundesverkehrsministerium.

[weiter]

Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung fördert Umbau des Karl-Gatzweiler-Platzes

Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die Umgestaltung des Karl-Gatzweiler-Platzes und weitere Maßnahmen 2019 mit 1,923 Millionen Euro. Der Bewilligungsbescheid, der Aufschluss über die einzelnen Maßnahmen geben wird, soll Ende 2018 erteilt werden.

[weiter]

Termine

So, 21.10.2018 10:00 bis
12:30

Wanderfische in der Sieg - Die Kontroll- und Fangstation in Buisdorf

Lernen Sie die Kontroll- und Fangstation in Buisdorf kennen und erleben Sie das Heben eines Fangkorbes.

[weiter]

Di, 30.10.2018 10:00 bis
Di, 20.11.2018 18:00

Die Rückkehr des Wolfes nach NRW - Ausstellung

Eine Ausstellung über die Biologie und das Verhalten freilebender Wölfe.

[weiter]

Stadtteilentwicklungsplanung Menden

Stand: 19. August 2015

Ausschnitt einer Planskizze und drei Fotos, die den Ortskern Menden zeigen

Der Umwelt-, Planungs- und Verkehrsausschuss der Stadt Sankt Augustin hat die Stadtverwaltung beauftragt, für den Ortskern des Ortsteiles Menden einen Stadtteilentwicklungsplan (STEP) zu erstellen.
Das Hauptaugenmerk lag dabei auf der Entwicklung im Bereich Einzelhandel und Gastronomie. Hier wurden in jüngerer Zeit Tendenzen zu einer rückläufigen Entwicklung wahrgenommen. Mit der Schließung des Supermarktes in der Burgstraße bekommen diese Entwicklungstendenzen noch zusätzliche Aktualität.

Da die Nahversorgung und die Gastronomie eine wesentliche Bedeutung für die Attraktivität eines Ortsteilzentrums haben, wurden im Rahmen dieser Planung Möglichkeiten erarbeitet, die einer weiteren Negativentwicklung entgegen wirken. Mit dem Instrument der Stadtteilentwicklungsplanung wurden nach einer Stärken- und Schwächenanalyse die Potenziale im Hinblick auf die städtebauliche Gestaltung und die Nutzungen im öffentlichen Raum aufgezeigt.
 

Entstehungsprozess der Stadtteilentwicklungsplanung

So wurden nach der ersten stadtplanerischen Analyse die Mendener Bürgerinnen und Bürger ebenso wie die politischen Gremien intensiv beteiligt. Während der ersten Bürgerversammlung im Juli 2014 wurden Ideen für eine funktionale und gestalterische Aufwertung des Ortskerns entwickelt und diskutiert, aber auch die heute schon vorhandenen Qualitäten herausgearbeitet.

Die Diskussionsergebnisse wurden aus planerischer Sicht ausgewertet und in mögliche Ziele der Stadtteilentwicklung mit einer ersten Fassung des Maßnahmenkatalogs gegliedert. Hinzu kamen eine städtebauliche Machbarkeitsstudie für die künftige Gestaltung des Marktplatzes und teilräumliche Gestaltungsstudien. Mit diesen Studien sollte die mögliche städtebauliche Umsetzung der Ziele und Maßnahmen überprüft und beispielhaft dargestellt werden. Diese Ergebnisse wurden im Umwelt-, Planungs- und Verkehrsausschuss der Stadt Sankt Augustin beraten.

Die nachfolgende zweite Öffentlichkeitsbeteiligung im Januar 2015 sowie die Beratung im Fachausschluss erbrachten eine Reihe von Ergänzungen und Änderungen des Maßnahmenkataloges, die in den Abschlussbericht eingeflossen sind. Dieser wurde wiederum in den politischen Gremien vorgestellt und schließlich im Juni 2015 vom Rat der Stadt Sankt Augustin beschlossen.

Zur Information der interessierten Bürgerinnen und Bürger fand am 18. August 2015 die abschließende Bürgerinformation zur Stadtteilentwicklungsplanung für den Ortskern von Menden statt. Im Mittelpunkt dieser Veranstaltung stand der beschlossene Abschlussbericht. Darin enthalten sind fünf konkrete Ziele sowie Maßnahmenvorschläge, wie das Ortsteilzentrum städtebaulich aufgewertet und stärker belebt werden kann. 
 

Planungsrelevante Unterlagen

Ansprechpartner

Auskünfte hierzu erteilt Ihnen Stefanie Otto.
Tel. 02241/243-360
stefanie.otto@sankt-augustin.de

Bürgerversammlung am 3. Juli 2014

Protokoll

Beteiligung

Im Bürgerinformationssystem erfahren Sie, wann die zuständigen Gremien über das Planverfahren beraten und entscheiden.