Hier geht es zur Startseite

Barrierefreies Bauen

Informationen zum barrierefreien Bauen erhalten Sie von
Stefanie Otto
Tel. 02241/243-360
E-Mail: stefanie.otto@sankt-augustin.de

 

Einblicke in die Thematik des Abbaus baulicher Barrieren im häuslichen Umfeld finden Sie in der Broschüre Wohnen ohne Barrieren für jedes Alter.

AWO Wohnberatung

Die Arbeitwohlfahrt, AWO Bonn/Rhein-Sieg berät Sie gerne über die Möglichkeiten von Umbau oder Änderung Ihrer häuslichen Umgebung.
Christa Behrendt
Elke Emmerich
Petra Krechel
Karin Michels
erreichen Sie unter:
Tel.: 02241 / 866 857 20
Fax: 02241 / 866 857 17
Mail: wohnberatung@awo-bnsu.de

Behindertenbeauftragte

Isabella Praschma-Spitzeck
Horst Ritter

Rathaus, Zi. 9, Erdgeschoß:
Sprechzeiten:
montags 15.00 Uhr bis 16.30 Uhr
mittwochs 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Tel.: 02241 / 243 401
Fax: 02241 / 243 77401
Mail:
isabella.praschmaspitzeck@sankt-augustin.de
horst.ritter@sankt-augustin.de

Wheelmap

Auf der Internetseite Wheelmap erhalten Sie eine Übersicht über Orte in Sankt Augustin, die auch für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen gut zu erreichen sind.
 

Checkliste

Der Arbeitskreis der Behindertenkoordinatoren und der Behindertenbeauftragten des Landes NRW hat in Kooperation mit der Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Selbsthilfe NRW e.V. eine Checkliste für barrierefreies Bauen heraus gegeben. 

Aktuelles

Noch Bundesfreiwilligenstellen in Sankt Augustin frei

Fürs Leben Lernen und gleichzeitig einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft leisten, den eigenen Lebenslauf für spätere Bewerbungen bereichern oder Wartezeiten bis zum Beginn von Ausbildung oder Studium überbrücken können Motive für die Ableistung des Bundesfreiwilligendienstes sein. Die Stadt Sankt Augustin und der Verein zur Förderung der städtischen Jugendeinrichtungen in Sankt Augustin bieten insgesamt acht Plätze an. Durch Absagen können kurzfristig noch drei Plätze besetzt werden.

[weiter]

Kommunen und Fachleute aus ganz NRW bei Erfahrungsaustausch zur energetischen Quartierserneuerung in Sankt Augustin

Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen lud gemeinsam mit der Stadt Sankt Augustin zum Erfahrungsaustausch „Energetische Erneuerung im Quartier“ am 6. September 2018 in den Ratssaal nach Sankt Augustin ein. Die zunehmende Bedeutung der energetischen Erneuerung in den Kommunen, die Beantragung von Fördermitteln wie z. B. im Programm KfW 432 „Energetische Stadtsanierung“ und die Komplexität einer integrierten energetischen Quartierserneuerung erfordern ein hohes Maß an Wissenstransfer und Netzwerkarbeit. Deshalb folgten zahlreiche Vertreter aus Kommunalverwaltungen und Fachplaner der Einladung.

[weiter]

Termine

So, 23.09.2018 11:00 bis
14:00

Elfentanz und Zwergenzauber - Zauberhaftes rund um den Wald

Ein zauberhafter Ausflug erwartet euch.Gemeinsam mit den kleinen Tieren des Waldbodens leben Zwerge, Elfen und Waldtrolle ...

[weiter]

Mi, 26.09.2018 14:00 bis
17:00

Vom Korn zum Brot - Einblicke in die Vollkornmühlenbäckerei

Die DLS-Vollkornmühlenbäckerei lädt Sie ein zu einem Blick in die Backstube sowie hinter die Kulissen.

