Home

Ihr Kontakt

Fragen zur Baumaßnahme?

Bitte wenden Sie sich an:

Johanna Spieker

Tel.: 02241/243-522

johanna.spieker@sankt-augustin.de

Aktuelles

Mobilitätsstation und Radhaus im Zentrum eröffnet

Am Haltepunkt Sankt Augustin Zentrum/Hochschule Bonn-Rhein-Sieg ist in den letzten Wochen eine verkehrsmittelübergreifende Mobilitätsstation entstanden. Hier werden künftig die unterschiedlichsten Fortbewegungsmöglichkeiten wie Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV), Rad- und Fußverkehr, E-Autos und Carsharing-Angebote verknüpft. Vor allem Radfahrer finden im Radhaus attraktive Angebote wie diebstahl- und witterungsgeschützte Stellplätze, kostenlose Ladestationen für E-Bikes, Schließfächer für Fahrradbekleidung und Zubehör und eine fest installierte Luftpumpe.

[weiter]

Stichweg Auf den Urden wird gesperrt

In einem Stichweg der Straße Auf den Urden in Hangelar wird ab Montag, 9. Juli 2018 der Kanal saniert. Die Sanierung erfolgt in offener Bauweise. Dafür ist tagsüber für voraussichtlich zwei Wochen eine Vollsperrung erforderlich. Die Anwohner wurden über die Einschränkung der Zufahrt zu ihren Grundstücken bereits informiert. Fußgänger können jederzeit passieren.

[weiter]

Termine

Di, 24.07.2018 14:00 bis
15:30

Alles geklärt? So wird unser Wasser wieder sauber - Ein Rundgang auf der Kläranlage

Mitarbeiterin Heike Brentrup führt euch an diesem Nachmittag hinter die Kulissen der hochmodernen Abwasserbehandlungsanlage.

[weiter]

Do, 26.07.2018 11:00 bis
15:00

Genuss-Radeln? - Aber SICHER!

Radfahrtrainer Uwe Philipp gibt im Rahmen der Tour wertvolle Tipps für das sichere E-Bike-Fahren.

[weiter]

Kanalsanierung in Sankt Augustin-Ort zweiter Bauabschnitt

Januar bis Juli 2018

Aktuelle Baustelleninformation

Die Kanalsanierung wird teilweise mit Schlauchliner durchgeführt.

Im Stadtteil Ort wird ab 8. Januar 2018 ein weiterer Bauabschnitt des Kanalsanierungskonzeptes der Stadt Sankt Augustin umgesetzt. Auf Grund der Größe des Sanierungsgebietes, wurde die Baumaßnahme in zwei Bauabschnitte unterteilt. Der erste Bauabschnitt ist bereits abgeschlossen. Die Sanierung erfolgt überwiegend in geschlossener Bauweise.

In der Regel wird der Kanal von innen mit Schlauchlinern renoviert oder mit Hilfe von Robotertechnik saniert. Dadurch lassen sich Bauzeit aber auch Einschränkungen für die Anlieger und den Verkehr reduzieren. Während der Arbeiten kann es trotzdem tageweise zu Einengungen der Fahrbahn kommen. Der Verkehr wird dann an den Baufeldern vorbeigeführt. Fußgänger können den Baustellenbereich jederzeit passieren. Stadt und bauausführende Firma versuchen die Beeinträchtigung so gering wie möglich zu halten, bitten aber um Verständnis für die erforderlichen Sanierungsmaßnahmen.

Betroffene Straßen im zweiten Teilabschnitt:

Agnes-Miegel-Straße, Alte Heerstraße, Am Kirschbäumchen, An der Schleuterbach, Arnold-Janssen-Straße, Auf dem Butterberg,
Berliner Straße, Bonner Straße, Brunnenstraße,
Distelweg,
Ernst-Moritz-Arndt-Straße,
Friedensstraße,
Gottfried-Keller-Straße,
Hammstraße, Heilsberger Straße, Heinrich-Heine-Straße, Hermann-Löns-Straße, Holzweg, Hubert-Minz-Straße, Husarenstraße,
Kleiststraße, Klosterstraße,
Markt,
Pestalozzistraße,
Rathausallee, Rilkestraße,
Sandstraße, Sonnenweg,
Tannenweg, Theodor-Storm-Allee,
Vom-Stein-Straße, Von-Claer-Straße,
Waldstraße.

Die Baumaßnahme

Das Kanalsanierungskonzept der Stadt Sankt Augustin sieht auch umfangreiche Sanierungsmaßnahmen im Stadtteil Ort vor. Da bei dieser Baumaßnahme 130 Schachtbauwerke und etwa 5,3 Kilometer Kanal verteilt im ganzen Stadtteil saniert werden, werden die Bauarbeiten in mehreren Straßenzügen parallel ausgeführt. Aufgrund der Größe des Sanierungsgebietes wurde die Maßnahme in zwei Teilabschnitte unterteilt. Der erste Bauabschnitt ist abgeschlossen. Mit der Baumaßnahme werden die Entwässerungsanlagen auf den aktuellen Stand der Technik gebracht. Damit sorgt die Stadt Sankt Augustin für deren Werterhalt.

Baukosten

Für den zweiten Bauabschnitt im Sanierungsprojekt Ort sind 1,02 Mio. Euro eingeplant. Die Kosten für den ersten Teilabschnitt belaufen sich auf 640.000 Euro. Damit wurde der geplante Kostenrahmen von 700.000 Euro unterschritten. Die Kosten für die gesamte Sanierungsmaßnahme werden durch die Abwassergebühren finanziert. Den Grundstückseigentümern entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten.

Ihr Kontakt

Fragen zur Baumaßnahme?

Bitte wenden Sie sich an:

Johanna Spieker

Tel.: 02241/243-522

johanna.spieker@sankt-augustin.de