[weiter]

Barrierefreies Bauen

Selbstständig wohnen und leben in jedem Alter

Sankt Augustin soll barrierefrei werden. Schritt für Schritt soll sich die Stadt diesem Ziel nähern, auch wenn nicht alle Ideen in kurzer Zeit und flächendeckend umgesetzt werden. Denn eine barrierefreie Stadt bietet Vorteile für Menschen jeden Lebensalters.

Fahrplan barrierefreie Stadt

Bodenwegweiser Stadt Sankt Augustin

Unter der Federführung des Baudezernates wurde Anfang 2012 eine über die Grenzen der Dezernate hinaus zusammen gesetzte Arbeitsgruppe ins Leben gerufen. Dort wird an einem "Fahrplan barrierefreie Stadt" gearbeitet.

Erste Aufgabe ist ein "Monitoring Barrierefreiheit". Dabei wird in einem Musterverfahren ein großes Bauvorhaben in Sankt Augustin - Niederpleis hinsichtlich seiner barrierefreien Konzeption und Gestaltung fachmännisch begleitet.

In Kürze finden Sie weitere Ergebnisse.

Behindertenbeauftragte

Logo Behindertenbeauftragte

Ist bei Ihnen oder einem Angehörigen möglicherweise eine Behinderung eingetreten? Welche Schritte müssen jetzt gemacht werden, damit Ihnen nach Möglichkeit keine Nachteile bei der Lebensführung entstehen? Gibt es Fördergelder zur Bewältigung Ihres Alltags? Welche Hilfsorganisationen liefern praktische Hilfe oder informieren und beraten? Bei diesen oder ähnlichen Fragen helfen Ihnen die Behindertenbeauftragten Isabella Praschma-Spitzeck und Horst Ritter gerne weiter.

Seniorenberatung

Senioren und Computer Jürgen Werke

Eine barrierfreie Umgebung dient zwar allen Menschen. Die Erfahrung zeigt jedoch, dass besonders ältere Menschen häufig großen Wert legen auf eine barrierefreie Umgebung und eine barrierefreie Wohnung benötigen. So schafft es ein großer Teil von ihnen, auch bis ins hohe Alter hinein selbstständig in den eigenen vier Wänden zu leben. 

Walter Schilling ist der städtische Senioren- und Pflegeberater, der Ihre Fragen zum Thema Älter werden in Sankt Augustin gerne beantwortet.

Barrierefreies Bauen

Informationen zum barrierefreien Bauen erhalten Sie von
Stefanie Otto
Tel. 02241/243-360
E-Mail: stefanie.otto@sankt-augustin.de

 

Einblicke in die Thematik des Abbaus baulicher Barrieren im häuslichen Umfeld finden Sie in der Broschüre Wohnen ohne Barrieren für jedes Alter.

AWO Wohnberatung

Die Arbeitwohlfahrt, AWO Bonn/Rhein-Sieg berät Sie gerne über die Möglichkeiten von Umbau oder Änderung Ihrer häuslichen Umgebung.
Christa Behrendt
Elke Emmerich
Petra Krechel
Karin Michels
erreichen Sie unter:
Tel.: 02241 / 866 857 20
Fax: 02241 / 866 857 17
Mail: wohnberatung@awo-bnsu.de

Behindertenbeauftragte

Isabella Praschma-Spitzeck
Horst Ritter

Rathaus, Zi. 9, Erdgeschoß:
Sprechzeiten:
montags 15.00 Uhr bis 16.30 Uhr
mittwochs 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Tel.: 02241 / 243 401
Fax: 02241 / 243 77401
Mail:
isabella.praschmaspitzeck@sankt-augustin.de
horst.ritter@sankt-augustin.de

Wheelmap

Auf der Internetseite Wheelmap erhalten Sie eine Übersicht über Orte in Sankt Augustin, die auch für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen gut zu erreichen sind.
 

Checkliste

Der Arbeitskreis der Behindertenkoordinatoren und der Behindertenbeauftragten des Landes NRW hat in Kooperation mit der Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Selbsthilfe NRW e.V. eine Checkliste für barrierefreies Bauen heraus gegeben.